Holzhaustür mit eingebautem umlaufenden Stahlkern

Diskutiere Holzhaustür mit eingebautem umlaufenden Stahlkern im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, für unser EFH ist eine Holzhaustür geplant. Ein Türenhersteller wirb dabei mit einem eingebauten, umlaufenden Stahlkern. Dieser...

  1. #1 KlausDieter, 7. Juni 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    für unser EFH ist eine Holzhaustür geplant. Ein Türenhersteller wirb dabei mit einem eingebauten, umlaufenden Stahlkern. Dieser verschweißte Stahlrahmen soll der Tür Stabilität, Stehvermögen und eine hohe Verwindungssteifigkeit verleihen.
    Klingt eigentlich plausibel. Ist das gegenüber einer normalen Holzhaustür ein Vorteil oder ist dieser Stahlkern sowieso in jeder Holzhaustür verbaut ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hendrik42, 7. Juni 2009
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    "Umlaufender Stahlkern" klingt für mich paradox. Entweder ist es ein Kern oder es ist Umlaufend. Wir haben eine Holztür nach Widerstandklasse 2. Die hat innen eine Stahlplatte und umlaufend ein fettes Band mit drei Scharnieren auf der einen und zwei fetten Haken/Riegeln und einem "normalen" Riegel.

    Wenn Du eine Tür (egal ob Holz oder Kunststoff) mit besserer Sicherheit haben möchtest, dann solltest Du Dich an den "Widerstandklassen" (abgekürzt WK) orientieren, die beschreiben abgestimmte Sicherheitsmerkmale in verschiedenen Stufen und so ist dann das Ergebnis ordentlich definiert. In Hamburg empfiehlt die Polizei WK II im EG und bei Fenstern die man z.B. über die Garage erreichen kann.

    Gruß, Hendrik
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Hm...

    ... Holz und Stahl, nicht gerade die perfekte Ehe. Dämmtechnisch gesehen ist Stahl da m.M. nicht gerade das nonplusultra.

    Wie ist denn da so der Ud-Wert, mal neugierig nachfrag:think
     
  5. #4 KlausDieter, 7. Juni 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    1,3 und gegen Mehrpreis (?) ist ein Wert bis 0,7 möglich.

    In der Schnittdarstellung sieht es so aus, als ob auf einem Vierkantrohrrahmen das Holz montiert wird. Ich habe hier einen Prospekt liegen. W....r
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ich bin ja nur der Grobmotoriker...

    ... was Holz angeht. Also, wenns meine Tür werden sollte: Nee, nicht sowas. Ist aber mehr nen Baugefühl, als technisch belegbar.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schließe mich dem Rat von Hendrik an: Auswahl über die klar definierte Widerstandsklasse (WK) treffen!

    Ich hab z.B. als Etagen-Wohnungstür im (eigenen) MFH eine in WK III genommen. Da muß man sich auch keine Gedanken machen, wenn im Treppenhaus mal ne heftige Prügelei im Gange ist oder wieder mal ein besoffener Randalierer unterwegs...
     
  8. #7 KlausDieter, 7. Juni 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Ich wohne in einem kleinen Dorf auf dem Lande. Die Widerstandsklasse spielt bei der Haustür eine untergeordnete Rolle. Kellereingangstür und Fenster sind da schon mal eher ein Schwachpunkt.
    Aber auch das relativiert sich durch die "wachsamen Nachbarn":D
     
  9. #8 schriebs71, 8. Juni 2009
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    So mal was von mir:

    Ja es gibt Holzhaustüren mit Stahlkern.

    Diese sind Verwindungssteif und wie im #1 beschrieben.

    Nein, nicht in jeder Haustür ist sowas drin.

    Meistens in den "Landhasustiel" Türen (gestemmte Haustüren) werden
    aus 145mm Breiten und 68mm starken Holzschenkeln gefertigt fehlt dies,
    und führt zum Verzug, wenn ungünstige Klimatische Bedingungen herschen.

    Bei Stahleinlagen (könnte auch Alu sein) sind es gedämmte Haustürröhlinge
    d.H. Als Grundtür dient ein glattes Blatt (ähnl. wie bei einer Zimmertür) wo
    dann die einzelnen Designs eingesägt werden.

    Wichtig: Welche Klimaklasse hat die Haustür.

    MfG aus Thüringen

    PS. Persönl. Meinung: eine HT mit WK 2 halt ich für übertrieben, da HT meistens immer sehr gut beleuchtet und zur Straßenseite liegen. Bis heute
    habe ich noch keinen Einbruch über eine HT gesehen, aber schon viele über Balkontüren und Kellerfenster!
     
  10. #9 Pelztier, 8. Juni 2009
    Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
  11. #10 schriebs71, 8. Juni 2009
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Pelztier

    Besser geht nicht, :respekt, FÜR HAUSTÜRROHLINGE.

    MfG
     
  12. Neo123

    Neo123

    Dabei seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Witten
  13. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Jo. :winken

    Das ist nun doch ein relativ alter Hut mit dem Stahlkern in einer Haustür aus Holz oder Holzwerkstoffen, den kenne ich seit über 20 Jahren als wir mal versucht haben, so ein Türblatt abzusägen, seinerzeit von der Sauerländer Firma Wessler.

    Der Stahlkern ist in erster Linie dazu da, dem Türblatt - sei es eine Rahmenkonstruktion oder eine flächige Ausführung - die erforderliche Verwindungssteifigkeit zu geben, Einbruchschutz hat da erst einmal nichts mit zu tun, wird dadurch aber natürlich erhöht.

    Grüßle. khr
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 KlausDieter, 8. Juni 2009
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Vollteffer: Fa. Weßler
     
  16. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    :biggthumpup: :D :bounce:
     
Thema:

Holzhaustür mit eingebautem umlaufenden Stahlkern

Die Seite wird geladen...

Holzhaustür mit eingebautem umlaufenden Stahlkern - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Fenster richtig eingebaut?! Fensterbank innen naß

    Fenster richtig eingebaut?! Fensterbank innen naß: Klingt vielleicht komisch, aber ich frage mich ob meine fenster richtig eingebaut wurden? Problem ist bei mir auf der Wetterseite waren vor ein...
  4. Holzhaustüre sorgt für Überschwemmung

    Holzhaustüre sorgt für Überschwemmung: Hallo, ich habe ein riesiges Problem ich hoffe ihr könnt mir helfen da ich schon seit 9:00 Uhr Google und jetzt immer noch nicht mehr weiß wie...
  5. Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut

    Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut: Hallo zusammen, der Fensterbauer hat das 3-Ebenen-Multifunktionsdichtband falsch eingebaut, also Innen und Außenseite vertauscht :mauer Ich...