Holzhaus nachträglich außen dämmen

Diskutiere Holzhaus nachträglich außen dämmen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo an alle Experten Wir haben für 5 Jahren a Grundstück mit Holzhaus gekauft und ausgebaut für Wochenende oder Kurzurlaube. ( von...

  1. Ronny77

    Ronny77

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kalkulator
    Ort:
    München
    Hallo an alle Experten


    Wir haben für 5 Jahren a Grundstück mit Holzhaus gekauft und ausgebaut für Wochenende oder Kurzurlaube. ( von Amtswegen alles in Butter, Hütte mit knapp 40 qm ist als Wohnhaus eingetragen ;-) )

    Die Außenwände sind von den Balkenkonstruktion wie Fachwerk aufgebaut, also mit Quer und Schrägbalken zwischen den Ständerbalken ( hoffe das schreibt man so ) und die Lücken wurden gedämmt mit Isover Glaswolle, darüber Dampfbremse, Zwischenlattung mit Zwischendämmung und mit Paneelen verkleidet ( s. Bild " Wandaufbau aktuell ) , außen Bretterverkleidung. Da beim dämmen damals die Außenbretter nicht abgenommen wurden ( da komplett vernagelt ) so wurde die Deltavent nur von Innen in die zu dämmenden Lücken getackert.

    Jetzt gefallen uns die Bretter außen nicht mehr und wir wollen eventuell zusätzlich dämmen oder nicht und da kommen die Experten hier ins Spiel.


    Wir haben zwei Varianten zur Auswahl und uns überlegt.

    Variante 1 : Die Bretter aussen weg, die Deltavent komplett über die Außenwand ziehen und darüber OSB Platten, Dachlattung und Verkleidungspaneele anbringen so das zwischen OSB und Paneele eine Hinterlüftung ist. Da ist auch die Frage wie viel Luft müssen wir oben an der Dachschräge immer lassen das dass System funktioniert. ( s. Bild " Variante 1 )


    Variante 2: wie Variante 1 nur das hier eine zusätzliche Dämmung von 10 cm oder 15 cm aufgebracht wird durch zusätzliche Balken die von außen aufgeschraubt werden ( Verbindungen von Holz auf Holz würden wir abdichten mit Kleber oder Klebeband dazwischen ). Was hier wichtig wär, das die zusätzliche Dämmung über die bestehende Dämmung und über die Grundbalkenkonstruktion liegt / anliegt. ( s. Bild Variante 2 )


    Anbei noch eine Schemazeichnung vom Dachaufbau.

    Energiepass haben wir auch gemacht. ( dort wurde auch die Terrassentür als Schwachstelle geoutet, müssen wir mal tauschen )

    Geheizt wird mit Ofen Specksteinverkleidet und in unserer Abwesenheit haben wir eine Klima-Split Anlage von Panasonic installiert, die im Winter für eine gewisse Grundwärme in der Hütte sorgt und das Wasser und Co nicht einfrieren.

    Eine weitere Frage.

    Für die Fenster und Türen muss außen ein spezielles Klebeband angebracht werden über die Fuge die mit Bauschaum ausgefüllt wurde. Wie heisst das?

    Ich hoffe wir konnten es so genau wie möglich beschreiben und hoffen auf Hilfe.


    Vielen Dank schon mal für die Hilfe.

    Grüsse

    Ronny
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ronny77

    Ronny77

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kalkulator
    Ort:
    München
    Hallo

    Habe einen U-Wertberechnung gemacht für Variante 2.

    Würde gern Experten lesen ob dies so passen könnte oder mir das Holz irgendwann davon schwimmt, bezugnehmend auf mein Geschreibsel vom ersten Post.

    Unter Hinweis wurde der Tipp gegeben das die Hinterlüftung 30 mm betragen soll, wenn die jetzt 24 oder 48 mm beträgt wird wohl nicht so schlimm sein, oder.

    Danke.

    Ronny
     

    Anhänge:

  4. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Hallo und willkommen in Forum.

    Deine Frage gehört zu Planung und deswegen wird hier keiner kostenlos beantwortet. Man kann hier Tipps geben, aber du willst eine überprüfung deiner Planung.
    Der U-Wert Rechner rechnet schon richtig, wenn man richtige Zahlen eingibt ;)

    Ich persönlich verstehe den Sinn nicht? Wofür 40 qm großes Ferienwohnung noch mehr dämmen?
     
  5. #4 saarplaner, 23. April 2015
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Was hier aber auch schon nicht stimmt.

    Es scheint ja ein HRB zu sein, dann muss aber auch Rahmen und Gefach eingegeben werden.

    Das Glaser-Diagramm hilft aber bei inhomogenen Bauteilen nicht wirklich, wäre daher für mich keine Beurteilungsgrundlage.

    Ansonsten stimme ich Jan zu, was Sinn und Zweck dieses Forums ist.
     
  6. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ok das habe ich als Laie nicht gewusst. Danke für die korrektur.
    Sonst aber ist der U-Wert Rechner ein echt nettes Spielzeug.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau so isses.

    Ist halt ein schönes Gefühl wenn einem die software das Denken abnimmt. ;)

    Es gibt Aufbauten da kommt man schnell zu eindeutigen Ergebnissen, und es gibt halt Aufbauten da muss man tief in die Details gehen. Dazu gehört dann auch, dass man im Gegensatz zur reinen U-Wert Ermittlung, auch unterschiedliche Wetterbedingungen "simuliert". Ein Wandaufbau in dem Feuchtigkeit entstehen kann, muss nicht automatisch untauglich sein.
     
  8. Ronny77

    Ronny77

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kalkulator
    Ort:
    München
    okay. Also einen jemanden suchen der sich damit auskennt und uns das berechnen kann, am besten einen Architekten,oder.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    oder ein Statiker, die können das auch oft.
    Auch über die OSB-Platte solltest du noch mal richtig nachdenken, ich sehe die da nicht unbedingt als Zielführend an...
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bauphysiker sollten fit in der Thematik sein. Es gibt auch Energieberater die sich sehr gut damit auskenne, und auch Architekten. Schwerpunktmäßig hat ein Bauphysiker jedoch öfter damit zu tun. Es ist wie überall, es gibt Leute die sehen ihren Beruf nur als Job, und andere als Berufung. Das hängt auch von den Personen ab. Ein befreundeter Architekt hat beispielsweise Null Plan wenn es um Bauphysik geht, dasind höchstens noch ein paar Grundlagen aus dem Studium hängen geblieben, ein anderer Bekannter ist eher ein unterdurchschnittlicher Planer, dafür aber absolut fit wenn es um Schall- oder Wärmedämmung geht, oder wenn Details zu Haustechnik gefragt sind. So hat halt jeder seine Schwerpunkte. Wenn Du mich fragst wie man eine el. 1MW Motor ansteuert, dann könnte ich auch nur mit Grundlagen dienen. Ist halt ein Thema das mich nie wirklich interessiert hat.
     
Thema: Holzhaus nachträglich außen dämmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holzhaus dämmen nachträglich

    ,
  2. holzhaus nachträglich dämmen

    ,
  3. holzhaus aussen isolieren

    ,
  4. holzhaus dämmen außen
Die Seite wird geladen...

Holzhaus nachträglich außen dämmen - Ähnliche Themen

  1. Ringanker - Nachträglich Prüfen

    Ringanker - Nachträglich Prüfen: Hallo, Weiss jemand ob es möglich ist nachträglich zu prüfen ob Ringanker verbaut worden sind? Dachanschluss Mauer... Vielen Dank im Voraus.
  2. Styropordämmung bei Holzhaus?

    Styropordämmung bei Holzhaus?: Hallo zusammen, wir haben ein Holzhaus (BJ 1973) mit Asbestplatten, darunter Steinwolle. Diese wollen wir nun entfernen lassen und eine neue...
  3. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  4. Zwischendecke dämmen

    Zwischendecke dämmen: Hallo, ich wollte mal fragen welche möglichkeiten ich habe. Ich möchte die Flur Zwischendecke zwischen UG und OG dämmen. Es handelt sich um eine...
  5. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...