Hydraton - Fugenband

Diskutiere Hydraton - Fugenband im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Wir haben uns noch ein zweites Angebot zu unserem WU-Keller erstellen lassen. In der Vorbesprechung war vorgesehen, daß Pentaflex-Fugenblech in...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Wir haben uns noch ein zweites Angebot zu unserem WU-Keller erstellen lassen. In der Vorbesprechung war vorgesehen, daß Pentaflex-Fugenblech in die Fuge zwischen Sohlplatte und Außenwänden kommt.

    Im Angebot steht jetzt:
    - Gummi-Fugenband AF 100, Fabr. Hyraton liefern, zwischen Bodenplatte und Umfassungswand einbauen
    - Fugenband verschweißen
    - Rohrdurchführungen für Abwasser und Hausanschlussleitungen mit mittig aufgebrachten Dichtscheiben der Firma Hydraton DN100 liefern und in STB-Umfassungswand einbauen

    Was ist denn das für ein System? Vor-/Nachteile gegenüber Pentaflex?

    Außerdem steht da bei den gemauerten Innenwänden von Feurchtigkeitssperre unter dem Mauerwerk mit Bitumenpappe. Ist das bei 25 cm nach WU-Richtlinie nicht übertrieben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hydraton war mir bisher nicht bekannt. Die existieren seit 2003 deswegen werden sie wohl über die Grenze baden-württemberg nocht nicht geschaft haben!?
    In bayern bekannt?
    Laut DIN muß eine horizontale sperre vorhanden sein. Auch wen die bodenplatte nach WU-Rilis erstellt wurde.
    MFg.
     
  4. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Vor allem scheint es ja Gummi statt beschichtetem Stahl zu sein.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    was soll diese fugenband kosten?
     
  6. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    keine Ahnung, hinter den einzelnen Positionen steht kein Preis
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Hydraton gehören zu dem bekannten Kreis. Ob die sich regional etwas aufgeteilt haben, mag sein.

    IdR wird das Systemzubehör dieser Firmen nur verwendet, wenn diese mit im Boot sind. Dann bestehen Sie auch darauf - verständlich, da sie auch die Gewährleistung übernehmen.

    Irgendwo im Angebot sollte also der Hinweis zu Hydraton kommen.
    Gibt es ein LV? Wurde da ein Systemanbieter mit Gewährleistung gefordert?

    Oder die Bastellösung, mal sehen was die so anbieten?
     
  8. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Das ist ohne Bauüberwachung durch Hydraton, schließlich geht es ja "nur" um zeitweise aufstauendes Sickerwasser.

    Bei Pentaflex habe ich den Eindruck, da kann man jedem Kellerbauer vertrauen, der das ein paar Mal gemacht hat, außerdem ist ja auch hier aus dem Forum bekannt, wie es vor dem Gießen der Wände aussehen sollte.

    Bei Hydraton bin ich ja allein schon skeptisch, wie sich das PVC vernünftig mit dem Beton verbinden soll.
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Eigentlich: Wu ist WU

    Aber wenn nicht so wild, warum dann das Nachfragen, doch eh wurscht?

    Oder habe ich da was falsch verstanden?
     
  10. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Es gibt ja in der WU-Richtlinie eine Tabelle, in welchen Fällen Fremdüberwachung vorgesehen ist. Unserer gehört nicht dazu.
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Der Glaube versetzt Berge.

    Zeige mir eine nicht überwachte WU-Baustelle, die dann wirklich ordentlich ausgeführt wurde.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wiiiieso? überwachung macht doch der bauherr? :yikes
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Problem: Die BH meinen bei ÜK wird die Ausführung insgesamt überwacht. Wird sie aber nicht auch nicht bei ÜK 2
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    = ein Fugenband hergestellt nach Werksrichtlinien ?

    = ein Fugenband mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung ?

    des sind schon 2 Paar Stiefel ... sobald es aber rechtlich wird wird´s richtig interesant (!)
     
  15. #14 JamesTKirk, 4. März 2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Fugenblech und Fugenband sind beides anerkannte Bauweisen und funktionieren bei fachgerechter Verlegung (!!!) auch. Wichtig ist, daß sie bei der Anschlußbetonage frei von Betonresten und nicht total versifft sind, wie das auf Baustellen leider üblich ist.

    Persönlich würde ich im Boden-Wand-Anschuß lieber ein Blech verwenden, aber wie schon gesagt ist das Band auch okay.
     
  16. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Gestern haben sie auf dem Nachbargrundstück (anderer Bauunternehmer) den Kellerboden gegossen. Das Fugenband (schwärzlich) sieht gut verlegt aus (konstanter Abstand zum Rand, steht senkrecht, kein Dreck drauf).

    Was mich eher wundert: nachts gab es ca. -5°, und es war keine Abdeckung drauf.
     
  17. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Hallo capslock, je nach Betonrezeptur sind die -5 Grad kein Problem, würde mich da eher mal um das kümmern was bei Dir ansteht. Da scheint es ja offensichtlich Probleme wegen fehlender Planung und Bauleitung /Bauüberwachung zu geben.
     
  18. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Der Kellerbauunternehmer bekommt die Planung vom Fertighausunternehmen und soll die Fachbauleitung übernehmen. Der Keller wird dann vom Bauleiter des Fertighausunternehmens abgenommen (hauptsächlich hinsichtlich Maßtoleranzen).


    Mit Bauunternehmer A rede ich schon länger. Er ist Bauing., hat mit der vom Fertighausunternehmen gelieferten Statik kein Problem und wohl schon häufiger weiße Wannen mit Pentaflex in Eigenüberwachung gebaut und gibt auch 5 Jahre nach VOB. Hier habe ich keinerlei Bedenken, was die Bauleitung angeht.

    Ich wollte nur noch mal ein zweites Angebot bekommen, von einem Unternehmer, der letzten Herbst in der Nachbarschaft einen Keller mit Streifenfundamenten gebaut hat. Die Bauherren sind sehr zufrieden mit ihm. Hier ist der Inhaber Maurermeister. Er hat wohl schon häufiger Weiße Wannen mit Planung, Fremdüberwachung und Garantie durch Hydraton gebaut.

    Obwohl der Statiker vom Fertighausunternehmen eine Planung nach WU-Richtlinie abgeliefert hat und keine Überwachungsklasse 2 notwendig ist, ist das für ihn keine richtige Weiße Wanne. Er will 5 Jahre Garantie nur geben in Verbindung mit einer zusätzlichen Schwarzabdichtung (nach -4, also für Lastfall aufstauendes Sickerwasser auch nur Makulatur) unter dem XPS und Noppenfolie auf dem XPS. Obwohl er an sich etwas günstiger ist, kommt er durch diese beiden Posten auf etwa den gleichen Preis wie Unternehmer A.


    Ich bekomme also für das gleiche Geld noch einen halben Hosenträger zum Gurt. Wenn ich Pech habe, merke ich nichtmal, daß der Gurt auch Fehler hat, weil während der Gewährleistung noch der halbe Hosenträger tut.

    Ich tendiere daher zu A - was meint Ihr?
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Das ist doch alles gequirlte Scheiße. Warum lernst du nicht aus den Fehlern, die hier X Menschen vor Dir gemacht haben?

    Hol Dir einen eigenen Planer, der das vernünftig plant und ausschreibt und dann erst gehst du mit dem LV zum Bauunternehmer A, B oder C.!!!

    Bauleitung und Bauüberwachung sollte auch NUR DEIN Planer machen, denn der vertritt DEINE Interessen und nicht die seines Arbeitgebers (bzw. seine eigenen wirtschaftlichen Interessen wenn er selbst Cheffe ist).

    Andernfalls ist die Wahrscheinlichkeit das wir uns im Schadenfall hier wiederlesen groß.

    Deutlich genug?
     
  21. #19 Don Stefano, 2. April 2009
    Don Stefano

    Don Stefano

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OS Koordinator
    Ort:
    Karlsruhe
    Mit welchem Angebot hat der Statiker vom Fertighausunternehmen jetzt ein Problem?

    Welcher von den beiden Kellern ist eine weiße Wanne und welcher nicht? Ich verstehe die Unterschiede nicht.
     
Thema:

Hydraton - Fugenband

Die Seite wird geladen...

Hydraton - Fugenband - Ähnliche Themen

  1. Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut

    Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut: Hallo zusammen, der Fensterbauer hat das 3-Ebenen-Multifunktionsdichtband falsch eingebaut, also Innen und Außenseite vertauscht :mauer Ich...
  2. Fugenband trotz Malervlies?

    Fugenband trotz Malervlies?: Hallo bei unserm Neubau wird gerade der Trockenbau erledigt, 300 qm Dachschrägen 50-60 qm Wände ca. Jetzt hab ich gesagt ich will die Fugen mit...
  3. Fugenband Riss / beschädigt

    Fugenband Riss / beschädigt: 'n Abend, freue mich so auf die "Weisse Wanne", aber die Freude ist gerade nach Erstellung der Betonplatte etwas getrübt (siehe Bild). Das...
  4. Dicke Ausgleichsfuge auf Betondecke unter Poroton-Dämmziegel.

    Dicke Ausgleichsfuge auf Betondecke unter Poroton-Dämmziegel.: Hallo, weil - so die Aussage - die Decke gwisse Toleranzen hatte, wurde vor dem Errichten der Außenwand aus Dämmziegeln ein Fugenband gelegt -...
  5. Fugenband zu tief in der Bodenplatte?

    Fugenband zu tief in der Bodenplatte?: Hallo zusammen, da ist man mal eine Woche nicht da und schwups ist die Bodenplatte fertig. Da kann ich mir immerhin schonmal keine Sorgen...