HT-Rohre z.T. im Estrich?

Diskutiere HT-Rohre z.T. im Estrich? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, Müssen Abwasser (HT-Rohre) komplett in der Dämmungsschicht verschwinden, oder kann z.B. ein Teil des Rohres die Dämmung überragen? Ist...

  1. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    Müssen Abwasser (HT-Rohre) komplett in der Dämmungsschicht verschwinden, oder kann z.B. ein Teil des Rohres die Dämmung überragen? Ist es nur "mitten im Raum" kritisch oder auch entlang der Wand? Geplant sind 6,5 cm Fließestrich. Dämmung aktuell 6 cm.
    Hintergrund: In einem kleinem Bad (2,75x1,2) muss das Abwasserrohr (DN50) vom Waschbecken quer durch den Raum (1,2 m) gelegt werden. Würde man direkt in die Fallleitung gehen wollen, müsste man an der Tür vorbei.

    Kann man das so machen oder muss die Dämmung unbedingt erhöht werden?

    Grüße, Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, das Rohr darf natürlich NICHT teilweise direkt im oder am Estrich liegen!
    Und zwar egal, wo.
    Abgesehen von der wunderbaren Schallübertragung (Trittschall nach unten und Fließgeräusche in den Raum selbst) würde es wegen der mechanischen Belastung nach einiger Zeit Risse bekommen...

    Wer plant denn solchen Unsinn?

    Für ein Handwaschbecken reicht übrigens auch DN40. Da spart gegenüber nem 50er schonmal etwas an Höhe.
    Vielleicht kann man auch ne gewisse Kuhle am Rohboden herstellen (ggf. Statiker fragen).
    Den Rest muß ne dickere Dämmlage bringen.
     
  4. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Eine Trennfolie wäre sowieso drauf gekommen, d.h. kein direkter Estrichkontakt. Das es bei Verlegung quer durch den Raum problematisch sein könnte, habe ich mir schon gedacht, aber in der Ecke zwischen Wand und Rohfussboden habe ich es für vertretbar gehalten (nicht dass ich mir das selbst ausgedacht hätte s.u.)

    Es liegt eher daran, dass es keine detaillierte Planung der Sanitärinstallation gab. :mauer

    Das Rohr vom WB muss an das Rohr von der Dusche angeschlossen werden und hier ist DN50 sowieso notwendig.

    Kombination aus beiden wäre wohl die sinnvollste Lösung
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Es muss zumindest noch eine dünne Trittschalldämmung über dem Rohr verlegt werden, eine Folie bringt da nichts. So wäre links und rechts vom Rohr eine nachgebene Dämmschicht zur Rohdecke, und in der Mitte das starre Rohr auch starr zur Rohdecke.
    Die Estrichplatte darf auf keinen Fall auf dem starren Rohr aufliegen.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie hat man sich
    vorzustellen?
     
  7. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Wie dünn kann dünn sein? Ich gehe davon aus, dass die Trittschalldämmung in gesamtem Raum gleich dick sein sollte.

    Wenn ein Rohr entlang einer Wand zum Fallrohr geführt wird, liegt er so ziemlich in dieser Ecke. Viel mehr als 1 cm Abstand gibt es da nicht.

    Grüße, Sebastian
     
  8. #7 buddelchen333, 22. September 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    dann wäre es vielleicht besser einen Sims in Kauf zu nehmen...?
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    An ner freien Wand ja, aber hier würde der Sims wohl mit der Türöffnung kollidieren...

    Kann die Leitung vielleicht unterhalb der Decke geführt werden?
    Was befindet sich denn unter diesem Raum?

    Was die mögliche Querschnittsverringerung angeht:
    Aufgrund des nötigen Gefälles und bringt es sehr wohl etwas, wenn man dann bis zu dem Abzweig der Dusche die Waschtischleitung in DN40 führt. Unter Nutzung eines exzentrischen Übergangsstücks 50/40 wäre so auf einfache Weise wieder ein cm gewonnen.

    Ansonsten:
    Stelle doch mal ne Skizze des Raumes hier ein. Vielleicht gibt es Lösungen, die schon vom Ansatz her besser sind?
     
  10. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    Für die Leitung am Fenster würde es vielleicht gehen, aber in einem Bad mit bodengleicher Dusche?

    Gäste-WC, aber mit anderen Maßen. Für die WB-Leitung würde es aber reichen.

    Wobei lege artis das schmalere Rohr doch oben sein muss, oder?

    Hier ist sie (geplante Abwasserleitung in rot):
    [​IMG]

    Dickere Dämmung wird hier wohl am besten geeignet sein, aber ich bin für Vorschläge offen.

    Grüße, Sebastian
     
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Idealerweise schon.
    Zumindest einen Randdämmstreifen von 10 mm Dicke über das Rohr.
     
  12. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Gefälle?

    :winken
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. smajor

    smajor

    Dabei seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Berlin
    @Lukas: Deswegen die Frage. Bei der Strecke komme ich mit dem DN50 Rohrkörper ohne Muffe bis auf 8 cm. Dann müsste ich bei der bei uns sonst verlegten Trittschalldämmung von 3 cm noch insg. 6 cm drauflegen. Aber Höhendifferenz von 6 cm zum Flur? Ziemliche Stolperfalle. :confused:
     
  15. #13 buddelchen333, 23. September 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    und in die Dusche kannst Du wahrscheinlich schlecht entwässern, wenn doch und nur nicht waagerecht geschlitzt werden darf, dann könnte man vielleicht das Waschbecken als kleine Vorwandinstallation ausführen, gäbe eine kleine Ablage über dem Waschbecken als Kompensation für den Raumverlust...aber dazu muß Dir jemand was erzählen, der was davon versteht...
     
Thema: HT-Rohre z.T. im Estrich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ht rohr im estrich

    ,
  2. ht rohr in beton verlegen

    ,
  3. abflussrohr beton oder estrich

    ,
  4. abwasserrohr unter estrich verlegen,
  5. ht rohr estrich,
  6. randdämmstreifen um abwasserrohr? ,
  7. kg rohr in beton verlegen,
  8. HT Rohre mit Isolierung,
  9. rohre in estrich,
  10. einbetonieren ht oder kg,
  11. ht rohr beton,
  12. ht rohr im estrich schützen,
  13. rohr im estrich,
  14. abflussrohr im estrich verlegen,
  15. ht rohre einbetonieren,
  16. estrich auf ht
Die Seite wird geladen...

HT-Rohre z.T. im Estrich? - Ähnliche Themen

  1. Kondensat Rohr Frischluft

    Kondensat Rohr Frischluft: Hallo Zusammen, das Zuluftrohr für die Frischluft, welches durch die Wand/Mauerwerk (Höhe Giebel) verläuft, ist bei uns aus Kunststoff/PVC und...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  4. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...