Hydrotherm Euro Akzent HSE 21 zeitgemäß?

Diskutiere Hydrotherm Euro Akzent HSE 21 zeitgemäß? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ich hatte mir vor meinem Reihenhauskauf (BJ 2001) ja die Heizanlage angeschaut. Dort ist eine Hydrotherm HSE 21 verbaut. Die Firma ist...

  1. #1 feivelmaus67, 21. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    ich hatte mir vor meinem Reihenhauskauf (BJ 2001) ja die Heizanlage angeschaut.
    Dort ist eine Hydrotherm HSE 21 verbaut. Die Firma ist zwar pleite, aber es gibt keine Probleme mit Ersatzteilen.

    Nun ist mit aber aufgefallen, dass im Gerät nur ein 60 Liter Speicher ist. Die Vorbesitzer wohnen dort mit 5 Personen und machen mir schon den Eindruck, dass sie sich regelmässig waschen und haben auch 2 Bäder.

    Nun frage ich mich, wie dass eigentlich funktionieren kann, denn 60 Liter reichen doch nicht mal für eine halbe Wanne oder liegt es daran, dass der Speicher so schnell nachgeheizt wird (10-21 KW Leistung)?

    Wäre es sinnvoll hier einen Tausch vorzunehmen und eine Brennwerttherme mit separaten Speicher (200 Liter bei 5 Personen) zu verbauen?

    Gruß
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    *Glaskugel sagt *
    Wasser im Speicher mit hoher Temperatur ergibt durch Mischen mit Kaltwasser ausreichend WW für eine Badewanne.

    oder es wird vorwiegend geduscht?

    Das Aufheizen ist nicht das Problem. Bei 20kW Leistung der Therme sind die paar Liter in Minuten wieder auf Temperatur.
    60 Liter Wasser um 45K macht etwa 3kWh, also bei 20kW grob 10 Minuten und die Sache ist erledigt.

    Je nach WW Bedarf der Familie würde ich einen Austausch der Heizung nicht in Betracht ziehen. Das lohnt nicht. Es kann jedoch auch Gründe geben die für einen Austausch sprechen (Bsp.: Hoher WW Bedarf, Solaranlage als Ergänzung o.ä.)....das zeigt mir meine Glaskugel jedoch nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 feivelmaus67, 21. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    naja, ich denke mir, dass man mit einem Speicher evtl. zus. mit Solar deutliche Einsparungen erzielen kann.

    Wir sind 5 Personen, sind aber aufgrund unseres jetzigen Miethauses schon gewohnt, zeitlich "verteilt" zu duschen. Derzeit haben wir ebenfalls einen Hydrotherm (ist wohl hier in FFM/DA regional der Hersteller) WW Speicher mit 150 Liter von 1976 !!! Baden kommt also eher selten vor und geduscht wird über den Tag verteilt (Partnerin Morgens, ich Abends, die Kinder verteilt über den Tag). Das ganze Ding braucht derzeit inkl. des Viessmann HK rund 30000 KWH p.a. in einem 130 m² Reihenmittelhaus.

    Mir kamen 60 Liter nur arg wenig vor aber Deine Erklärungen sind logisch.

    Es müsste sich schon lohnen. Die jetzigen Eigentümer haben einen Verbrauch von ca. 12000 kwh bei ca. 125 m² Wohnfläche.
    Von daher sparen wir schon mehr als die Hälfte ein und der Kauf ist die Konsequenz, dass unser Vermieter nichts investieren will und ich keine Lust mehr habe, so viel Energiekosten + Miete zu zahlen und jetzt zahle ich in Summe auch nicht mehr.

    Gruß
    Michael
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hab´ mal schnell in die Unterlagen geschaut.
    Wie vermutet, Speicher wird in 11 Minuten auf 60°C (einstellbar) aufgeheizt. Durchflußmenge 14l/Min. das reicht auch für das Füllen einer Badewanne (aber nicht 2 Wannen gleichzeitig).

    Die Kiste ist zwar nicht der Brüller, aber eine neue Therme dürfte kaum Vorteile bringen. Mögliche Einsparung vielleicht 10%.

    Solar wäre wieder ein anderes Thema.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 feivelmaus67, 21. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    "Ich hab´ mal schnell in die Unterlagen geschaut".
    Du scheinst wohl ne umfangreiche Sammlung zu haben;-)

    2 Wannen gleichzeitig geht nicht, weil im 2. Bad ist keine Wanne, wohl aus gutem Grund.

    Im Gegensatz zu unserer jetzigen Heizung ist das Teil natürlich um Welten (Fast 26 Jahre) besser.

    Na, dann ziehe ich erst Mal ein und schaue, was in Bezug auf Solar möglich ist, aber das wird sicher dieses und nächstes Jahr kein Thema sein.

    Danke!!!
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn ich das ganze Papier hier verheizen würde, bräuchte ich für 1 Jahr wohl kein Öl mehr kaufen. :biggthumpup:
    Aber seit einigen Jahren gibt´s ja alles als pdf, und somit habe ich die Hoffnung, daß ich irgendwann die Regale mal wieder abbauen kann.

    In Verbindung mit der Gastherme würde ich eine Solaranlage auch befürworten. Wie die Anlage genau aussehen müsste, kann man ja rechnen.

    Aber bei den stetig steigenden Gaspreisen kommt auch keine Freude auf, egal wieviel Gas man verheizen muss.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. MacFrog

    MacFrog

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GWS Installateur
    Ort:
    Schüttorf
    bei meinen ELtern tut seit 97 die Therme bzw deren vorgänger ihren fast treuen Dienst. Dort haben wir bis anfang 08 noch mit 7 Personen gewohnt , + 3 Bäder ,war auch kein Problem!
     
  10. #8 feivelmaus67, 27. September 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    das kommt davon, wenn man blind der Baubeschreibung vertraut.
    Hatte heute Übergabe: Es ist zwar eine Hydrotherm, aber eine Brennwerttherme Altus HCA 125.
    Von daher eine pos. Überraschung.
    Gruß
    Micha
     
Thema: Hydrotherm Euro Akzent HSE 21 zeitgemäß?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hydrotherm hse 21 ae bedienungsanleitung

Die Seite wird geladen...

Hydrotherm Euro Akzent HSE 21 zeitgemäß? - Ähnliche Themen

  1. Splitlevel noch zeitgemäß?

    Splitlevel noch zeitgemäß?: Wir haben ein Hang Grundstück in Aussicht welches wir gerne mit einem Architekten bebauuen würden. Beim Entwurfsgespräch kam auch kurz das Thema...
  2. Muttererde 18 Euro der qm?

    Muttererde 18 Euro der qm?: Hallo zusammen, wir bauen mit einem Bauträger eine Doppelhaushälfte und nun stehen die Außenanlagen an. Wie der Titel es schon vermuten lässt,...
  3. Klinkern ohne Dehnungsfuge noch zeitgemäß?

    Klinkern ohne Dehnungsfuge noch zeitgemäß?: Hallo zusammen, bei uns gingen die Tage die Klinkerarbeiten los und da ist mir aufgefallen, dass ohne Dehnungsfuge gearbeitet wird an allen...
  4. Heizkörpertausch Typ 11 ->Typ 21; energetisch sinnvoll?

    Heizkörpertausch Typ 11 ->Typ 21; energetisch sinnvoll?: Hallo zusammen, wir wohnen in einem Haus mit etwas über 100m² Wohnfläche. Das Haus ist freistehend und mit 36cm Porothonsteinen (Außenwände...
  5. TAE noch zeitgemäß?

    TAE noch zeitgemäß?: Hallo zusammen, ich bitte um eine kurze Einschätzung: In unserem Neubau kommen alle Leitungen im HWR an. Lohnt es sich überhaupt noch im...