Holztisch selber bauen, welche Platte nehme ich

Diskutiere Holztisch selber bauen, welche Platte nehme ich im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, ich möchte einen kleinen "Therapietisch" bauen (Größe 150x90cm) auf dem wir mit unserem Sohn ein paar Übungen machen können....

  1. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Hallo zusammen,

    ich möchte einen kleinen "Therapietisch" bauen (Größe 150x90cm) auf dem wir mit unserem Sohn ein paar Übungen machen können. Momentan stelle ich mir eine Holzplatte vor, deren Kanten ich eine Runde Fase verpasse und die ich dann mit Schaumstoff und Kunstleder beziehe und 4 Tischbeine montiere. Die Plattegröße bekomme ich so nicht im Baumarkt und deswegen habe ich in einem Holzzuschnittcenter angefragt. Dort wurde mir eine Multiplexplatte empfohlen die inklusive Fase 115 € kostet. Da hab ich erstmal geschluckt :wow 80-90€ fände ich ja in Ordnung, aber das ist mir dann doch ein wenig zu viel.

    Meine Frage bezieht sich jetzt erstmal auf das Material. Gibt es kein günstigeres, dass so 20-25 kg auf die besagte Fläche aushält? Habt ihr noch Ideen?

    Danke schon mal!



    Achja: Nen Statiker habe ich übrigens nicht :yikes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    ...und wegen 25 Euro schreist Du jetzt Deine Empörung in die Welt hinaus?
     
  4. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Da interpretierst du jetzt ganz schön viel rein:

    Erstens schreie ich nicht in die Welt hinaus und zweitens bin ich nicht empört, denn ich habe durchaus Verständnis dafür, dass Multiplexplatten in dieser Größe nun mal soviel Geld kosten.

    Meine Frage betrifft das Material ansich und ist daher durchaus berechtigt, denn vielleicht gibt es ja irgendein Material das meine Anforderungen erfüllt (lässt sich Fasen und hält die Last aus) und die Platte kostet dann nur 50€. Das wären dann 65€ Ersparnis.

    Und wenn ich mir ein Limit von 80-90 € setze, gehe ich auch nicht knappe 30% drüber wenn es eine günstigere Möglichkeit geben könnte.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum fragst´ ned den nächsten schreiner oder zimmerer
    nach irgendwas ab 25mm dicke?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 29. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    UNd bei "Therapietisch" und "Übungen" würde ICH mir wesentlich mehr Gedanken über die Verbindung von Platte zu Beinen machen als um 25 € Plattenpreis!
    Der Tischler kann das aber sicher auch! :D
     
  7. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Hi,

    leim halt zwei oder drei Spanplatten zusammen. Welche Oberfläche/Holz war denn das Multiplex? Ich hatte mir für unseren Trockenbau vom Baustoffhändler auch einige Kiefer-Multiplex-Platten 2,5mx1,25mx25mm liefern lassen zum Bau von Traversen oder ähnlichem. Die Oberflächengüte ist nicht für den Möbelbau geeignet aber unerheblich, da ja eh nicht sichtbar; die Platten waren nicht so teuer wie bei Dir.

    Gruß
    Hannes
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kaufe doch eine fertige Tischplatte, da kriegst Du Platten mit Rundkante, in allen möglichen Abmessungen. Die Plattenstärke ab 26/28mm aufwärts ist auch kein Thema. Last ist auch kein Problem, man darf halt nicht nur ein paar Füßchen drunter schrauben. Mit einem richtigen Untergestell hält so etwas für die Ewigkeit. Ein Tisch muss auch seitliche Bewegungen abkönnen, und zwar ohne dass die Füße abknicken.

    ein Preis von 50,- oder 60,- €/m2 kann je nach Platte schon hinkommen, es geht auch deutlich teurer.
     
  9. Rico M

    Rico M

    Dabei seit:
    8. April 2015
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Lausitz
    Geh zum Schreiner deines geringsten Misstrauens und erklär ihm was du willst...
    Der richtet dir vielleicht ne Fichtenleimholzplatte oder auch ein Seekiefersperrholz an- da du es ja eh polstern lassen willst, ist die Materialität wohl eher nebensächlich. Fußgestell drunter und fertig ist der Tisch.
    Du kannst dir auch nen Schreinerlehrling im 1.LJ suchen- und der soll halt statt der obligatorischen Fußbank einen Tisch mit Zargengestell bauen
     
  10. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Danke an die beiden Ralfs für den Hinweis bzgl. der Füße, das hab ich mir bis grad eben zu einfach gedacht (4 Baumarktfüße á 4 Schrauben drunter). Es muss zwar nicht für die Ewigkeit sein, aber etwas seitliche Bewegungen muss er schon aushalten können, d.h. da muss ich mir deutlich mehr Gedanken machen.

    Bzgl. der Platte mach ich mich mal auf die Suche nach ferigen Platten und frage auch bei der örtlichen Schreinerei mal nach. Ich habe im Internent z.B. eine MDF-Platte (Stärke 25mm) für 40 € gefunden. Aber hält die was aus und kann ich da die Kanten fasen. Da bin ich überfragt.
     
  11. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    Was für eine Multiplex des war, hab ich jetzt nicht erfragt. Hab aber im Inet gesehen, dass es auch Kategorien in der Preisklasse gibt.
     
  12. #11 Gast943916, 29. Juni 2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    kannst du....
     
  13. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Mal bei Eb*y Kleinanzeigen in die Verschenken Ecke gucken.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Platte hält das schon, das ist nicht das Problem. Wenn Dein Bauchgefühl sagt, dass das zu wenig ist, dann nimm eben eine stärkere. Die gibt es auch mit um die 30mm oder 40mm, da kannst Du dann ein Auto drauf parken. Aber noch einmal, die Hauptlast muss das Untergestell tragen, da wird der Krieg gewonnen oder verloren.

    Wenn die Platte sowieso gepolstert und bespannt wird, dann ist das Material zweitrangig. Du kannst auch Leimholzplatten kaufen usw. Ich würde mir aber nicht zuviel Arbeit machen (Fasen, schleifen usw.), deswegen lieber eine fertige Tischplatte mit Rundkante und das Thema ist vom Tisch.
     
  15. andi5783

    andi5783

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Maxhütte-Haidhof
    :bierchen:

    :28:
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 stockstadt, 29. Juni 2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
  18. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Ansonsten vielleicht eine fertige Masssageliege mit Verstrebungen zwischen den Beinen. Da ist man mit 150 Euro fertig und hat sich die Arbeit gespart, wenn alleine eine Holzplatte schon 90 Euro kosten würde.
     
Thema:

Holztisch selber bauen, welche Platte nehme ich

Die Seite wird geladen...

Holztisch selber bauen, welche Platte nehme ich - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. OSB Platten starker Holzgeruch

    OSB Platten starker Holzgeruch: Hallo, ich habe mein Dach gedämmt. Aufbau 20 cm MiWo, intello Dampfbremse Untersparendämmung 4 cm. Unter der Untersparrendämmung habe ich mich...
  4. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  5. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...