Horizontaler Riss an Innenwand OG

Diskutiere Horizontaler Riss an Innenwand OG im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Liebe Experten, in unserem OG beobachte ich seit einiger Zeit einen horizontalen Riss an der Innenwand. Dieser hat eine Breite von ca. 0.2...

  1. #1 Rivaldo88, 26.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Experten,
    in unserem OG beobachte ich seit einiger Zeit einen horizontalen Riss an der Innenwand. Dieser hat eine Breite von ca. 0.2 bis 0.3 mm. Anbei die Pläne des EG und des OG, die Stelle mit dem ca. 1.5m langen horizontalen Riss ist gelb markiert. Meine Laien-Vermutung: der Bereich unter diesem Riss im EG ist ein relativ großer Raum ohne Mauer / Stütze.
    Zum Haus: Es wurde gemauert (außen mit 36.5 Poroton), innen mit dünneren Ziegeln. Die Decken waren Filigrandecken, die vor Ort vollends ausgegossen wurden. Das Dach ist ein Satteldach, DG ist kalt und nicht ausgebaut.

    Dazu 3 Fragen:
    1.) Kommt der Riss von der "Durchbiegung" der Betondecke zwischen EG und OG?
    1.) Ist es bedenklich / statisch gefährlich?
    2.) Stoppt dieser Prozess an einem Punkt wieder?

    Viele Grüße,
    Joachim
     

    Anhänge:

    • EG.jpg
      EG.jpg
      Dateigröße:
      258,8 KB
      Aufrufe:
      215
    • OG.jpg
      OG.jpg
      Dateigröße:
      237,6 KB
      Aufrufe:
      223
    • IMG_2479.JPG
      IMG_2479.JPG
      Dateigröße:
      421,1 KB
      Aufrufe:
      227
    • IMG_2477.JPG
      IMG_2477.JPG
      Dateigröße:
      560,7 KB
      Aufrufe:
      236
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nein.
    Bei der Deckenkonstruktion, Nein.
    Ob vollständig abgeklungen hängt von weiteren Faktoren wie Baujahr , Heizen Lüftung etc ab
    Ansonsten typische Rissbildung durch deine Geometrie in diesem Geschoss - wie Schwächung der Wand mit 2 Öffnungen und Treppenlauf.
     
  3. #3 Rivaldo88, 26.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also Baujahr war Juli 2020, nun also genau 3 Jahre alt. Im ersten Jahr war ein ganz ganz dünner Riss zu sehen, den ich übermalt habe. Nun ist er aber wie auf den Bildern zu sehen wieder aufgegangen und bis heute grösser in der Breite geworden.
    Wir haben eine Lüftungsanlage.

    D.h. aber aus deiner Sicht, dass es irgendwann definitiv abklingen sollte?
     
  4. #4 Rivaldo88, 26.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Du meinst durch die Treppenöffnung ist hier der Boden „geschwächt“ im Vergleich zu dem theoretischen Fall wenn es keine Öffnung durch ein Treppenhaus gäbe, sondern einen durchgängigen Boden?
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Laienhaft ja , aber die Auswirkung ist sekundär auf deine Wand , wichtiger ist dass links und rechts von deiner Rissbildung Türen sind.
    Sicher das innen auch Poroton verwendet wurde ? Unabhängig davon je nach Sorgfalt der Rohbauer und der Witterung nach 5 Jahren sollte dies vollständig abgeklungen sein , bis dahin halt etwas Malerkosmetik... momentan sehe ich da keinen Grund hinsichtlich Statik etc - du kannst aber trotzdem eine Mangelanzeige an den Errichter senden.
     
  6. #6 Rivaldo88, 27.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich weiß nur, dass es ein dünner Ziegel war. Lediglich die Gebäudehülle wurde mit "Schlagmann Poroton" gemauert.
    Ok, das beruhigt mich.
    Hätte die Rissbildung verhindert werden können? Wenn ja, wie?
     
  7. #7 Rivaldo88, 29.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch noch mit einem Statiker gesprochen, der meinte, dass es bei den großen Stützweiten (min. 5 m zwischen einspringender Ecke Terrasse und Stb.-Stütze an der Küche und am Treppenloch kein Auflager) und der rel. hohen Belastung aus dem Dach und der OG-Decke im Deckenfeld rechnerisch die zulässigen Durchbiegungen weit überschritten sind. Trifft das aus deiner Sicht zu? Ich habe anbei noch die Statikpläne.
     

    Anhänge:

  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eben er meinte ...bei den Anlagen mit Bewehrung liegt das alles im Rahmen , bei TWP gibt es wie überall durchaus einige die sind sehr 'ängstlich' bis hin zu 'passt scho' betrifft Prüfstatiker ebenso, daher würde ich so einer Aussage keine Bedeutung geben.
    Wenn ich daran denke was für mühselige Debatten ich mit einigen da hatte ...
    Eventuell mit KS und Zulagen in der Decke , ist aber eher als 'Hätte' zu sehen , komplett ausschließen kann dies leider keiner, Rissbildung hat sehr viele Ursachen die im Nachgang selten mit absoluter Ursache definiert werden können, beginnend mit Geometrie - Planungsfehler -Verarbeitung der Materialien - Feuchte / Wassereintrag - unterschiedliches Schwinden -Heiz und Lüftungsverhalten - von 'Erdschlägen' oder Verkehr allgemeine Geologie abgesehen etc
     
  9. #9 Rivaldo88, 29.07.2023
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die schnelle Antwort. D.h. aus deiner Sicht liegt hier kein grober statischer Fehler vor und es besteht keine Gefahr?
    Wäre super, wenn ich mich noch persönlich bei dir bedanken / austauschen könnte.

    Viele Grüße Joachim
     
  10. #10 Rivaldo88, 30.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    mit „Anlagen“ meinst die Dateien, die ich hoch geladen habe?
     
  11. #11 SIL, 30.07.2023
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2023
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja, aber entferne deine Email das ist ein öffentliches Forum ...und nein ich kontrolliere deine Statik nicht respektive überprüfen, wenn der TWP meint hier ist etwas im Argen was zu einem mittelbar oder unmittelbaren Versagen / Gefährdung führt so soll er dies auch begründen, immerhin befindet er sich sofort in 'Haftung' insoweit er Kenntnis darüber erlangt
     
  12. #12 Rivaldo88, 30.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun noch die beiden Statikpläne als pdf, da hier mehr Details zu erkennen sind.
     

    Anhänge:

  13. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo Rivaldo
    Letztes Foto in #1:
    Was sind das eigentlich für kleine runde Bleche über dem kleinen Riss ?
     
  14. #14 Rivaldo88, 30.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das sind Magnete für wand-deko-Platten
     
  15. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Und wie hast du die befestigt ?
     
  16. #16 Rivaldo88, 30.07.2023
    Rivaldo88

    Rivaldo88

    Dabei seit:
    26.07.2023
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    mit doppelseitigem klebeband
     
Thema:

Horizontaler Riss an Innenwand OG

Die Seite wird geladen...

Horizontaler Riss an Innenwand OG - Ähnliche Themen

  1. Riss horizontal an Decke im WZ, darüber eine Wand. wie relevant ist der Riss?

    Riss horizontal an Decke im WZ, darüber eine Wand. wie relevant ist der Riss?: Guten Abend, Kurze Vorgeschichte: Ich und meine Frau möchten für unsere Familie ein BJ 2014 KfW 70 Bauweise Haus von Massa-Haus (Lifestyle 28)...
  2. horizontale Risse im Außenputz

    horizontale Risse im Außenputz: Hallo zusammen, heute ist mir aufgefallen, dass an Außenfassade horizontale Risse auftreten. Das Haus wurde 2015 mit 36er Hohllochziegel gebaut....
  3. Horizontaler Riss in Innenwand, durch Ringanker?

    Horizontaler Riss in Innenwand, durch Ringanker?: Ich habe in einer nichttragenden Innenwand (Poroton T0,8, 175), links und rechts einer Tür und auf beiden Seiten einen Riss, jeweils ca. 100 cm...
  4. Horizontaler Riss in der Innenwand

    Horizontaler Riss in der Innenwand: Hallo wir haben seit längerem einen ca. 130cm langen und ca.2-3 mm breiten Riss (horizontal) am Treppenhaus jeweils an den Außenwänden im OG....
  5. Horizontaler Riss in der Innenwand

    Horizontaler Riss in der Innenwand: Hallo Experten, wir haben heute einen ca. 1m langen Riss (horizontal) in unseren OG festgestellt. Außen im Gang und auf gleicher Höhe in...