horizontale Fugen

Diskutiere horizontale Fugen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum. Bei der Altbausanierung befinde ich mich momentan im Trockenbau. Dort habe ich mich für Metallständerwerk und Fermacell...

  1. kleberson

    kleberson

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    Trier
    Hallo Forum.

    Bei der Altbausanierung befinde ich mich momentan im Trockenbau. Dort habe ich mich für Metallständerwerk und Fermacell entschieden. Die Verarbeitung klappt bisher sehr gut.

    Die erste Lage der geplanten Doppelbeplankung (2x12,5mm) habe ich mit den 1,00x1,50 Ein-Mann-Platten erledigt. Jetzt habe ich gelesen, dass Fermacell von horizontalen Fugen abrät. Die großen 1,25 x 2,75 Platten sind jedoch nur mit extremem Aufwand ins Obergeschoss zu transportieren.

    Ist es technisch/fachlich korrekt, wenn man die zweite Lage ebenfalls mit den Ein-Mann-Platten durchführt, wodurch sich natürlich einige horizontale Fugen ergeben werden? Wie kann man beide Ausführungen vergleichen (Stabilität usw.)?

    Danke und Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 12. Januar 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    in welchem Achsabstand stehen denn deine Profile? Außerdem gibt es die Platten auch in 2 m Länge
     
  4. kleberson

    kleberson

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    Trier
    50cm Abstand. An einer Wand allerdings 62,5cm.

    Ok, aber bei einer Raumhöhe von 2,60m werde ich dann mit den 2m Platten nicht hinkommen bzw auch damit eine horizontale Füge bekommen
     
  5. #4 Fliesenfuzzi, 12. Januar 2016
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Ja, aber in einem hübschen Versatz :-)
    Dann ist es aber egal ob 1,25m- Platte oder 2m-Platte. Ich würde auf jeden Fall die raumhohen bevorzugen. Vor allem wenn Du es selber machst. Auch wenns ein Gefrickel mit dem Transport ist- eine Fehlerquelle weniger.
    Und man kann alle Platten die geschnitten werden müssen ja auch unten bearbeiten und dann transportieren.
     
  6. kleberson

    kleberson

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    Trier
    OK, Danke für die Hinweise.
    Dann werde ich es mit den großen Platten durchziehen *heul*
    :-)
     
  7. #6 Modernisierer70, 20. Januar 2016
    Modernisierer70

    Modernisierer70

    Dabei seit:
    6. November 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Essen
    Hallo kleberson!

    Du kannst auch kleine Platten (1,00 x 1,50) einsetzen. Wenn du zweilagig beplankst, sind horizontale Stöße kein Problem. Bei der ersten Lage kannst du die Platten einfach stumpf/knirsch stoßen, ohne weitere Fugenbearbeitung. Die Fugen der zweiten Lage müssen dann 200 mm versetzt zu den unteren Fugen sein. Die Fugen solltest du dann kleben oder spachteln. Ideal ist bei den kleinen Platten ein Ständerwerkabstand von 500 mm. 625 mm passen auch, dann halt mit höherem Verschnitt.

    Viel Erfolg!
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. kleberson

    kleberson

    Dabei seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Drucktechniker
    Ort:
    Trier
    Danke für eure Hilfe. Ich habe es jetzt zum größten Teil mit den raumhohen Platten gemacht. An Stellen wo der Abstand der Profile kleiner, wie in verwinkelten Ecken oder in Nischen habe ich die 1-Mann-Platten genommen. Macht alles einen sehr stabilen Eindruck. Bin vo ndne Gipsfaserplatten echt begeistert. Toller Werkstoff.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das sollte jeder anwender für sich prüfen, weil es grosse
    hersteller gibt, die mit gutem grund anderes vorschreiben.
    abweichung von den herstellervorgaben = mangel.
     
Thema:

horizontale Fugen

Die Seite wird geladen...

horizontale Fugen - Ähnliche Themen

  1. Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus

    Z-Folie schaut an mehreren Stellen beim Klinker/Fuge heraus: Hallo zusammen, ich bräuchte Euren Rat, bzw. Eure Erfahrungen. Mein Neubau wurde vergangene Woche verklinkert und verfugt. Gestern habe ich...
  2. Fugen Holztreppe - Fugen Türzarge

    Fugen Holztreppe - Fugen Türzarge: Hallo, 2 Probleme, ein Handwerker Treppe Planung - Wand zu Wand Treppe aufgesattelt, Wange. Optik wie Blocktreppe, allerdings eben mit...
  3. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  4. Fugen Gipskarton spachteln

    Fugen Gipskarton spachteln: Hallo, ich habe ein Problem mit dem Verspachteln der Fugen von Gipskartonplatten. Zum Verspachteln habe ich Knauf leicht angerührt 900 ml...
  5. Fugenrisse in Terrassenfliesen nach 2 Monaten

    Fugenrisse in Terrassenfliesen nach 2 Monaten: Hallo zusammen, vor 2 Monaten haben wir auf unserer Terrasse von einem Fachbetrieb Fliesen legen lassen, jetzt sind auf einmal Risse in den...