Hydraulischer Abgleich überhaupt notwendig?

Diskutiere Hydraulischer Abgleich überhaupt notwendig? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Bei uns ist momentan noch kein hydraulischer Abgleich durchgeführt, alle Heizkreise sind also noch voll offen. Trotzdem erreichten im Winter...

  1. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Bei uns ist momentan noch kein hydraulischer Abgleich durchgeführt, alle Heizkreise sind also noch voll offen. Trotzdem erreichten im Winter eigentlich alle Räume ihre Solltemperaturen und überhitzten auch nicht. Die Arbeitszahl der Wärmepumpe liegt bei ~5,3-5,5. Lohnt sich in dem Fall dann überhaupt ein hydraulischer Abgleich, bzw. was wären die Vorteile?

    Gruß,
    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meine persönliche (nicht offizielle) Meinung, wenn Du mit der Anlagen zufrieden bist, dann verändere NICHTS !
    never touch a running system.

    Wenn eine FBH und WP Anlage ordentlich geplant ist (Kreislängen, Hydraulik etc.), dann ist das Einsparpotenzial durch einen HA überschaubar. Wer das Optimieren zum Hobby hat, sollte natürlich weiter "tunen", und wird sich über jede Verbesserung an 2 Stellen hinter dem Komma freuen.

    Hast Du eine ERR in Betrieb?
     
  4. Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Ich denke mal dass ein Hydraulischer Abgleich nicht immer das a und O ist.
    Bevor wir unseren Anbau hatten, waren fast alle Heizkreise dreiviertelt offen und es war in jedem Zimmer gleich warm.

    Hätte ich diesen jetzt bedingt durch unseren Anbau nicht gemacht, würde ich einige Zimmer nicht warum bekommen.
     
  5. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Danke für eure Antworten, R.B. eine ERR ist zwar vorbereitet aber nicht in Betrieb. Wir haben alle Räume gleich auf 21-22°C beheizt, wenn es im Wohnzimmer mal wärmer sein soll wird der Kaminofen benutzt und in den Bädern die elektrischen Heizkörper (bisher sind sie allerdings eher Staubfänger).

    Gruß,
    Sebastian
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann ist in meinen Augen das eigentliche Ziel eines HA erreicht. Die Räume werden gleichmäßig beheizt, und wenn es mal eine Abweichung ergeben sollte, dann muss man nicht gleich an sämtlichen Rädchen drehen.

    Ich optimiere für mein Leben gerne, aber irgendwann musste ich feststellen, dass ein Punkt erreicht war, an dem ich meine Familie und das Wetter hätte optimieren müssen. Meine Familie hat mir ´nen Vogel gezeigt, und das Wetter hört auch nicht auf mich. Also habe ich die Optimierungsarbeiten für beendet erklärt, und nehme nun in Kauf, dass es ab und zu Abweichungen von meinen Wunschvorstellungen gibt, wo ich vielleicht 0,01% mehr an Ölverbrauch habe oder 1kWh mehr pro Jahr über den Stromzähler läuft. Dieser Verlust von 0,245 € pro Jahr bereitet mir aber keine schlaflosen Nächte.

    Ein hydraulischer Abgleich ist eine Grundvoraussetzung für eine gut funktionierende Anlage, darüber sind wir uns sicherlich einig. Man darf aber nicht vergessen, dass sich eine Anlage nur in gewissen Grenzen einstellen lässt, und irgendwann treten Faktoren in den Vordergrund, die man nicht mehr beeinflussen kann.

    Das Ziel eines HA ist, dass alle Kreise gleichmäßig nur mit der notwendigen Energiemenge versorgt werden, so dass die Wunschraumtemperaturen erreicht werden. Die Anlage läuft dann ganzjährig mit der geringstmöglichen Vorlauftemperatur und der gerade benötigten Leistung (bei leistungsgeregelten Wärmeerzeugern). Bei Dir ist das anscheinend der Fall, also Ziel erreicht.
     
Thema:

Hydraulischer Abgleich überhaupt notwendig?

Die Seite wird geladen...

Hydraulischer Abgleich überhaupt notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...
  2. Bitumenabichtung immer notwendig?

    Bitumenabichtung immer notwendig?: Hallo zusammen, mein Bauunternehmen hat vom Fußbodenaufbau 1cm entfernt und sagte, dass diese Bitumenbahnen oder Schweißbahnen in meinem Fall...
  3. Pfette bei Flachdach einer Garage notwendig?

    Pfette bei Flachdach einer Garage notwendig?: Guten Morgen, ich habe folgende Frage, ich möchte demnächst meine Garage bauen lassen. Maße sind Breite 7m x 6,5m Länge, Höhe unter 3m. Als...
  4. Rauhe Schalung notwendig oder Luxus?

    Rauhe Schalung notwendig oder Luxus?: Hallo, für unseren Neubau ist ein Zeltdach mit ca. 20 - 22 Grad geplant. Die Dachneigung wird so ausgelegt, dass die Regeldachneigung vom Ziegel...
  5. Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden

    Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden: Hallo Community, wir sind gerade dabei mit einem Bauträger eine DHH zu planen und ich bräuchte bei einer Frage einen Rat. Es geht um den...