Ich mach mir die Baunorm, wie sie mir gefällt

Diskutiere Ich mach mir die Baunorm, wie sie mir gefällt im Humor Forum im Bereich Sonstiges; Moin, weil ich das gerade hier lese, will ich Euch das Ergebnis der letzten Feuerwehr-Begehung und Fortbildung fürs Kollegium nicht...

  1. plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26. Dezember 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Moin,

    weil ich das gerade hier lese,
    will ich Euch das Ergebnis der letzten Feuerwehr-Begehung und Fortbildung fürs Kollegium nicht vorenthalten. Ergebnis war, dass man in einer Schule gar nicht alle Normen einhalten kann, weil sie sich z.T. widersprechen.

    Beispiele:
    • Aus Feuerschutz-Gründen sollten die Feuerlöscher auf den Fluren an der Wand hängen. Aus Vandalismus-Gründen hängen wir sie besser dort nicht auf sondern in den Räumen. Blöd nur, wenn selbst die Kollegen nicht die Schlüssel für alle Räume haben sondern nur die für die Räume der eigenen Abteilung. Naja, auf unseren Fluren ist auch nichts, was brennen kann. Sieht zwar trostlos aus, gibt selbst die Feuerwehr zu, aber so wäre das wohl auch mit den Feuerlöschern zulässig.
    • Aus Feuerschutz-Gründen sollte man alle Türen vom Flur aus ohne Schlüssel öffnen können (Türklinke runterdrücken). Außerdem sollten sie möglichst "dünn" sein, damit die Feuerwehr schnell rein kommt. Für den Fall eines Amoklaufs sieht es genau anders aus. Türen bitte vom Flur aus so schwer wie möglich zu öffnen und bitte sehr massiv. Ergebnis: Unsere Türen sind 6cm stark, massiv und haben zum Flur hin nur Knaufe. Ohne Kettensäge geht da nicht viel. Meine private Hauseingangstür ist nicht so widerstandsfähig wie die Dinger.
    • Fenster als Fluchtwege sind schön, aber damit könnten die Schüler auch einen Suizid begehen, sich also aus den Fenstern stürzen. Drum kann man die Fenster nur kippen bis auf das eine vorne beim Pauker. Das vordere Fenster kann ich mit meinem Schlüssel dann auch komplett öffnen.
    • Aus Wärmeschutz-Gründen haben wir eine neue Vorwand-Isolierung bekommen, die mit Blechen verblendet wurde und dazu metallbedampfte Fenster, weil die besser die Wärme drinnen halten. Ergebnis davon ist, daß bereits 30cm hinter dem Fenster kein Handy mehr Empfang hat, was die Sanitäter auch schon feststellen durften, als sie den Notarzt nachalarmieren wollten. Obwohl das gar nicht mal so übel ist. Funktionieren so die Handys der Schüler doch ebenfalls nicht. :28:

    Im letzten Jahr habe ich einmal den Unterricht abgebrochen und im 1. Stock aufs Flachdach vorm Fenster evakuiert, weil irgendein Spezialist die geniale Idee hatte sämtliche Treppenhäuser mit einer Mischung aus CS-Gas und Pfefferspray unpassierbar zu machen und das Zeug durch die Flure in den Klassenraum zog. So standen wir dann auf dem Flachdach und ich fragte mich, warum da niemand eine einfache Alu-Leiter oben auf so einem Dach lagert? Eine 6m Leiter würde ja reichen, um von da oben runter zu kommen. Oder widerspricht das denn wieder dem Einbruchschutz? Obwohl das dann doch wohl auch egal ist, wenn der Einbrecher erst einmal auf dem Dach steht, muß er vorher ja schon mit einer Leiter hochgekommen sein. Ob er dann noch eine zweite Leiter braucht?
    Das ich nach der Evakuierung mich noch rechtfertigen mußte, weil ich bereits einige Minuten vor Alarmierung der Feuerwehr mit allen auf dem Dach stand, ist dann noch eine andere Sache. Beamte dürfen in D wohl nicht selbstständig entscheiden. :mega_lol:

    Daheim setzt sich die Problematik aber auch irgendwie fort. Die andere Familie hier im ZFH will alles verrammeln und verriegeln, es könnte ja ein Einbrecher reinkommen. Also die Kellerlichtschächte sind alle vergittert und die Schrauben sogar von innen absichtlich so verhuddelt, daß man sie mit Werkzeug nicht losbekommt, usw. usw. ...
    Ich habe da eher Angst, daß ich im Falle des Falles das Haus nicht mehr verlassen kann. :(

    So, wie sieht das jetzt mit den Spezialisten hier aus? Habt ihr jetzt noch die ganzen Paragraphen zu den Problemen? :bounce: :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen


    • Flucht-und Rettungswege sind brandlastfrei zu halten und müssen je nach Anzahl der zu entfluchtenten Personen gewisse Breiten aufweisen. Einbauten duerfen diese Breite nicht reduzieren. Forderungen dazu finden sich in LBO bzw. bei Sonderbauten in der jew. SB-Vorschrift (z.B. SchulBauR) und im BSK des Objektes. Dort finden sich auch weitergehende Anforderung (Sicherheitsbeleuchtung, Hausalarm, Türen/Verriegelungen...)
      Schutz gegen Vandalismus ist kein bauordnungsrechtlicher Fall, dazu sind andere Lösungsansätze erforderlich (Personal, Videoüberwachung...)

      Türen (von Aufenthaltsräumen oder in Flucht-/Rettungswegen) müssen sich in Fluchtrichtung ohne weiteres Öffnen lassen, dafuer setzt man zumeist Türschloesser mit Panikfunktion oder im einfachsten Fall Blindzylinder ein. Ob die Feuerwehr die Türen in anderer Richtung problemlos begehen kann, stellt lediglich einen Wunsch derselben dar. Das in Schulen noch weitergehende Anforderungen an die Klassenzimmertüren zu den Flucht-/Rettungswegen besteht (i.d.R dichtschliessend, Schallschutz...) ist auch bekannt.

      Fenster als Fluchtwege sind nicht schön. Fluchtfenster sind zulässig, aber mit diversen Einschränkungen versehen (Brüstungshöhe, Absturzsicherung, Begehbarkeit, Kennzeichnung derselben von innen und aussen - Anleiterung FW...)
      Weitergehende Anforderungen an Fenster in Richtung Schutz vor unauthorisiertes Öffnen sind wiederum organisatorischer Art. Mit einer Fluchttür statt Fluchtfenster und passender Fluchttürüberwachung lässt sich solch eine Problemstellung aber zufriedenstellend lösen.


      Ehmm, ja... aber warum steht der Beitrag unter "Humor"? Da fehlt mindestens noch ein Spruch aus der hiesigen Region: "Dar red ner esu, wie ersch verstieht, und verstiehe tut er nischt."
     
  4. #3 Freigeist, 2. Januar 2016
    Freigeist

    Freigeist

    Dabei seit:
    17. Dezember 2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltung
    Ort:
    Rheinland
    Alter Spruch aus meiner Schulzeit: Herr , lass Hirn vom Himmel fallen!

    Noch nie konnte ich Lehrer und ihren Sinn für Humor verstehen.

    Leiter : UVV bekannt ?

    Haben die Flammen schon mal am Hintern gekitzelt ?
     
Thema:

Ich mach mir die Baunorm, wie sie mir gefällt

Die Seite wird geladen...

Ich mach mir die Baunorm, wie sie mir gefällt - Ähnliche Themen

  1. Aus Altbestand mach neu: EFH mit Keller und DG

    Aus Altbestand mach neu: EFH mit Keller und DG: Hallo zusammen, neuer Anlauf: meine bessere Hälfte und ich sind vor kurzem auf ein knapp 1500m² großes Grundstück gestoßen, auf dem ein...
  2. Unschlüssig bzgl. Nordansicht - was gefällt besser?

    Unschlüssig bzgl. Nordansicht - was gefällt besser?: Hallo, ich bin gerade noch mit dem Architekten am Planen. Wir haben nun bzgl. der Nordansicht zwei Möglichkeiten wie wir die Fenster gestalten...
  3. Photogelatine - was mache ich damit

    Photogelatine - was mache ich damit: Hallo, ich habe in der Garage letztes Jahr ein Sack gefunden von dem ich annahm, das es sich um ca. 30kg Streusalz handelt.... heute habe ich...
  4. Kellerabdichtung in Eigenleistung - mache ich es richtig?

    Kellerabdichtung in Eigenleistung - mache ich es richtig?: Liebe Bauexperten! Ich freue mich auf dieses Forum gestoßen zu sein und habe bereits eine Menge gelesen und gelernt. Einen auf meinen Fall...
  5. Was mache ich bloß mit den dunklen Holzdecken?

    Was mache ich bloß mit den dunklen Holzdecken?: Hallo, wir werden mein Elternhaus übernehmen. Es handelt sich um einen Altbau von 1912, letzte große Sanierung/Modernisierung war etwa 1980/81....