Ich versteh es einfach nicht !!!

Diskutiere Ich versteh es einfach nicht !!! im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo erstmal an alle Mitglieder. Ich schau hier in das Forum seit ein paar Wochen öfters mal. Hier kann man auch als Profi immer mal wieder...

  1. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Hallo erstmal an alle Mitglieder.

    Ich schau hier in das Forum seit ein paar Wochen öfters mal. Hier kann man auch als Profi immer mal wieder was dazu lernen.
    Aber was mich immer wieder erschreckt ist die Tatsache wie Leute sich an Dinge herantrauen von denen sie überhaupt keine Ahnung haben. Sie spielen eine Häuslebau-Lotterie mit dem Einsatz von einer sechsstelligen Summe, und wissen nicht ob daraus auch nur ein Teilgewinn wird. Viele sind immer noch der Meinung das kann man alles selber machen.

    Was man immer wieder hört:
    "Mein Vater hat vor vierzig Jahren sein Haus selber gebaut, der hat Ahnung davon und kann mir helfen. Das geht schon.
    Die paar Infos die man zum bauen braucht die kann man sich im Baumarkt geben lassen. Und schließlich gibt es ja noch das Internet. Da werden sie geholfen."

    Warum braucht man den eine Ausbildung zum Maurer, zum Meister, zum Ingenieur oder zum Architekten wenn alles so einfach ist.
    Es getraut sich kaum einer an so Kleinigkeiten wie z.B. ein Fahrrad selber zu bauen oder einen Anzug selber zu schneidern. Da sind nur ein paar hundert Euro beim Teufel wenn es nicht klappt. Aber 150000.- Euro für ein selbstgebautes Haus zu Investieren ist doch kein Problem.

    Geiz ist Geil.

    Dies hört man auch immer wieder:

    "Architekten, Ingenieure, Handwerker die verdienen ja doch nur sinnlos Geld. Was leisten die denn schon ?"

    Aber diese Berufsgruppen sind auch Arbeitgeber bei denen Menschen arbeiten die ihren Lebensunterhalt verdienen müssen. Dazu kommen Steuern, Sozialabgaben, Versicherungen und, und, und.
    Das kostet ein bisschen mehr als 3 Euro 50.

    Aber den Architekt den braucht man nur als überflüssiges Mittel zum Zweck. Baugenehmigung einreichen und das war es.
    "Ach ja, er soll ja noch ein paar mal auf der Baustelle nach dem rechten sehen, aber bezahlen? Der arbeitet doch nichts, der schaut ja nur."

    "Den Handwerker, den muss man runterdrücken bis nichts mehr geht. 40-, Euro die Stunde + Mwst . Mit welchem Recht muss der soviel an mir verdienen ??"

    „So jetzt hab ich eine billigen Architekt und bei dem Handwerker hab ich noch das letzte rausgeholt. Die sollen doch froh sein das sie für mich Arbeiten dürfen.“

    Und das ende vom Lied:

    Der Architekt schaut nur mit einem Auge hin denn bei dem Honorar hat er eigentlich keine Lust.
    Der Handwerker muss sehen wie er mit seinen Preisen einigermaßen über die Runden kommt.
    Da wird auch mal was gemacht was nicht so in Ordnung ist.

    Der Bauherr, der Architekt, der Handwerker, jeder hat irgendwo gespart.

    Und jeder hofft das die ganze Sache irgendwie gut ausgeht.

    Was dabei meistens heraus kommt sehen wir im täglichen Leben oder auch hier im Forum.


    Grüße aus der Realität
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank Paul

    Frank Paul Gast

    Ooooh, armer Junge... muss Dich mal jemand in den Arm nehmen?

    "Schuld" ist nicht nur, wer zu billig einkauft, "schuld" ist auch, wer zu billig verkauft und dann keine Qualität mehr leistet.
     
  4. BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    @ damy

    Realität ist es auch: "Preisdruck" bzw. "Geiz ist Geil" gibt es überall, nicht nur beim Hausbau.

    Gruß
    Amy ;)
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "nönö"

    das steckt vom Damy schon sehr viel Wahrheit drin (!) ... gesucht wird auch im letzten Eck ... man könnt "ja" doch ein finden der 3 Euro fünfzig billiger ist (!) ... alles was für die Bauherrn mitunter zählt ist:
    .
    a.) Stimmt meine Adresse auf dem Angebot des Anbieters (!)
    .
    c.) farbige Hochglanzprospekte und Verkäufer die klein Filus auf´n Arm nehmen (!)

    b.) die letzte Zeile auf dem Angebot sprich der Endpreis (!)
    .
    das dazwischen versteht "ohnehin" kein Laie = ab dafür (!) ... ich brauch den Damy nicht dafür in den Arm nehmen ... das iss grossteils die Realität ... natürlich kann man ned alle über einen Kamm scheren ... "aber" ich sag mal lasch bei 50% läuft´s eben so :motz
    .
    P.s. geh mal in nen Baumarkt ... kauf Dir so nen Billigprodukt z.b. Bohrmaschine für neunfünfzig ... die hält genauso lange wie ein Markenprodukt ??? ... und genauso ist´s beim Hausbau ... man findet immer ne Ausführung die um zig Billiger iss ... darf man da die gleiche Qualität erwarten ???
    .
     
  6. BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Natürlich steckt viel Wahrheit drin, Josef. Aber diese Mentalität ist nicht nur am Bau zu finden.

    Grüßle
    Amy
     
  7. #6 damy, 18. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2005
    damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Stimmt diese Mentalität gibt es überall und damit geht hier in Deutschland einiges den Bach runter.
    Angefangen von den ganzen Tante Emma läden, die sind von den Supermärkten verdrängt worden. Weiter mit den kleinen Baustoffhändlern, die meistens noch von Handwerkern geführt wurden. Weiter gehts mit den Schneidereien und Kleiderfabriken, gibt es sowas in Deutschland noch?. Jetzt ist das Handwerk an der Reihe.
    In 10 Jahreb gibt es nur noch Riesen-Verkaufsmärkte ohne Service und Beratung.

    Es ist schon ein Unterschied ob ich eine Packung Suppe, ein Radio, ein Paar Schuhe kaufe oder ich baue ein Haus.
    Die, die ein bisschen Ahnung davon haben wissen wieviel Wissen und Erfahrung man heutzutage braucht um auch nur einigermaßen fehlerfrei zu bauen.

    @ Frank Paul
    Und wenn du mit deinem Betrieb an der Wand stehst und keine Arbeit bekommst weil du Qualität abliefern willst aber diese Qualität nicht bezahlt bekommst weil immer wieder einer die Leistung unter Preis oder mit Osteuropäischen Arbeitern anbietet.
    WAS MACHST DU DANN????
    Leute entlassen, mit osteurop. Arbeiten und die Qualität in den Eimer kippen. Dann kannste in den nächsten Jahren ganz viele in den Arm nehmen.

    Viel Spass mit Geiz ist Geil

    Gruß
    damy
     
  8. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Leider fallen immer wieder "Verbraucher" auf die "Billigschiene" rein, angäblich sollen die Internetshop´s ja alle sooooviiiieeeel billiger sein...
    Wer im Mediamarkt einkauft, der soll ja auch nicht blöd sein, und beim anderen ist eben Geiz geil...

    Naja, kaufen kann man ja wo man will, aber einen guten Service, gute Beratung und auch eine fachgerechte Montage mit Gewährleistung bekommt man eben nicht überall!


    Es ist nun mal so, daß nicht jeder zu einem Unternehmer gebohren ist und auch nicht jeder der sich selbstständig macht Millionen schäffelt.
    So machen eben die ihren Laden schneller zu, die nicht rechnen können und kaufmännisch versagen.
    Man kann eben nicht immer noch billiger...

    Da ich, wie so viele Handwerker auch, von einer Mischkalkulation leben, kann man eben auch nicht jeden Preis mitmachen. Wir Handwerker müssen nun nicht nur gegen die Billig- Kollegen und Pfuscher auf dem Bau anbieten, sondern auch noch gegen Baumärkte und Internetshop´s.
    Leider vergleichen die Kunden den Handwerkerpreis für eine komplettleistung mit den EK- Preisen im Baumarkt oder im www.

    Diejenigen, die bei einem Shop im Internet bestellen, die müssen sich klar sein, daß hinter der Seite nicht unbedingt ein tolles Unternehmen steckt und Sie Beratung und Service auch noch bekommen.

    Für weniger Geld gibt´s eben auch weniger! Beim Handwerker ist Beratung und Service selbstverständlich!


    Viele Zeitgenossen gehen ja auch z.B.: in den Schuhladen, lassen sich beraten, probieren alles aus und wenn Sie gefundenhaben was sie wollen, dann wird im www geschopt und der Schuhladen guckt in die Röhre, trotz seiner kostenlosen Leistung am Kunden.
    Leider ist diese Leistung nur für den Kunden kostenlos und so ein Schuhgeschäft braucht eben auch Umsatz um zu existieren.
    Ihrgend wann gibt´s keine Geschäfte mehr und jeder kann nur noch über shop´s und Versandthandel bestellen.
    Wollt ihr das wirklich?

    Der Handwerksbetrieb lebt auch davon, daß er nicht nur Rohrbrüche und Heizungsstörungen repariert, sondern auch mal ein Bad sanieren darf inkl. der Armaturen und Sanitärgegenstände!

    Und warum sollte ein Handwerksbetrieb teurer sein? Ihr bekommt ja nur Flausen aus der Werbung in den Kopf gesetzt!
    Ist man wirklich blöd, wenn man nicht im Mediamarkt einkauft?
    Ist nur Geiz geil und Sparsamkeit gepaart mit etwas Intelligenz ungeil?
    Hat ein Baumarkt wirklich "Dauertiefstpreise"?

    Davon abgesehen, daß man heute viel billigen Müll geliefert bekommt, der örtliche Fachbetrieb muß seine Kunden gut bedienen und ordentliches Material verkaufen. Der Kunde braucht ja nicht im www zu bestellen, der bekommt die Handbrause bei Meister und wenn er will kann er das Teil auch selbst montieren!
    Warum sollte man nicht beim örtlichen Handwerker sein Material einfach nur einkaufen?
    Wenn man dann selbst merkt, daß man seine Fähigkeiten überschäzt hat oder etwas nicht so funzt wie man sich das vorgestellt hat, dann kann man jederzeit den Meister um Rat und Tat fragen, aber wer seinen Kram im www-shop gekauft hat, der kann sich seine Ratschläge sonstwo holen. Einen Fachmann, der da weiterbaut, den wird er wohl nicht so einfach finden! Ist nicht nur gehässigkeit, sondern hat was mit Gewährleistungsübernahme zu tun!

    Und von einer shop- Hotline hab ich auch noch nichts gehört! Erst recht nicht, daß da Fachleute, sprich Installateure sitzen!
    Verkäufer vielleicht!

    Und das mit dem Rückgaberecht, das braucht der Kunde beim shop ja auch, da er die Ware vorher ja nicht ansehen kann! Im Handwerk sieht das aber sicherlich kein Kollege so eng und wird sicher auch das eine oder andere so umtauschen!


    solange wir hier im Forum bei Stundenlöhnen von 35,-- bis 38,--€ von einigen Fragestellern hören:"Ist das nicht viel zu teuer? Will mich der Handwerker über´s Ohr hauen?", "Wucher, Abzocke!"
    solange müssen wir an den Materialien was verdienen, um diese Stundenlöhne überhaupt finanzieren zu können!
    Schon mal gesehen, was die Werks- Kundendienste für Preise haben?
    Oder mal eine einfache KFZ- Monteurstunde? Bei uns verlangte die örtliche FIAT- Werkstatt für eine normale KFZ- Monteurstunde sage und schreibe 82,--€uronen zzgl. 16% MwSt!!!
    Und der KFZ-ler bekommt das Auto in die Werkstatt gebracht, wir hingegen müssen zu den Heizungen und Installationen hinfahren!

    Höhere SHK- Monteurpreise kann man aber einfach nicht durchsetzen, auch nicht, wenn das Material wesentlich günstiger würde!
    An einer Monteurstunde von 40,--€ zzgl. 16% MwSt bleibt dem Inhaber im Schnitt gerade mal 1,20€ und die muß er auch noch versteuern und ggf. mit seinem holden Weibe teilen!
    Da löst sich der Gewinn einer Monteurstunde in Luft auf!

    Es wird in Zukunft sicherlich immer mehr Einzelkämpfer- Betriebe geben, immer mehr Pfuscher, oder selbsternannte Fachleute, die glauben einen Handwerksberuf ausüben zu können.

    Wer da noch erwartet, das hier fachgerechte Handwerkskunst und Arbeiten nach DIN/EN, etc. ausgeführt werden, der lebt wohl in einer anderen Welt!
    Aber der mündige Bürger von heute, der Geiz geil findet und weil er ja so intelligent ist da er ja im Blödmarkt einkaufen geht und im Baumarkt Rabatte und Prozente kauft wie doll, der wird sich in der Zukunft keinen Meisterbetrieb mehr leisten können, sondern nur noch auf Baumarktschrauber und "fleisige Gesellen" zugreifen können.

    Ist eben wie bei den Lebensmitteln! Erst die Würmer im Seelachs (wo sind die eigentlich geblieben?) dann die Schweinepest, dann die Hühnerpest, der Rinderwahnsinn, die Hühnergrippe und jetzt noch das Gammelfleisch...

    Die armen Viehcher werden mit allem möglichen Scheiß gefüttert (z.B.: Hühner mit Fischmehl, oder noch billiger mit Getreideschalen angereichert durch Altöl!), Mahlzeit!

    Aber wenn einer noch billiger kann, dann kauft ihr bei dem ein, egal mit was er sein Viechzeug dopt!

    Es ist eben mit allem so, Hauptsache man hat Geld gespart...
    Nur wenn die ganze Scheiße auffliegt und der Skandal an die Öffentlichkeit kommt, dann machen alle so entrüstet!

    Oder die Zukunft, die jedem einen sicheren Arbeitsplatz ermöglicht? Das setzt voraus, das man sich nicht der heutigen Mentalität ergibt, bei der sich jeder selbst den Ast absägt, auf dem er selber sitzt.


    Sorry wegen der Tippfehler aber mir ist hier grade mal eben kurz der Sack geplatzt...
     
  9. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dann wünsch ich gute Wundheilung :D

    Nicht das ich Bediener der "Billigschiene" wäre, aber darf ich mal einen kleinen weiteren Aspekt in die Runde werfen?
    Schon mal dran gedacht, dass nicht nur Handwerksbetriebe mit immer weniger auskommen müssen, sondern die Auftraggeber derer auch? Reallohnverluste sind doch ander Tagesordnung, gut berechtigt wären sie nicht mehr aber gemacht wirds trotzdem.

    Wenn dann ein Verbraucherschutzminister hingeht und sagt "ihr seid selbst schuld weil ihr ja das Geld nicht ausgeben wollt, das wir euch vorher abknöpfen wo wir können" (sinngemäß) dann platzt mir was :p

    Sag ich jetzt mal, der seinen Fernseher nicht bei Pocher gekauft hat, der zum Dorfmetzger geht und der sich bewußt ist, dass das nix nützen wird ... *g
     
  10. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ich denke nicht, dass viele leute ein problem damit haben, für qualität anständig zu bezahlen.

    nur wie soll ein laie bei der seltenen beauftragung von handwerkern qualität vorab unterscheinden können?

    somit gehen viele nach dem preis, denn "irgendwie bekommt der das schon hin"
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "mmmh"

    genau das:
    .
    .
    höre ich bei meinen Absagen auch immer wieder ... und vielleicht noch "auch der andere hat schon mehr gebaut" ... also sind wir doch beim dem was "nur" noch zählt ... den Preis samt desen Vergleiches ??? ... Preise vergleichen braucht nicht gelernt zu sein ... einfach die Endsumme Anbieter "a" mit dem Anbieter "b" vergleichen der Rest sprich des dazwischen muss ja gleichwertig sein es gibt ja auch DIN nach der alles gebaut wird "oder" ??? :D
    .
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ Ulli,

    Da gebe ich Dir Recht:

    Aber Heizer ist wohl wegen was anderem was kaputt gegangen.
    Die Leute rennen Heute alle in die großen Läden, weil Ihnen suggeriert wird, wie billig es da ist. Und das stimmt eben nicht.
    Bestimmte billige Produkte sind qualitativ weit unter den Niveu von Produkten aus dem Fachhandel.
    Zum anderen wird mit Angeboten gelockt wie z.B. günstig Laminat. Laminat ist zwar dann auch günstig, aber für Unterlagsschaumstoff und Fußleisten wird dann meist doppelt so viel bezahlt wie im Fachhandel. Unterm Strich also alles teurer. Die wissen genau, der Kunde ist schon mal da, und diese Zubehörutensilien, deswegen rennt er auch nicht woanders hin.

    Das tatsächliche Vergleichen (können) fehlt den Leuten, daran gehen wir kaputt.
    Und an der Erwartung der Leute, für Billigleistung Qualität und Service zu bekommen.

    Gruß Berni
     
Thema:

Ich versteh es einfach nicht !!!

Die Seite wird geladen...

Ich versteh es einfach nicht !!! - Ähnliche Themen

  1. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  2. Iso Schalungssteine wirklich so einfach?

    Iso Schalungssteine wirklich so einfach?: Hallo, wir planen unser Haus mittels Schalungssteinen aus "Styropor" (ja, ich weiß dass es nicht einfach Styropor ist) zu bauen. Hat jemand schon...
  3. Bebauungsplan verstehen ändern befreien?

    Bebauungsplan verstehen ändern befreien?: Hallo liebe Mitglieder Ich habe folgende Frage an euch: und zwar geht es um meinen Bebauungsplan. Vor gut 3 Jahren habe ich ein Haus mit...
  4. Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen"

    Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen": Hallo! Wir wollen im April ein EFH über einen Bauträger bauen. Vertrag ist unterschrieben, Finanzierung steht. Könnte also los gehen......
  5. verstehe heizkennlinie nicht

    verstehe heizkennlinie nicht: Hallo ich habe eine frage zur heizkennlinie.grundlegend verstehe ich sie. Dennoch verstehe ich folgendes nicht. Wie erreiche ich eine...