Holzterrasse gegen Pflaster ersetzen?

Diskutiere Holzterrasse gegen Pflaster ersetzen? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Guten Tag an alle hier. Nachdem meine (nur 8 Jahre alte) Lärchenholzterrasse schwer gelitten hat und stark beschädigt ist, möchte ich diese gerne...

  1. hanashra

    hanashra

    Dabei seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistungssektor
    Ort:
    Landshut
    Guten Tag an alle hier. Nachdem meine (nur 8 Jahre alte) Lärchenholzterrasse schwer gelitten hat und stark beschädigt ist, möchte ich diese gerne durch Pflaster ersetzen.
    Ich frage mich im Vorfeld, mit welchen Kosten für Untergrund und Arbeit ich etwa rechnen muss. Evtl. kann mir hier jemand eine grobe Einschätzung geben, in welchen bereichen man sich hier bewegt.
    Der jetzige Untergrund besteht aus feinerem Kies und wurde gerüttelt. Terrasseneinfassung aus Granit ist vorhanden und soll auch bleiben.
    Was ich mir vorstelle ist, Natursteinplatten (kein Schiefer) verlegen zu lassen inkl. dem notwendigen Untergrund und falls möglich am Außenrand der Terrasse entlang kleine Spots zu integrieren (der Stromanschluß ist bereits vorhanden).
    Dass so etwas schwierig zu bewerten ist, ist mir klar. Die Angaben hier im Forum variieren auch massiv, was ich so lese. Aber evtl. kann jemand dennoch mit den Angaben etwas anfangen. Speziell was kostet ein Untergrund für dieses Projekt (ca. 37qm Terrasse) und wieviel muss ich für das Verlegen pro qm ansetzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 13. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn du noch nichtmal weisst , was verlegt wird , woher sollen wir dann wissen , wieviel das kosten wird ??

    wenn schon ein eingefasster unterbau vorhanden ist sollte eine dünne schicht schotter und bettungssplitt dreistellig zu machen sein .......

    warum lässt du nicht eine holzterrasse aus anständigem holz machen ??
     
  4. hanashra

    hanashra

    Dabei seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistungssektor
    Ort:
    Landshut
    Naja es sollen Natursteinplatten verlegt werden. Es geht eigentlich nur um die Farbe. Als Laie ist mir natürlich nicht klar, dass dort ebenfalls noch weitere Unterscheidungen getroffen werden. Ich meine damit diese unregelmäßigen Platten, die mit Zement eingefasst werden.
    Holz wollen wir nicht mehr haben, da in den Fugen der Terrasse schon zuviel Kleinzeugs und Schlüssel durch die Kinder verloren gegangen sind und zudem alles dort unten erntet voll mit Schnecken ist. Ich möchte das einfach zu haben.
     
  5. #4 wasweissich, 13. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

  6. hanashra

    hanashra

    Dabei seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistungssektor
    Ort:
    Landshut
    Vielen Dank, ja genau das ist es. Im Endeffekt soll es dann wohl der Alta-Quarzit sein oder sowas ähnliches. Werde mich mal diesbzgl. hier einlesen.

    Achso: meine Frau ist schonmal kategorisch gegen Fugen mit Brechsand befüllen, da sie absolut keine Lust hat, ein Jahr lang den Dreck dauernd von draußen rein zu schleppen, wie sie sagt. Unsere Kinder sind noch zu klein, um das wirklich umsetzen zu können, immer die Schuhe draußen auszuziehen. Ich werde wohl oder übel Zementfugen anpeilen müssen, außer ich finde noch etwas, das nicht erst eine ganze Zeit schmutzt.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 wasweissich, 13. August 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    zu den fugen , deiner frau und jahrelangem schmutzen schreibe ich lieber nichts .... die wahrheit will keiner hören , es lebe das vorurteil..
     
  9. hanashra

    hanashra

    Dabei seit:
    6. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistungssektor
    Ort:
    Landshut
    Es geht nicht um jahrelanges Schmutzen, sondern nur um die Monate nach der Fertigstellung. Das alleine reicht schon, um ihr ne Gänsehaut zu verpassen. Aber ich lasse mich gerne belehren. Wenn ich die Beiträge hier im Forum so durchgehe, dann lese ich aber auch nur sehr wenig konkretes darüber. Hast du da mehr Erfahrungen? Ich würde liebend gerne mit Brechsand oder ähnlichem verfugen, da ich das für besser als Zementfugen halte.
     
Thema:

Holzterrasse gegen Pflaster ersetzen?

Die Seite wird geladen...

Holzterrasse gegen Pflaster ersetzen? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  2. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  3. Pflaster vor Garage absenken

    Pflaster vor Garage absenken: Hallo zusammen ich muss vor meiner Gage das Pflaster ca. 2 cm absenken weil es zurzeit eben oder zum teil auch etwas höher als der Garagenboden...
  4. Naturbodenkeller/gestampfter Lehm Pflastern

    Naturbodenkeller/gestampfter Lehm Pflastern: Hallo Zusammen, ich habe mir vorgenommen meinen Keller (Naturbodenkeller/ gestampfter Lehm) mit alten Vollziegeln (Reichsformat) zu Pflastern...
  5. Zufahrtsstraße neu pflastern

    Zufahrtsstraße neu pflastern: Hallo! Vor meinem Haus verläuft eine Zufahrtsstraße, eine private Straße, die andere mitbenutzen dürfen(Wegerecht). 2,50m breit und 10m lang....