Holzterrasse - Kosten für Unterbau und nicht sichtbare Befestigung

Diskutiere Holzterrasse - Kosten für Unterbau und nicht sichtbare Befestigung im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Noch zwei Fragen zu Holzterrassen: 1. Kosten für Unterbau und Verlegung Nachdem unser Gartenplaner jetzt mal für den Garten ein Angebot...

  1. #1 Florian72, 21. April 2014
    Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Noch zwei Fragen zu Holzterrassen:

    1. Kosten für Unterbau und Verlegung
    Nachdem unser Gartenplaner jetzt mal für den Garten ein Angebot gemacht hat, sticht mir die Holzterrasse besonders heraus. Angeboten sind zwei Holzvarianten, einmal ein Produkt A*** (dessen Markenname ich hier nicht nenne, siehe Forenregeln), bei dem ein Kiefernholz in Essigsäure eingelegt wird, damit es haltbarer wird (lt. Hersteller kommen dann mind. 25 Jahre raus). Mir gefällt das gut, die Alternative ist ein Tropenholz und ich will nicht noch Urwald abholzen.

    Mittlerweile habe ich mir zusammengesucht: 1 qm dieses Materials kostet brutto rd. 100 EUR bei verschiedenen Lieferanten (Gartenbau im Internet). Wir brauchen rd. 65 qm davon, normalerweise ist da ein ordentlicher Mengenrabatt drin (den sicher auch der Gartenbauer bekommt, große Firma). Was muss man für Verlegung und Unterbau rechnen (Untergrund eben) so dass ich für die Fläche einen Überschlag pro qm bekomme? Ich weiss, konkrete Angebote einfach einholen - mich interessiert aber jetzt die grobe Schätzung. In der Terrasse sind keine komplizierten Formen oder Aussparungen.

    Der Materialpreis inklusive Verlegung und Unterbau hat mich echt vom Hocker gehauen. Ich warte mal auf Eure Antworten, dann stelle ich mal den qm Preis netto inklusive allem rein - zur allgemeinen Belustigung (hoffe ich).

    2. Befestigung nicht sichtbar
    Bei der Suche nach den Holzdielen bin ich auf ein Befestigungssystem gestossen, das wie ein spanischer Touristenführer heisst (Don J***) und wie eine Art Dorn von unten in eine vorgefräste Aussparung der Diele geht. Man kann hinterher immer noch einzelne Dielen austauschen, anders als bei den nicht sichtbaren seitlichen Systemen. Für mich als Laien sieht das gut aus - sichert den Abstand zur Unterkonstruktion und oben kann in den Schraubenlöchern, falls mal zu fest angezogen, kein Wasser stehen. Meinungen/Erfahrungen dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedl1953, 21. April 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Nun die nicht Verwendung von Exotenholz ist schon mal prima, obwohl sich hier ja gerne einige Poster darüber lustig machen.
    Aber zum Thema Acetylierung oder alternativ Thermobehandlung solltest Du dich noch ein bisschen einlesen, vielleicht kommst Du zu einem anderen Ergebnis!
    Preise würde ich mal spannend finden.
    Nichtsichtbare Befestigung da habe ich meine Meinung mehrfach dargelegt.
     
  4. #3 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ............

    klar , dass bei sowas ein ordentlicher preis unten steht .
     
  5. #4 Florian72, 21. April 2014
    Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Ich werde mich da bezüglich Umweltverträglichkeit nochmals einlesen...

    Den anderen Fred habe ich quergelesen, aber nichts Konkretes zu nicht sichtbarer Befestigung gefunden (vielleicht zu hektisch gelesen). Welcher Thread war das bitte bzw. die Antwort-Nummer? Danke...

    Zu den Kosten, meine Rechnung wäre (alles brutto): Materialpreis 100, also kauft Gartenbauer für 65, Material für Unterkonstruktion kostet 50% des Decks, sind wir wieder bei 100 und verlegen kostet 50 (geschätzt), wenn das die doppelte Arbeit eines Parkettlegers wäre. Macht brutto 150. Kann man noch Gewinnmarge draufschlagen, jeder muss ja leben.

    Der Angebotspreis ist... anders... Gibt es mal eine Schätzung oder einen Kommentar zu der "pi mal Daumen" Schätzung von mir? Dann kommt die "Oster-Preisüberraschung":wow
     
  6. #5 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    woher stammt die annahme , dass bei 65m²
    wenn es so ist , müssten wir mal mit unserem lieferanten ein ernstes wort reden . wie das ausgeht kann ich mir aber schon denken ... ja bei richtigen mengen , so 650 m² ......

    und eine holzterrasse richtig bauen besteht - bei uns - nicht nur aus dielen auf UK schrauben .
     
  7. #6 Florian72, 21. April 2014
    Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Ja, auch meine Holzterrasse besteht nicht nur aus Dielen auf UK schrauben. Betonleistensteine, Fundament, UK aus gleichem Material wie Holzdeck. Kommt denn die Annahme 50% Aufschlag auf Dielen für gesamte UK (nur Material) hin?

    Meine Erfahrung mit Lieferanten ist, dass bei grösseren Mengen ein Rabatt möglich ist. Das gilt für alles - Parkett, Deckenstrahler und sicher auch Terrassendielen. Wenn selbst ich am Ende für 80 kaufe, dann kauft der Gartenbauer sicher unter 70 EUR/qm, siehe meine Frage oben. Die kaufen im Jahr auch mehr als 650 qm, die sind noch im Objektbereich tätig, da wird auch mal was abfallen.
     
  8. #7 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die materialkosten sind bei dem unterbau pillepalle . da ist der arbeitsaufwand der kostenfaktor .

    und wenn beim holzkauf mehr als 10% drin sind , :bounce:

    ein angebot von der seite vielleicht hat der soviel oder soviel rabatt und hätte er dort gekauft hätte er zehn € eingespart finde ich albern .
     
  9. #8 Florian72, 21. April 2014
    Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Also um 10 EUR geht es mir nicht.

    Wenn die UK Pillipalle ist und Material brutto 100 EUR bei anderen Gartenbauern kostet, dann sind bei 265 EUR brutto (!!!) pro qm inklusive Material, UK und verlegen goldene Schrauben und bei Mondlicht von polynesischen Jungfrauen handgedrechselte Dielen drin.
     
  10. #9 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn es nicht nur um 65m² ginge , sollten wir überlegen bei dir ein angebot zu machen ... :)

    265 ist schon ein schluck aus der pulle........
     
  11. #10 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wobei , so wirklich beurteilen kann man solche fragmente von angeboten nicht .
     
  12. Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Gerade noch was gesehen: "100m Betonsteinleisten mit Betonfundament flucht- und höhengerecht versetzen als Tragekonstruktion f Holzdeck" nochmals 3.000 EUR brutto. Macht nochmals 46 EUR pro qm für die UK. Damit sind wir jetzt bei über 300 EUR pro qm.

    Ganz ehrlich, für den Preis müssen die polynesischen Jungfrauen auch noch bei mir übernachten!!
     
  13. #12 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    siehst du , fragmente ....

    und dein supertrooper befestigungssystem ist ganz um sonst ??

    und dielen fräsen sich selbst passend... ??
     
  14. Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Wie gesagt, Parkett verlegen kostet 20 pro qm, da kann Holzterrasse nicht 150 kosten. Der Parkett sägt sich selbst auch nicht passend :think
     
  15. tupol

    tupol

    Dabei seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Schwaigern
    Also wir haben 30 euro je m2 fuer uk auf betonplatte, laerchen dielen und montage gezahlt. Eingeolt haben wir dann selber. 100 euro je m2 finde ich sehr viel
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das wäre (u.a.) einer der punkte, die ich für wichtig und
    hinterfragenswert halte - im gegensatz zur zahlenakrobatik:
    du willst supersonderspezial - das kostet supersonderspezial.
    bevor ich in der liga einsteige, guck ich mir min. 3 jahre alte
    referenzen an - oder ich lass´ mir was bekannt bewährtes
    anbieten.
     
  17. Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Ich habe kein Problem mit teuer, ich habe ein Problem mit zu teuer.

    Beim Materialpreis von 100 kann man mit allem Drum und Dran nicht bei 300 rauskommen. Dass es nicht 105 wird ist mir auch klar.

    Nur hat keiner bislang Frage 1 mal beantwortet oder meine Schätzung korrigiert. So schwer kann es nicht sein, eine Bandbreite anzugeben!!
     
  18. #17 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und was hat das mit holzterrasse auf irgendwelcher spezialbefestigung (zu der ich jetzt nicht viel sagen kann , weil ich sie nicht kenne . ich weiss nur , dass die anderen klammerdinger und austelzgelumpe ein heiden geld kosten) zu tun ??

    rein garnichts .

    um ein 65m² holzdeck anzuschrauben bist du schon locker über 200€ für schrauben los .einfach nur schrauben.


    dein problem ist die denkweise , mit der du heran gehst .

    du siehst die diele . das andere sieht man hinterher ja nicht , also kann das ja nichts kosten , und einen rabatt bekommst du auch nicht , also muss es zu teuer sein .
     
  19. #18 Gast036816, 21. April 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    meinst du? ich bin kein glaskugelbesitzer!

    mit deiner beschreibung kann niemand kalkulieren!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Friedl1953, 21. April 2014
    Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mich nur darüber ausgelassen, dass ich nicht unsichtbar befestigen würde. Eine sauber ausgeführte sichtbare Befestigung ist für mich ehrlicher und schöner.
     
  22. #20 wasweissich, 21. April 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und reduziert die kosten um 60-80% :D
     
Thema:

Holzterrasse - Kosten für Unterbau und nicht sichtbare Befestigung

Die Seite wird geladen...

Holzterrasse - Kosten für Unterbau und nicht sichtbare Befestigung - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  3. 22mm Erdleitung - wie befestigen?

    22mm Erdleitung - wie befestigen?: Hallo zusammen. ich muss ein Erdkabel (5x16mm, außen 22mm) zwischen zwei Häusern verlegen. EIn Teil komt in ein KG / HT Rohr, ein Teil muss aber...
  4. Kosten 50qm Flachdach

    Kosten 50qm Flachdach: Hallo, mich würde mal interessieren, was rein an Arbeitsleistung für ein 50qm Flachdach zu Veranschlagen ist... im einzelnen müsste folgendes...
  5. Maler Kosten

    Maler Kosten: Hallo, bei mir stehen ca. 1000 qm zum streichen an (Neubau). Mit welchen Kosten sollte ich kalkulieren? Material besorge ich (Farbe,...