Immer heißes Wasser aus der Leitung

Diskutiere Immer heißes Wasser aus der Leitung im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Fachleute! Vielleicht gabs dieses Thema, jedoch weis ich nicht nach welchen Schlagwörtern ich suchen soll. Fachbegriffe für dieses...

  1. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Hallo Fachleute!

    Vielleicht gabs dieses Thema, jedoch weis ich nicht nach welchen Schlagwörtern ich suchen soll. Fachbegriffe für dieses Vorhaben sind mir noch unbekannt.

    Ich plane in unser Neubau (ferne Zukunft) die Wasserleitung so zu verlegen, das vom Keller bis zum DG (Küche, Toilette u.s.w.) eine Heißwasserleitung verläuft. Im DG möchte ich dann ein TemperaturVentil einbauen, welches bei Unterschreitung von einer bestimmten Temperatur öffnet und das Wasser über eine zweite Leitung zurück fließt. Somit hätte ich im ganzen Haus immer heißes Wasser zur Verfügung. Gute Dämmung der Leitung ist selbstverständlich.

    Was meint Ihr zu diesem Thema oder vielleicht hat es schon jemand?

    danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kappradl

    kappradl Gast

    -> Zirkulationsleitung
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Warum soll da immer heißes Wasser anstehen? Gibt es hierzu einen vernünftigen Grund? :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  5. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Danke für den Begriff kappradl

    Ist halt immer nervig, wenn man weiter von dem Speicher entfernt ist muss man ständig länger laufen lassen bis warmes Wasser kommt.

    Ist der Aufwand zum Nutzen etwa zu extrem? Wie erwähnt dachte ich an eine Temperaturabhängige Steuerung. Das heißt, dass wenn die Temp. X unterschritten ist, dann soll die Pumpe anlaufen.

    Ich möchte betonen das es mir nicht darum geht hier ein Kostengewinn zu erzielen. Es geht um Lebensqualität, jedoch nicht um jeden Preis.
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, wenn die Lebensqualität davon abhängt, dann lese einmal hier weiter. Es gibt verschiedene Systeme :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was bedeutet "weiter entfernt", und mit welchen Querschnitten wird gearbeitet?

    Und dann die Frage aller Frage, "was sagt der Fachmann dazu"?

    Ich glaube Du siehst Probleme wo es keine Probleme gibt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    den gibt es wohl nicht. Hier soll sicherlich in Eigenregie gebastelt werden, ohne dass Fachkenntnisse vorhanden sind. Naja, einigen reicht wohl auch ein Forumswissen :D

    Gruß

    Bruno
     
  9. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Ist immer schön einige Leute zu belustigen:winken

    Fachmänner kosten Geld, welches nicht im vollen Maße dafür vorgesehen ist.

    Im aktuellem Bau von meinem Stiefvater merkt man sehr, das es etwas dauert bis warmes Wasser kommt nach längerem nicht-Betätigen. Und wir befinden und knapp über dem Heizraum. Und Räume die noch weiter weg sind (andere Wohnungen), bei denen dauerts halt noch länger. Der Durchmesser vermute ich auf min. 1cm.

    Zum Durchmesser kann ich nichts sagen, da es noch nicht soweit ist. Ich hatte mir das so vorgestellt, dass eine Hauptleitung quer durchs Haus verläuft. Un am Ende kommt der Rücklauf für den Zirkulationskreislauf. Diese Bedingungen wurden in die Planung einbezongen, so das die Zimmeraufteilung stimmt.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann sollte man schauen dass das Geld vorhanden ist anstatt ohne Ahnung an einer TW-Installation zu basteln, was nebenbei bemerkt, auch gar nicht erlaubt ist. Du solltest mal in den Vertrag mit Deinem Versorger schauen.
    Eine fachgerechte, und somit sichere, TW Installation ist mehr als ein paar Röhrchen auf den Boden tackern. Das lernt man nicht mal so nebenbei in einem Forum.
    Es hat schon seinen Grund warum die Versorger hier eindeutige Forderungen in ihren Verträgen haben. Ein Fehler macht sich ja nicht gleich bemerkbar, die Inkubationszeit kann ganz schön lange sein.

    Ich denke Du hast Dir die Nutzungsbedingungen hier im Forum durchgelesen. Dann siehst Du auch warum es hier keine Basteltipps und DIY Anleitungen geben wird.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #10 Rudolf Rakete, 27. Januar 2012
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Du schreibst auf deiner Seite, eine Zirkulation sollte immer im Dauerbetrieb laufen. Seltsam ist, dass es durchaus üblich ist eine Zirkulation über eine Zeitschaltuhr zu steuern. Wird so überall von den "Fachleuten" installiert. Moderne Zirkulationspumpen haben sogar eine selbstlernende Zeitschaltuhr integriert. Also wohre stammen diese Kentnisse.

    Mir scheint es gibt mitlerweile eine Legionellen Hysterie in D. Wieviel Menschen erkranken an Legionellen im Jahr. Wieviel sterben im Straßenverkehr oder einfach nur bei einem Sturz auf der Treppe.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    sollte bedeutet nicht "muss". ;)
    Eine zeitweise Abschaltung ist selbst nach DVGW Richtlinien möglich.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Hast natürlich rech!!

    Ich will mich nicht über welche Vorgaben hinweg setzen. Es schadet aber nicht sich in dieser hinsich etwas zu informieren. Denn bei meinem Stiefvater war ein "Fachmann" am werkeln. Nun ja, ein Leie hätte das mit ein wenig Sachverstand besser gemacht.

    Forumwissen hin oder her, immerhin besser wie blind einem "Fachmann" zu vertrauen.
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Du weißt es doch. Was soll die Fragerei?

    Nur damit Du einen Aufhänger findest, Deine Legionellenschutz-Aversion unters Volk zu bringen?

    Genauso haben vor 40 Jahren die Leute gegen die Gurtpflicht gewettert...

    Wieviele Leute wirklich daran sterben oder erkranken ist nicht belastbar bekannt, da die meisten Erkrankungsursachen nicht erkannt werden.
    Wenn aber ein Risiko bekannt und vermeidbar ist, wäre es töricht, es zu ignorieren.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 00imperator, 27. Januar 2012
    00imperator

    00imperator

    Dabei seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hamburg
    Wenn es nur darum geht, zu wissen, wie es sein sollte, bzw. was geht, dann ist die Seite von OldBo doch ausreichend, oder nicht?
     
  17. Andi83

    Andi83

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Öhringen
    Genau an so eine Reihenleitungssystem dachte ich. Die Gefahr zwecks Salmonellen u.s.w. wird bei meiner Zimmeraufteilung dadurch minimiert, da eben keine abgelegene Kreisläufe gibt und man diese extra Zirkulieren lassen muss.


    :bierchen::respekt
     
Thema:

Immer heißes Wasser aus der Leitung

Die Seite wird geladen...

Immer heißes Wasser aus der Leitung - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  4. fremde Leitungen über Grundstück

    fremde Leitungen über Grundstück: Hallo, zuerst mal vielen herzlichen Dank für dieses informationsreiche Forum. Ich habe eine Frage und würde mich über Eure Einschätzung freuen:...
  5. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...