Holzfußboden auf den ein Teppich aufgeklebt ist, wieder als Holzfußboden verwenden

Diskutiere Holzfußboden auf den ein Teppich aufgeklebt ist, wieder als Holzfußboden verwenden im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; [ATTACH] Hallo, so sieht er aus, der Fußboden. Wie kann man den so aufbereiten, dass er wie ein normaler Dielenboden aussieht? Und welche...

  1. #1 PatrickC, 24. Mai 2013
    PatrickC

    PatrickC

    Dabei seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberater
    Ort:
    Berlin
    119.jpg
    Hallo, so sieht er aus, der Fußboden.

    Wie kann man den so aufbereiten, dass er wie ein normaler Dielenboden aussieht?
    Und welche Handwerker sind dazu von der Ausbildung her in der Lage?

    Herzlichen Dank!
    Patrick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Kleber runter strippen, mehrmals schleifen mit verschiedenen Körnungen. Befestigung des Bodens dabei kontrolieren und ausbessern.

    Am Ende ist die Frage: nur ölen oder versiegeln? Darüber muss man sich klar werden.

    Machen tun sowas Parkettleger.
     
  4. #3 lunastarska, 24. Mai 2013
    lunastarska

    lunastarska

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbaumeister
    Ort:
    Linkenheim
    also mit einem Stripper wäre ich hier vorsichtig, wenn man mit dem Teil nicht klarkommt machst und ins holz reinrasselst hast du mehr Schaden als vorher. Parkettschleifmaschine ausleihen, grob vorschleifen und dann immer feiner werden bis der Boden schön glatt ist. So einfach ist das. Die Ecken mit einem Deltaschleifer bearbeiten.
     
  5. #4 Gast23627, 24. Mai 2013
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Ja, "so einfach ist das"...

    sagt der Maschinenbaumeister...

    Nein, "so einfach" ist es nicht!

    Aber es geht.

    "machen tun so etwas Parkettleger" wie Lebski richtig schreibt, oder Artverwandte Handwerksberufe.

    Auch bei Wirmachenalleshausmeisterservicemeihammer Firmen wäre ich vorsichtig.

    Gruß
     
  6. #5 Oliver82, 24. Mai 2013
    Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Sitzt da dann nicht alle 2-3m das Schleifpapier mit Kleberesten voll?
     
  7. #6 Gast036816, 24. Mai 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    kann schon sein.
     
  8. #7 lunastarska, 24. Mai 2013
    lunastarska

    lunastarska

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbaumeister
    Ort:
    Linkenheim
    Mit einfach meine ich nicht vom aufwand her, aber die Vorgehensweise nun mal.
    @ JSch
    na wie wäre denn dann deine Alternative? Mit eine Walzenschleifmaschine hole ich Versiegelung vom Parkett oder Treppenlack. Klar setzen sich am Anfang die Bänder zu aber das ist halt mal so.
    Und auch ein Maschinenbauer kann was von Holz verstehen. Mein Schwage hat ne eigene Schreinerei und da bastel ich mir schon ab und an mal was zusammen. Und Praktisch hatte ich die letzen vier Jahre ein Haus von Grund auf renoviert.
     
  9. #8 PatrickC, 24. Mai 2013
    PatrickC

    PatrickC

    Dabei seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberater
    Ort:
    Berlin
    Herzlichen Dank für die interessanten Beiträge! Und eine weitere Fragen:

    Da ich jetzt erst mitbekommen habe, dass da Holz unter dem Teppich ist, habe ich vorher um Angebote für das Verlegen von Fliesen nachgesucht.
    Das günstigste beträgt für die Fläche von 80m2 verteilt auf 3 Räume 2'200 Euro + Mwst + Material.
    1. Ist das ein faires Angebot?
    2. Macht es nach der neuen Erkenntnis noch Sinn, auf dieser Schiene weiter zu fahren oder ist es wesentlich günstiger und sinnvoller den Holzboden direkt als Fußboden zu nutzen?

    Herzlichen Dank!
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Na zumindest hat er wieder was geschrieben, der Maschinist.

    Und danach wieder fragen wie's denn der Fachmann gemacht hätte :mega_lol:




    Jou, so hab ich des auch verstanden.
     
  11. PatrickC

    PatrickC

    Dabei seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketingberater
    Ort:
    Berlin
    "ölen oder versiegeln"?

    Danke Lebski! Was ist der Unterschied und was die Vor- und Nachteile und die Konsequenzen?
    Ich bin handwerklich ziemlich unbeleckt:-)
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Versiegeln ist quasi eine Lackschicht und Ölen ist kein Schichtbildner sondern zieht nur in die Poren ein.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Lackschichten können unterwandert werden, Öl nicht.

    Wenn dir also was runterfällt kann Wasser in die Macke bei Lack eindringen. Bei Öl geht das nicht, da bleibt das Holz geschützt
    ich habe hier einen versiegelten Holzboden und ich habe geölte Arbeitsflächen (lackierte auch noch) Ich würde Holz nicht mehr lackieren, nur noch Ölen... VIEL Unkomplizierter in der Handhabung später. Macken werden einfach übergeölt und gut ist. Lack kann man nicht so einfach reparieren...
     
  15. #13 Gast23627, 25. Mai 2013
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Wenn mein Schwager Orthopäde ist, wechsle ich dennoch keine Kniegelenke aus...
     
Thema:

Holzfußboden auf den ein Teppich aufgeklebt ist, wieder als Holzfußboden verwenden

Die Seite wird geladen...

Holzfußboden auf den ein Teppich aufgeklebt ist, wieder als Holzfußboden verwenden - Ähnliche Themen

  1. Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden

    Ausgleichsmasse auf Fliesen verwenden: Hallo zusammen, ich plane nächste Woche einen Kellerraum auszubauen. Aktuell liegen dort Fliesen die teilweise leider etwas schief sind und...
  2. Holzfußboden riecht nach Abschleifen

    Holzfußboden riecht nach Abschleifen: Hallo in die Runde, meine Frage wurde in ähnlicher Form bereits gestellt und die Anworten gaben auch gute Hinweise. Ich möchte unseren Fall...
  3. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  4. Boden unter dem Teppich riecht muffig

    Boden unter dem Teppich riecht muffig: Hallo liebe Experten, in unserer Wohnung, 2. Stock, Dachgeschoss, Baujahr ca. 1960, die wir seit 20 Jahren besitzen, mieft es auch schon seit...
  5. Was kommt zwischen Rauspundschalung und Teppichboden?

    Was kommt zwischen Rauspundschalung und Teppichboden?: Ich möchte gerne auf meinem Spitzboden Teppich verlegen. Derzeit ist dort eine Rauspundschalung verlegt. Welches Material muss ich zwischen...