Hydraulischer Abgleich ohne Durchflussmesser?

Diskutiere Hydraulischer Abgleich ohne Durchflussmesser? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Mein Problem: In einem Zimmer wird es nicht richtig warm, auch wenn der Raumregel auf 'dauerheizen' steht. Bei unserem Reihenendhaus...

  1. satzgafatz

    satzgafatz

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Projektleiter // Ing. Inf. + ET
    Ort:
    Bei Mainz
    Hallo,

    Mein Problem: In einem Zimmer wird es nicht richtig warm, auch wenn der Raumregel auf 'dauerheizen' steht.

    Bei unserem Reihenendhaus BJ 2001 mit Fußbodenheizung sind Etagenverteiler (4 Abgänge) *ohne* Durchflussmengenanzeige angebaut. Das Stellventil ist definitiv in Ordnung. Ich hab mich in die Thematik etwas eingelesen, z.B. hier: http://www.hydraulischer-abgleich.de und vermute, dass ein hydraulischer Abgleich nötig ist.

    1) Wie kann der Heizungsbauer das System hydraulisch Abgeglichen haben ohne Durchflussmengenanzeige? (Meine Vermutung: Garnicht) Die Rohrleitungslängen stehen drauf.

    2) Wie kann ich (oder ein Fachmann) bei der vorhandenen Installation ( *ohne* Durchflussmengenanzeige) einen Abgleich machen?
    Die Methode hier http://www.bosy-online.de/hydraulischer_Abgleich/HydraulischerAbgleich.pdf halte ich für praktisch nicht durchführbar.

    2a) Ich könnte die Temperatur an den 4 Rückläufen gleichzeitig messen bzw. vergleichen. Gleiche Temp. = Abgeglichen? (Mit Berücksichtigung der Wärmeträgheit des Bodens, d.h. mehrere Tage immer an, evtl. Nachtabsenkung abschalten)

    3) Ein Tausch der Verteiler in solche mit Durchflussmengenanzeige würde bei 2 Stk 4-fach Verteiler (Für 2 Stockwerke) ca. 200,- Material + Umbaukosten kosten, sicherlich Gesamt 500 €. Gibt's andere Möglichkeiten? Evtl. seperate Durchflussmengenanzeige nachrüsten? (Ich hab keine gefunden...)

    Grüße und danke im voraus,
    Ralf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn es nur in einem Raum nicht richtig warm wird, dann dort den Volumenstrom erhöhen.
    Das ist zwar noch lange kein richtiger hydr. Abgleich, aber sollte das Problem lösen. Für einen kompletten Abgleich OHNE Durchflussmengenmesser braucht man viel Zeit und Nerven.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Achim Kaiser, 10. Dezember 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ist das Verteilerfabrikat feststellbar ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. satzgafatz

    satzgafatz

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Projektleiter // Ing. Inf. + ET
    Ort:
    Bei Mainz
  6. #5 Achim Kaiser, 13. Dezember 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte díe Rücklaufverschraubungen gegen Durchflussmesser austauschen. Dann hätte man nen groben Anhaltspunkt was da abgeht.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. satzgafatz

    satzgafatz

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Projektleiter // Ing. Inf. + ET
    Ort:
    Bei Mainz
    Hallo,

    danke für die Antworten!

    Grüße und einen guten Rutsch!
     
  8. denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Mein Problem: In einem Zimmer wird es nicht richtig warm, auch wenn der Raumregel auf 'dauerheizen' steht.


    Hallo,
    Hast schon mal daran gedacht die Heizkreise zu spühlen ? Es könnte ja auch Luft, oder gar zu viel Schlamm sich angesammelt haben.

    Gruß Denkedran
     
  9. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Herbert,

    an die einfachsten Dinge denkt man immer als letztes. Aber angeblich haben die meisten Anlagen keinen Schlamm und immer klares Wasser :shades

    ein gesundes neues Jahr

    Bruno
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Ja da benötigt man einen Installateuer, mit einem

    ROPULS Spülkompressor von www.rothenberger.com

    Dann kriegen die Fußbodenheizungs-Rohre auch wieder ihre blasse Orginal-Farbe.

    Die schönen braunen Fußbodenrohre, schreien direkt nach einer Reinigung.

    Gruß Denkedran
     
  12. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Herbert,

    aber das Spülen reicht in den meisten Fällen nicht, um den Belag abzubekommen. Erstens gibt es in den meisten Anlagen keine passenden Spülstutzen und zweitens stören die engen Querschnitte in den Bauteilen. Außerdem sind die Ablagerungen in den Armaturen das Hauptproblem, weil sich hier die Querschnitte verändern und jeder (hoffentlich gemachte) Abgleich nicht mehr vorhanden ist.

    [​IMG]

    Und die Pumpen mögen die Ablagerugen auch nicht.

    [​IMG]

    Da ist ohne Reinigungsgang nichts möglich.

    Und wenn man dann der Anlage noch das richtige Füllwasser gönnt, dann sollte es in der Zukunft keine Probleme mehr geben.

    Gruß

    Bruno
     
Thema: Hydraulischer Abgleich ohne Durchflussmesser?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung ohne durchflussmesser

    ,
  2. durchflussregler fußbodenheizung austauschen

    ,
  3. Fußbodenheizung ohne durchflussanzeige

    ,
  4. hydraulischer abgleich fußbodenheizung keine durchflussmesser,
  5. durchflussmesser von FBH nachträglich einbauen,
  6. durchflussmengenmesser fußbodenheizung nachträglich installieren,
  7. durchflussmesser fußbodenheizung tauschen
Die Seite wird geladen...

Hydraulischer Abgleich ohne Durchflussmesser? - Ähnliche Themen

  1. dynamischer hydraulischer Abgleich .... tolle nummer oder ? teure nummer

    dynamischer hydraulischer Abgleich .... tolle nummer oder ? teure nummer: Wir haben zu der verbauten FBH keine Unterlagen vom Vorbesitzer erhalten. Der Anbau wir von einem Heizungsbauer demnaechst angeschlossen. Dafuer...
  2. FBH Erweiterung - Hydraulische Weiche + Pumpe oder an jedem Verteiler eine Pumpe?

    FBH Erweiterung - Hydraulische Weiche + Pumpe oder an jedem Verteiler eine Pumpe?: Hi, ich möchte meine Heizung erweitern. z.Z wird nur das EG genutzt. Im Keller steht eine Vitodens 222-F (Gasbrennwert). Jetzt sollen das OG...
  3. Hydraulik Problem am Pelletskessel?

    Hydraulik Problem am Pelletskessel?: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, ich habe seit längerem Probleme mit der Heizung und weiß nicht mehr weiter. Ich habe ständig...
  4. Drossel-MIndestspalt im Verteiler

    Drossel-MIndestspalt im Verteiler: hallo Experten, um zu erreichen dass die FB im 1.OG und DG endlich ausreichend warm wird, habe ich die Drosselschrauben im Viega-Verteiler voll...