Ich will nen Maschendrahtzaun bauen, mit Fundament - einige Fragen...

Diskutiere Ich will nen Maschendrahtzaun bauen, mit Fundament - einige Fragen... im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, sorry, aber wie an meiner Berufsbezeichnung zu erkennen, habe ich vom Bau keine große Ahnung. Bin aber lernbereit und will mich als...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    sorry, aber wie an meiner Berufsbezeichnung zu erkennen, habe ich vom Bau keine große Ahnung. Bin aber lernbereit und will mich als erstes an einen einfachen Maschendrahtzaun (23m) versuchen, der später eh mal von einer Hecke zugewachsen sein wird. Muss also nicht zwangsläufig 101% perfekt werden.

    Als erstes die Istsituation, ich habe Füllboden, Sand mit einer Körnung von 1-2mm. Diesen Sand würde ich gerne mit Zement(?) mischen um dann für die Pfosten des Maschendrahtzauns ein Beton-Fundament herzustellen.

    Dazu habe ich aber noch einige Fragen die mir trotz Anleitung von Hornbach unklar sind:

    Frage 1: Muss ich reinen Zement kaufen? Gibt morgen im Angebot Zementmörtel, 40kg 1,90EUR bei nen Billigbaumarkt. Kann ich das auch nehmen? Oder ist das schon so eine Fertigmischung?Meinen Sand will ich auf jeden fall verwenden.

    Frage 2: Wenn der Zaun 1,50m hoch werden soll, wie lang müssten dann die Pfosten sein? reicht 1,75m?

    Frage 3: wie viel Wasser bräuchte ich? Also so im Verhältnis zu meinen Sand und zu was auch immer noch.

    Frage 4: Im Prospekt steht 2,50m Abstand zwischen den Pfosten, nun will ich Rasenkantensteine dazwischen setzen, die sind leider 1m lang, d.h. wenn ich 2,50 Abstand haben muss, dann muss ich die Trennen,
    4.1 - wären nicht 3 Meter auch okay?
    4.2 - wenn nicht, mit einer Flex trennen?

    Achso, ich will morgen noch bei den 20% auf alles Baumarkt nen Betonmischer kaufen. Sollte mir die Arbeit etwas erleichtern...

    Danke Euch,
    Grüße
    Florian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 29. März 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :o mir fehlen selten die worte , aber dazu fällt noch nichtmal mir etwas ein..........
     
  4. #3 Hunsbuckel, 29. März 2009
    Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    Ich glaube nicht, daß die Experten hier im Forum ihre Zeit mit Bastelanleitungen vergeuden und sich mit Fragen nach "Reinzement" und "Zementmörtel" auseinandersetzen.
    Trag Dein Geld nicht sinnlos in den Baumarkt - suche Dir lieber einen Garten- und Landschaftsbaubetrieb und lasse Dir Deinen Zaun setzen.
    Von den Gala's bekommts Du nebenbei noch eine ordentliche Beratung über die Sinnhaftigkeit Deines Vorhabens - sowie wertvolle Tipps zur geplanten Bepflanzung.
    Außerdem kannst Du mit dem GaLa auch Eigenleistungen vereinbaren und unter fachgerechter Aufsicht ausführen, wenn Du was selber machen willst.

    Ich meine Du kannst es natürlich auch komplett selbst machen... Dutzende Fahrten in den Baumarkt... Beratung durch "Fachverkäufer" die sich i.d.R. darauf reduziert, das Verpackungsaufdruck vorzulesen etc. etc.
    Letztendlich wird dann das Ergebnis ein Zaun werden, der mit Deinem Anspruch
    "Muss also nicht zwangsläufig 101% perfekt werden." von der Optik eher in
    die Länder der ehemaligen Sowjetunion passt.

    Was haben wir früher in der Schule gelernt?
    VON DER SOWJETUNION LERNEN, HEISST SIEGEN LERNEN :-)
     
  5. #4 kalauer71, 29. März 2009
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Hallo Florian,

    wenn Du vorher hier ein bisschen im Forum gelesen hättest, dann wäre diese Reaktion vorhersagbar gewesen. Wenn Du Bastelanleitungen willst, dann wäre ein Do-It-Yourself Forum der bessere Platz für diese Frage gewesen (z.B. Hier gibt es ein extra Forum für das Bauen von Zäunen Link) Ob Du Dir das antun willst und ob Du mit dem Ergebnis zufrieden sein wirst ist ne andere Frage, die Du Dir letztlich selbst beantworten musst.

    Gruß,
    Thomas
     
  6. FlorianB

    FlorianB

    Dabei seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Berlin
    Danke Thomas!

    zu den Rest sage ich jetzt mal nichts. Ich vergaß, für nen Maschendrahtzaun braucht man jetzt schon eine 5 jährige Ausbildung, sonst kann das doch im leben nichts werden. Stimmt, ohne galabauer ist das Unternehmen hoffnungslos und sinnlos, praktisch gar nicht auszuführen. Wie kam ich nur auf die absurde Idee?

    Mal auf die Idee gekommen das Geld mangelware ist und das es einen jungen Häuslebauer schon reizen kann mal zu sagen, das habe ich mal selbst gemacht, hat zwar 5 Tage dedauert, aber, ich habs gemacht.

    ne ne ne...
    Also so ne Reaktion bei nen Maschendrahtzaun finde ich völlig überzogen, was darf man denn noch ohne Fachhandwerker selbst machen? Vielleicht nen Zaun streichen? Achne, dann kommen die Maler & Lakierer und sagen, um himmels willen, wie kannst Du nur, das geht im leben doch nicht.
     
  7. #6 Shai Hulud, 29. März 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Florian,

    du kannst doch mit deinem Zaun machen, was du willst. Allerdings nicht hier, denn dies ist das Bauexpertenforum. Geht wie hier vorgeschlagen zu irgendeinem Bauforum, da werden Sie geholfen.

    Vorher würde ich an deiner Stelle allerdings noch etwas über deine Erwartungshaltung nachdenken.
     
  8. #7 Hunsbuckel, 29. März 2009
    Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    "Mal auf die Idee gekommen das Geld mangelware ist "

    Wenn man sich wg. ein paar Meter Maschendrahtzaun erst 'mal nen "Betonmischer" kaufen muß - kann Geld ja nicht unbedingt Mangelware sein.
     
  9. #8 wasweissich, 29. März 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    es muss nicht immer alles vom fachbetrieb ausgeführt werden , aber sicherer ist es alle male .

    und wenn schon der unterschied zwischen zement und zementmörtel nicht klar ist , behaupte ich mal , es fehlt jegliche grundlage für ein mögliches gelingen .

    ausserdem ist der sparwille nichts grundlegend schlechtes , aber auch zum wirklichen sparen gehört ein richtiger (spar)ansatz . bei feinsand , wenn er haltbaren beton ergeben soll , benötigt wesentlich mehr zement , als geeigneter kies........usw.

    stampfbeton , wie man ihn zum zaunpfahlsetzen benötigt , lasst sich im baumarktmischer garnicht fertigmischen........

    j.p.
     
  10. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    wenn Du unbedingt selber machen willst brauchste keinen Betonmischer. Schubkarre oder ein Mörtelkübel genügen.

    Eine gescheite Wasserwaage wäre hingegen nicht schlecht und eine Zange mit der man Draht auch wirklich "knips" abkneifen kann ohne herumgeeiere.
    Und was geeignetes um den Beton auch richtig festzustampfen.

    Und wenn der Zaun einwachsen soll könnte man auch Holzpfähle nehmen.

    Und auf der Sackware für Beton steht haarklein drauf wie man das Zeugs anzumischen hat.

    Und zum Rest gibts den freundlichen kompetenten Berater im Baumarkt.
     
  11. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
     
  12. zeiten

    zeiten

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Floristin
    Ort:
    London
    Benutzertitelzusatz:
    Wanderschnecke
    hi florian,
    betonmischer würd ich auch weglassen. diese schwarzen mörtelkübel kosten so um die drei euro fufzig. dann noch irgendein "rührwerkzeug" - fertig.

    ich stell mir vor, dass die pfosten oben noch ein wenig über den maschendraht rausragen (so hab ich’s jedenfalls in erinnerung). da is doch oben immer so ne plastikkappe drauf, da sind ja dann oben schon mal mindestens 5cm weg. und auch unten, denke ich, dass ein spalt zwischen erde und zaungeflecht sein sollte, würde auch da 5 cm veranschlagen. dann wärens nur noch 15 cm zum einbetonieren. das scheint mir wenig. 1,50 scheint mir auch sehr hoch – hast du einen großen hund?

    ich würde nicht unter 2,50 gehen, sonst kriegst du das drahtgeflecht nicht mehr stramm gespannt und dann beult es in der mitte, sieht nicht schön aus. und ich würde auch keine kantensteine mit ner flex trennen wollen. stell ich mir voll aufwändig vor. ich würde die kantensteine hinlegen, in der mitte hohl, so dass man mit nem vorschlaghammer draufhauen kann, um sie zu teilen. da kommts doch nich drauf an, ob sie ganz grade geteilt sind oder obs nun gaaaaanz genau die mitte is, sind doch in der erde - oder?

    viel spass + erfolg!
    gruss sare
     
  13. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Klar, kauf normalen Zement, da bekommst Du aus 25 kg ca. 60...80 Liter Beton, zusammen mit Deinem ohnehin vorhandenem Sand. Du bezahlst für den Sack Zemnet z.Zt. 2,19 ... 2,39 (ggf. - 20%).


    Nein, wenigstens 2 Meter, besser 2,25 Meter


    Du mischt für deine Fundamente 3 Volumenteile Sand und 1 Volumenteil Zement trocken an, gibts dann vorsichtig Wasser dazu. Ziel sollte es sein, den Beton erdfeucht zu machen. Wenn Du schon einen Klumpen in der Hand zusammendrücken kannst, ist es schon zu feucht, er darf gerade so nicht zum Klumpen halten. Ist fast wie im Sandkasten... Und dann mit ner kurzen 40/60 Dachlatten einstampfen.

    Nein, 2,50 m

    Ja, miss aber vorher, Dein Pfeilerfundament ist auch noch da.

    Nö, würde ein 40 Liter Mauerfass nehmen ne große Kelle, einen Maurerspaten und einen 120er Erdlochbohrer kaufen.

    Ach ja, ich war froh, das Florian klein anfängt, darum etwas Bastelanleitung. Wenn es interessiert, beschreibe ich Euch, wie ein Bauunternehmen den Zaun an meiner Grundstücksgrenze gesetzt hat. Das waren die wahren "Fachleute" !
     
  14. #13 Isolierglas, 30. März 2009
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Nimm den Betonmischer. Nicht zuviel Wasser. Dein Füllsand ist ok.

    Ohne Betonmischer machst Du Dich tot. Wolltest Du nicht auch eine Garage bauen?

    Wenn Du Steine brauchst, schick mir eine PN...

    Gruss, Dirk
     
  15. Terra

    Terra

    Dabei seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    NRW
    Hallo Florian,

    leider ist das

    in letzter Zeit eine übliche Antwort hier! Ich dürfte eigentlich auch nicht antworten oder mitreden, da ich kein Bauexperte bin.

    Aber zum Thema Fachbetrieb fiel mir eine eigene Erfahrung aus der letzten Zeit ein.
    Ich gehe zu 2 Fachbetrieben mit einer Frage, in beiden Fällen konnte mir keiner eine Antwort geben:(
    Dank eigener Nachforschung im Netz und einem persönlichen Kontakt mit einem hilfsbereiten Users hier, habe ich meine Antwort erhalten!

    Ich mache auch viele Dinge selber, auch zum erstenmal und meistens klappt es auch. Im Bekanntenkreis findet man auch immer wieder jemanden der soetwas schon gemacht hat.

    Schau mal hier: http://www.heimwerker.de/heimwerker...rten/zaun-bauen-gartenzaun-und-per.html#c3303

    Ich hoffe ich habe ihm jetzt nicht zuviel geholfen:p
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Du sprichst mir aus der Seele! Das selbe hatte ich auch schon öfters vor zu posten. Hatte aber keine Lust auf Schelte und Diskussionen mit den "Experten".

    "Das muss geplant werden" , "Das ist Dir nicht erlaubt","Baumarktmist" und "Lass das von einem Fachbetrieb machen" sind leider in letzter Zeit die häufigsten Antworten von (anscheinend z.Zt.frustrierten) "Experten".
    Mehr wie ein knapper Einzeiler kommt da nicht.

    Was aber oftmals dabei raus kommt wenn von "Experten" geplant und von "Fachleuten" ausgeführt wird bekommt man hier täglich haarsträubend präsentiert.
    Aber auch dafür gibt's mittlerweile ja die Standardschelte "Hast wohl den billigsten genommen" oder "Bestimmt bei myhammer ausgeschrieben". ;)


    Würde mir wünschen das gerade die Experten hier wieder etwas lockerer und hilfsbereiter werden. So wie es mal war und so wie ich es hier kennengelernt habe.
    Experten die frustriert über Selbermacher sind sollten dann lieber besser nix schreiben. Spart Zeit und Nerven. ;)

    Gruß,
    Rene'
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    stimmt ;)

    und das wollen wir auch zum tsdsten diskutieren.
     
Thema:

Ich will nen Maschendrahtzaun bauen, mit Fundament - einige Fragen...

Die Seite wird geladen...

Ich will nen Maschendrahtzaun bauen, mit Fundament - einige Fragen... - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  5. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.