Holzterrasse

Diskutiere Holzterrasse im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo Zusammen, ich möchte jetzt im Frühling meine Holzterrasse anlegen. Letztes Jahr habe ich Neugebaut und den Bereich an der Terrasse...

  1. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    ich möchte jetzt im Frühling meine Holzterrasse anlegen.
    Letztes Jahr habe ich Neugebaut und den Bereich an der Terrasse verdichten lassen.
    Problem ist jetzt aber das der Abstand von dem verdichteten Boden zum Terrassenausgang ca. 60cm betragen.
    Alles was ich bisher im Internet gefunden habe waren so Verstellfüße bis max. ca. 22cm. Selbst wenn ich dann Waschbetonplatten darunter lege komme ich nicht annährend an die 55 -60 cm.
    Habt ihr noch Ideen was man da kostengünstig machen könnte.

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Treppenstufen.
     
  4. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Treppenstufe von Holzterrasse an die Terrassentüre?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Das wäre doch die einfachste Lösung. Dann bleibt die Terrasse auf dem derzeitigen Niveau und es ist keine aufwendige Unterkonstruktion erforderlich. Willst Du die Terrasse auf Stelzen stellen, dann kannst Du nicht einfach ein paar Füße drunterstellen, sonst geht´s abwärts sobald mal ein paar Leute auf der Terrasse stehen.
     
  6. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Was ginge sonst noch?
    - Aufschottern bis zu einer gewissen Höhe?
    - Betonplatte?
    - ...?
     
  7. #6 ars vivendi, 21. Februar 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    = unnütz, sinnlos Wahnsinn und passt nicht zu oberen Aussage,
    = weniger teurer als Beton aber je nach Terrassengröße und in Verbindung mit dem angegebenen Höhenunterschied auch nicht ganz so preisgünstig, und auch arbeitsintensiv.

    Sinvolle Lösung sofern es gefällt.
     
  8. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Und was wenn die Treppenstufen nicht gefallen :o
    Gibt es eventuell Verstellfüße mit ca. 40 cm?
    Darunter Waschbetonplatten mit je 5cm und der Aufbau Unterkonstruktion + Diele. Dann wäre ich auch ja auch bei knapp über 50 cm...
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und was machst Du mit dem Höhenunterschied Terrasse zum Gelände?

    Natürlich kannst Du auch eine Unterkonstruktion bauen. Dann hast DU unter der Terrasse einen schönen Platz für Staub, Dreck, und alles was einem sonst noch so im Weg ist. Spaßig wird´s wenn dann mal das Grünzeug da unten wuchert.

    Wer kam eigentlich auf die glorreiche Idee mit den 60cm?
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Alternativ Reihenweise Bordsteine setzen und die Terasse darauf montieren. Als zweite Lösung einen Unterbau aus Punktfundementen und einer Hölzernen(oder auch Stahl) Unterkonstruktion.
    Das ist eben der Preis für die späte Entscheidung. Treppenlösungen können, bei richtiger Ausführung, die Wertigkeit einer Terrasse auch erhöhen und Akzente setzen. Man brauch nur etwas fantasie und muß sich vom einfachen Rechteck gedanklich lösen
     
  11. #10 Annette1968, 21. Februar 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Jetzt wird ich den ganzen tag das Bild nicht mehr los, wie Andy BW-like unter seiner Holzterasse robbt und das Grünzeug entfernt. :D
     
  12. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Dachte daran dann den Höhenunterschied mit Erde auszugleichen.

    Der Erdbauer hat bis zu diesem Punkt aufgeschüttet und verdichtet. Weiß aber nicht warum nicht höher...

    Grünzeug glaub ich eher nicht. Da liegt zuviel verdichtetes Material drin...

    Würde es was bringen mehrere Waschbetonplatten aufeinanderzulegen (3 Stück -> 15cm) und darauf dann Stellfüße?
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du verstehst das nicht. Das Grünzeug muss nicht zwingend durch den Boden kommen. Da unten sammelt sich alles mögliche an, und das reicht dem Kram um darauf zu keimen. Nach ein paar Jahren hast Du da unten besten Humus. Selbst auf Asphalt wächst nach ein paar Jahren Grünzeug wenn man nicht ständig mit dem Kehrbesen drüber geht.

    Hast Du irgendwo Waschbetonplatten im Sonderangebot gekauft?
     
  14. #13 ars vivendi, 21. Februar 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Ich schätze mal, er will eher kleine Türmchen bauen, und nicht die komplette Fläche auslegen, wird sicher ein interessanter Unterbau:shades
    Und darauf dann noch Füße.:respekt
     
  15. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Das Forum ist doch eigentlich dafür gedacht einem zu helfen oder? :bef1005:

    ist doch prinzipiell egal wo ich die herbekommen oder nicht.
    Die Frage lautet ja ob das geht....
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

  17. rokker33

    rokker33

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ditzingen
    Geht auch, aber wenn Du es planst und auf das gleiche Ergebnis wie ich kommst, dann ist es bei einer ausreichend großen Terrasse (z.B. 6x4m) auch nicht sehr billig und recht arbeitsaufwändig. Dann kannst Du gleich einschottern, darauf die Waschbetonplatten und darauf direkt das UK-Holz.

    Unser Nachbar hat Punktfundamente mit Pfostenträgern gesetzt und darauf sein UK-Holz geschraubt. Ich habe eine Stahlunterkonstruktion eingezogen. Ich hätte lieber aufgeschottert, hatte aber das Problem, dass ich nicht einfach rundrum eine Begrenzung für das Schotterbett bauen konnte.

    P.S. bei uns wächst unter der Terrasse nix.

    [EDIT] Ups, da waren jetzt einige schneller :e_smiley_brille02: [/EDIT]
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das geht doch aus den obigen Antworten hervor. Du kannst nicht einfach ein paar Füßchen aufstellen, egal ob auf den verdichteten Boden oder Deine Waschbetonplatten. Wenn da mal 10 Mann auf der Terrasse grillen wollen geht´s abwärts mit Deiner Konstruktion. Stand aber alles schon oben.

    Entweder DU machst einen richtigen Unterbau, sprich Fundamente und baust darauf auf, oder Du lässt die Terrasse unten und baust eine Treppe. Was glaubst Du warum ich die Treppe in´s Spiel gebracht habe? Weil das schlichtweg einfacher ist. Habe ich aber auch schon oben geschrieben.
     
  19. Sterneberg

    Sterneberg

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent
    Ort:
    Stade
    hallo andy,
    das mit dem "Türmchen" bauen ist doch keine wirkliche Alternative. Mein Vorschlag: Punktfundamente mit Balkenschuhen setzen. Darauf eine Holzunterkonstruktion aus Balken. Darauf dann die Holzdielen, die auf einem eigenen Rahmen verschraubt werden. Elemente auflegen--fertig :winken. Einzelne Elemente haben den Vorteil, das man sie zur Reinigung der darunterliegenden Fläche abnehmen kann.
    Mfg der Sterneberger
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. andy1986

    andy1986

    Dabei seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Auch wenn die Stellfüße nachher höchstens 50cm auseinander sind?
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    DU kannst ja eine statische Berechnung machen lassen. :mauer

    Ich geb´s auf.
     
Thema:

Holzterrasse

Die Seite wird geladen...

Holzterrasse - Ähnliche Themen

  1. Holzterrasse 80cm über Boden bauen Statikfragen

    Holzterrasse 80cm über Boden bauen Statikfragen: Hallo, ich habe ein Haus bei dem das Erdgeschoss 80cm über dem Bodenniveau liegt und möchte nun eine Holzterasse mit Barfussdielen aus sib....
  2. Holzterrasse aus Douglasie Unterkonstruktion verschrauben?

    Holzterrasse aus Douglasie Unterkonstruktion verschrauben?: Hallo Ich habe vor im Garten neben die Garage eine Holzterrasse aus Douglasienholz zu bauen. Nun gibt es im Netzt ja jede Menge Bauanleitungen...
  3. Unterbau Holzterrasse

    Unterbau Holzterrasse: Hallo Experten, ich bin mir beim Bau meiner Holzterrasse über alles im Klaren was das Holz angeht. Dass mich die Geschichte in die unendlichen...
  4. Schimmel- oder Pilzbildung unter der Terrasse

    Schimmel- oder Pilzbildung unter der Terrasse: Wir haben 1993 gebaut und uns für eine Holzterrasse aus kesseldruckimprägnierter Kiefer entschieden. 2010 hatte die dann die ersten maroden...
  5. Ölen der Holzterrasse

    Ölen der Holzterrasse: Hallo zusammen, ich bekomme nächste Woche mein Holz für die Terrasse geliefert (Sibirische Lärche, glatt). Das Holz ist bereits geschliffen und...