Ich möchte noch etwas ÖL ins Feuer des Klimawandels gießen:

Diskutiere Ich möchte noch etwas ÖL ins Feuer des Klimawandels gießen: im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Wie mir aufgefallen ist gibt es hier eine Art überregionalen Ortsvereins der Partei der Klimawandelleugner und Weiter-so-Fetischisten. Für die...

?

Glauben Sie, dass der Mensch am Klimawandel einen massgeblichen Einfluss hat

  1. JA

    51,9%
  2. NEIN

    29,6%
  3. VIELLEICHT

    18,5%
  1. #1 Torsten Stodenb, 03.03.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Wie mir aufgefallen ist gibt es hier eine Art überregionalen Ortsvereins der Partei der Klimawandelleugner und Weiter-so-Fetischisten. Für die will ich ein wenig das Fenster für Gegenwind öffnen:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,539051,00.html
     
  2. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Wenn etwas bizarr ist, dann ist es dieser Artikel. Schlecht gemacht, schlecht recherchiert. Er enthält eine ganze Palette typischer Stilmittel zur Diskredition, z.B. "selbsternannt". Hier sind es "selbsternannte Wissenschaftler", die sich treffen. Absurd (um in der Wortwahl des Artikels zu bleiben) ist auch die Thematisierung der Tatsache, dass die Referenten des Kongresses Geld erhalten. Als ob die IPCC-Klimaforscher der anderen Coleur ohne Gage zu ihren Treffen fahren würden. Das Gegenteil ist der Fall. Die sog. Klimaforscher sind ganz gerissene Geschäftsleute, wenn es um Vermarktung oder um Riesenzuschüsse geht.
     
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    völlig wurscht, ob "selbsternannte" oder "sogenannte" .. egal, welcher couleur!
    früher oder später wird jeder an seiner energiekostenrechnung (und
    mancher auch am wert seiner immobilie) die konsequenzen seines
    persönlichen handelns sehen.
     
  4. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Aber es gibt HIER auch einige, die nicht leugnen und besorgt die Entwicklungen beobachten :)
     
  5. #5 Torsten Stodenb, 04.03.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Aus meinem Link:
    "Im Jahr 2006 entschloss sich die Royal Society, die britische Akademie der Wissenschaften, zu einem höchst ungewöhnlichen Schritt veranlasst sah: In einem Brief forderte sie ExxonMobil auf, damit aufzuhören, Gruppen zu unterstützen, die den wissenschaftlichen Konsens über den Klimawandel unterminieren. Der Konzern, so die Royal Society, unterstütze nach eigenen Angaben 39 Gruppen, die "Informationen verbreiten, die die Wissenschaft des Klimawandels falsch darstellen."

    Bruno, du präsentierst per Links eine Bücherliste von Amazon sowie einen Bericht über große Zuschüsse zur Klimaforschung. Was soll das jetzt zeigen? Und der Spiegelartikel über den Golfstrom betrifft ja auch nur eine Diskussion eines Teilaspektes, die nichts, aber auch gar nichts über die Auswirkungen menschlichen Handelns auf das Weltklima aussagt.

    Selbst wenn alles ungewiss wäre, wie sollten wir dann handeln? Gar nicht? Weiter so? Oder sollten wir nicht schon aus Prinzip mit unserem Erdball so umgehen, wie man mit einem Schatz, den man treuhänderisch auch für alle weiteren Generationen verwaltet, umzugehen hat? Ich halte doch meine Wohnung nicht nur deshalb sauber, weil Dreck Allergien hervorrufen kann und unästhetisch aussieht, sondern weil ich das meiner Erziehung, meiner Kultur, meinen Kindern und Gästen sowie letztlich unserer Zivilisation schuldig bin.
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Alles gut und schön. (außer dem grottigen Spiegelartikel)

    Sehr schade nur, daß die Klimawandeltheorie als Argument zur gnadenlosen Abzocke herhalten muß.

    Und noch drei Links zum Thema.

    http://www.donnerwetter.de/news/specials.mv?action=show&id=8285

    http://www.donnerwetter.de/news/specials.mv?action=show&id=7785

    http://www.donnerwetter.de/news/specials.mv?action=show&id=7914

    [ironie] Wer weiß, von wem die Herren Brandt und Klein gekauft sind, welcher Partei oder welchem Verein sie angehören und warum diese Wissenschaftler dann wohl auch unseriös sind. [/ironie]

    Gruß Lukas
     
  7. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ganz einfach: ich wollte zeigen, dass Mojib Latif nichts anderes ist als ein Klimagewinnler und Sandsackverkäufer. Damals beim Elbehochwasser hat er zwei Wochen lang jeden Tag in jede verfügbare Kamera den Zeigefinger erhoben, so lange bis sein Institut die 20 Mio. Zuschuss für den neuen Klimarechner bekommen hat. Dann war er schlagartig wieder verschwunden und schreibt jetzt Kinderbücher.

    Der Golfstromartikel zeigt - unabhängig vom behandelten Teilaspekt - das unseriöse Arbeiten der sog. Klimaforscher.

    Die Klimamodellierung ist für mich deren unseriöseste Diszipin. Alle zwei Monate kommen völlig neue "Erkenntnisse", natürlich jedes Mal mit dem Anspruch der Richtigkeit. Und jedes Mal wird den Vorgängermodellen Unzulänglichkeit bescheinigt. Die sollten endlich so ehrlich sein und die prinzipielle Unmöglichkeit der Berechnung chaotischer Systeme anerkennen.

    Eine Erkenntnis gewinne ich aus allem: mit Klima verkauft sich vieles leichter. Sogar Dinge, die nichts damit zu tun haben.
     
  8. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Naja, grundsätzlich muss man zwischen den wissenschaftlichen Arbeiten einerseits und der FACH?presse andererseits unterscheiden. In der Primärliteratur sollten die Grenzen und die Zuverlässigkeit der Modelle beschrieben sein. Leider reicht es oftmals nicht aus, durch eine gekürzte Fassung einen grob vereinfachten Artikel zu veröffentlichen.

    Dieser Umstand berechtigt aber nicht, alle Modelle in einen Topf zu werfen und als völlig falsch zu betrachten.

    Das wäre genauso, als wenn man Architekten als Scharlatane und Nichtsnutze bezeichnen würde, nur weil bei der Abnahmebegehung noch Mängel auftauchen.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Richtig!
    Dieser Artikel ist deutlich unter dem üblich Niveau des "Spiegel".

    Und ein Eigentor ist es noch dazu. Denn wenn etwas "selbsternannt" ist, dann der sogenannte "Weltklimarat"!
    Oder hat den Jemand berufen???
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Torsten irrt:

    Für Deine Erziehung, Kultur und Zivilisation kann ich nix.
    Und Ästehtik ist Geschmackssache.
    Aber Allergien entstehen viel eher durch Abwesenheit von Dreck als durch seine Anwesenheit!
     
  11. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Es ist gar nicht dieser Umstand, weswegen ich alle Klimamodelle prinzipiell als falsch betrachte. Auch die bestens beschriebenen sind falsch.

    Besonders witzig finde ich das Argument, ein Modell hätte die bekannten Klimata der Vergangenheit zuverlässig reproduziert. Das bedeutet nämlich gar nichts und suggeriert eine Fähigkeit, die nicht da ist. Ich kann jederzeit einen Algorithmus schreiben, der alle Lottoziehungen der Vergangenheit mit weit über 90%-iger Treffsicherheit reproduziert. Der Algorithmus kann trotzdem keine einzige Sekunde in die Zukunft rechnen und wird schon bei der nächsten Ziehung versagen. (Jede Wette: es gibt jetzt Leser, die sagen: au ja, mach doch mal, vielleicht rechnet der Algorithmus doch richtig, probieren könnte man es doch mal).

    Witzig ist auch die Dämpfung, die eingebaut wird, um ein Wegdriften oder Aufschaukeln der unzulänglichen Klimamodelle zu verhindern. Genau die Effekte, die interessant wären (und sei es nur um zu zeigen wie schlecht das Modell ist), werden durch diesen Eingriff, der keinerlei natürliches Gegenstück hat, verhindert. So lege ich quasi das Ergebnis, das ich erhalten möchte, zuvor selbst fest (z.B. maximales Abdriften um +5°).
     
  12. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Hallo Bruno, ob man die Klimadaten in einer bestimmten Region simulieren kann bezweifle ich auch !

    Ein kleines Spiel: Beim ersten NEIN einfach aussteigen ...

    1) Die Grundsatzfrage ist die:
    Gibt es eine signifikante Erhöhung einer Größe des Weltklimas, der mittleren Temperatur ?
    Wenn, man das mit JA beantworten kann, muss man hier wie dort fragen:

    2) Ist nach dem Stand der Erkenntnis, an der Erwärmung sehr wahrscheinlich AUCH unsere menschliches Verhalten, nämlich die Verbrennung fossiler Rohstoffe, die gärenden Kuhmägen und was weiss der Teufel noch alles verantwortlich ?
    Wenn man diese Frage mit JA beantwortet - und nur dann gehts weiter in die nächste Runde und Frage.

    3) Ist unser menschliches Wirken dabei Wesentlich ? (neben den exo- und endogenen Einflüssen )

    Auch JA ?

    Dann könnten wir weiterfragen.

    4) Haben wir eine - vielleicht nicht unerhebliche - Chance gegen zu steuern um die globale Erwärmung abzudämpfen ?

    Auch JA ?

    5) Macht es Sinn gegenzusteuern ? Wärme ist doch was schönes ? Segeln um Grönland ist bestimmt nett ! Sonne hebt die Stimmung und bringt die Hormonproduktion auf Trapp und lässt die Hüllen lichten. Simulieren können wir ja offensichtlich nicht, was wo wie lokal passieren wird. Deswegen sind uns die Prognossemodelle schnurzegal.

    Auch JA ?

    Bei welcher Nr., bist Du mit einem Nein ausgestiegen. Jaein gilt hier übrigens nicht !!!

    Noch da ?

    DANN ERST können wir uns über Gegen-Massnahmen unterhalten.
    Über Sinnhaftigkeit, Intensität, Richtung usw.
     
  13. #13 Torsten Stodenb, 05.03.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Die Kanalarbeiter haben manchmal gar keinen Tunnelblick!:biggthumpup:
     
  14. #14 Torsten Stodenb, 05.03.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
     
  15. #15 Torsten Stodenb, 05.03.2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
  16. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Haste auch die Kommentare dazu gelesen? :)
     
  17. #17 Stefan61, 05.03.2008
    Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Herr Stodenb: Wie erklären Sie, daß man vor 8.000 Jahren zu Fuß nach England oder Dänemark gehen konnte, weil der Meeresspiegel 100 m niedriger lag? Sicher liegt das an den paar prähistorischen Lagerfeuern, nicht wahr?
     
  18. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Sie sind bei Frage 1 ausgestiegen ? ...
     
  19. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Haben Sie sich schon mal ernsthaft mit dem Klima im Quartär und dem Holozän beschäftigt ... ich empfehle hier z.B. die Grundvorlesungen in physischer Geographie ... Wenn wir hier alles durch einander werfen kommen wir in dieser Disskussion auf keinen grünen zweig
     
  20. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das haste doch nicht ernsthaft erwartet!?!:bounce:
     
Thema:

Ich möchte noch etwas ÖL ins Feuer des Klimawandels gießen:

Die Seite wird geladen...

Ich möchte noch etwas ÖL ins Feuer des Klimawandels gießen: - Ähnliche Themen

  1. Gemeinde baut Straßenlaterne ab und möchte diese evtl versetzen, ohne Ankündigung?

    Gemeinde baut Straßenlaterne ab und möchte diese evtl versetzen, ohne Ankündigung?: Hallo wir wohnen seit knapp zwei Jahren in unserem EFH in Baden-Württemberg. Unsere Zufahrtsstraße ist noch nicht fertiggestellt (feinbelag fehlt...
  2. Pflasterbauer möchte im Winter pflastern (inkl. Betonarbeiten)

    Pflasterbauer möchte im Winter pflastern (inkl. Betonarbeiten): Hallo zusammen! Bei uns soll die Einfahrt neu gemacht werden. Nicht nur alte Steine raus, neue Steine rein, sondern sehr aufwendig mit neuer...
  3. Bank möchte unsere Immobilie besichtigen - 7 Jahre nach Neubau

    Bank möchte unsere Immobilie besichtigen - 7 Jahre nach Neubau: Hallo! Gestern bekamen wir ein Schreiben von unserer darlehensgebenden Bank das uns doch sehr wundert / verunsichert. Es soll durch einen Dritten...
  4. 3 Räume zu einem Verbindenwir möchten im EG

    3 Räume zu einem Verbindenwir möchten im EG: Hallo, wir möchten im EG unseres Hauses (BJ 1955) 2 Wände entfernen und dies zu einem großen Küche/Ess/Wohnraum verbinden. Nun stellt sich die...
  5. Kann ich was tun? Erdbauunternehmen möchte Ausfallsentschädigung

    Kann ich was tun? Erdbauunternehmen möchte Ausfallsentschädigung: Hallo zusammen, ich habe einem Erdbauunternehmen den Auftrag erteilt meinen Aushub am 20.03. 17 durchzuführen. Am Freitag (also vor 5 Tagen)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden