Importieren aus den USA

Diskutiere Importieren aus den USA im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Also es geht um folgendes mein Bruder war gerade in den Usa und erzählte mir wie günstig dort Dewalt Maschinen sind. Ich habe heute mal gegoogelt...

  1. #1 Kugelgnom, 9. Januar 2010
    Kugelgnom

    Kugelgnom

    Dabei seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Itzehoe
    Also es geht um folgendes mein Bruder war gerade in den Usa und erzählte mir wie günstig dort Dewalt Maschinen sind.
    Ich habe heute mal gegoogelt und folgendes gefunden.
    http://www.pricegrabber.com/dewalt/products.html/form_keyword=Dewalt/st=query/sv=findit_top
    Die preise kurz umgerechnet spart mann deutlich. ca.40-60% gegenüber Deutschen Preisen.
    Dann noch Versandkosten und
    zusätzlich ist eine Einfuhrsteuer fällig, sobald der Gesamt-Waren-Wert mehr als 175 Euro beträgt; ein Kaufbeleg ist also nötig. Liegt der Waren-Wert zwischen 175 und 375 Euro, kommt der Käufer in den Genuss einer ermäßigten Pauschalsteuer von 13,5 Prozent für Zoll und Einfuhrsteuer. Dazu muss er das Schnäppchen allerdings als Geschenk deklarieren, was bei einer Online-Bestellung bei Amazon oder Ebay schwerfallen dürfte.

    Wenn es sich dann immer noch rechnet kann ich den Stecker umbauen?Hängt sicher vom Gerät ab.
    Von Garantie mal abgesehen.Habe ich bei meinen Dewalt Maschinen eh noch nie Gebraucht.

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Impotiren solcher Artikel?

    Mfg Kugelgnom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich habe auch schonmal überlegt ein Lasergerät zu bestellen Orginal profigerät Neu über 40% günstiger als hier, aber ehrlich gesagt ich hatte etwas schiess gehabt a) um nicht mit zoll in konflikt zu kommen und b) zu riskant per vorkasse zu bezahlen.
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhhh....

    Und wie willst du dann den Strom von 230 V auf 110 V bringen? Amerika hat nur 110 V...

    Auf DIE Idee ist nämlich ein Kumpel gekommen und fragt sich jetzt wie er das hinbekommt *GRÖÖÖHL* Aber billig war das Gerät :)
     
  6. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Dafür gibts Transformatoren. Aber wie schauts mit den Versandkosten aus? Die liegen üblicherweise so hoch, dass selbst ohne Einfuhrumsatzsteuer und Zoll kein Schnäppchen mehr zu holen ist. Das geht nur bei Kleinkram ganz gut oder wenn sich mehrere zusammentun.
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    na ja, wenn die Farbe ...

    ... egal ist, kannste hier Black und Decker kaufen. Ist der gleiche *** (zensiert):mega_lol:
     
  8. #7 Kugelgnom, 9. Januar 2010
    Kugelgnom

    Kugelgnom

    Dabei seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermann
    Ort:
    Itzehoe
    Dewalt und Bleck und Decker kannst du nicht vergleichen.
    Aber Egal.
    Zu den 110V. Es gibt wohl Geräte die sowohl mit den 110V
    als auch mit unseren 230V zurecht laufen.

    Na ja ist aber sehr wahrscheinlich zu allles kommpleziert.
     
  9. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    so ein wahrscheinlich notwendiger Trafo frißt aber ruckzuck die Einsparungen (oder mehr) auf, mal abgesehen davon, daß man noch ein Gerät auf die Baustelle mitschleppen muß

    Gruß
    Frank Martin
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Versandkosten sind erstaunlich billig.
    In den USA ganz generell. Ein schwererer Brief z:b: kostet inzwischen mit Luftpost über den Atlantik weniger als innenhalb Deutschlands mit dem LKW mal eben um die Ecke...
    Jedoch NUR in dieser Richtung!
    Bei Paketen sieht es ähnlich aus. In D wird da sauber abgezockt.

    Aber Vorschalttrafos für leistungsstärkere Geräte sind schwer und teuer. Viele US-Geräte mögen außerdem die hiesige abweichende Netzfrequenz (50Hz statt 60Hz) nicht. Und die kann man nicht mal einfach so anpassen!

    Lohnt sich also nur entweder bei batteriebetrieben Geräten oder solchen mit serienmäßigem Weitbereichseingang (Schaltnetzteil).

    Ärger und Zusatzkosten bei Gewährleistungsfällen müßte man auch noch einkalkulieren.
     
  11. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Der Umbau ist gar kein Problem :Brille
     
  12. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo mädels

    schon mal an die sicherheitsnadel mit dem weißen helm gedacht, sicher nicht
    denn alles wo kein ce drauf ist, darf nicht verwendet werden ,denn im schadensfall zahlt keine versicherung und dann beginnt das große [​IMG]
     
  13. #12 wasweissich, 10. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Unsinn.
    Es darf dann nur nicht neu in Verkehr gebracht (also innerhalb der EU weiterverkauft) werden.
    Verwendet werden sehr wohl.

    Was Du meinst, ist vielleicht die Konformität mit der Richtlinie über Elektrowerkzeuge.

    Aber auch da dürfte die Versiecherung eine Leistung nur dann verweigern, wenn der Schaden darauf zurückzuführen ist.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ach, so ein Aufkleber kostet doch nur ein paar Cent. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  16. #15 wasweissich, 10. Januar 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die aufkleber werden mit fen bezahlt:mega_lol:
     
  17. Eliott

    Eliott

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    BW
    Hi,
    immer schön importieren und dann wundern wenn hier die Wirtschaft den Bach runter geht.
    Ich achte sehr darauf, dass das was ich kaufe nach Möglichkeit in Deutschland oder zu mindest in Europa produziert wurde.
    Vor allem auch wegen der Qualiät.

    Muss aber letzt endlich jeder mit seinem Gewissen abmachen.

    Grüße
     
  18. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Au weia!

    Aus welchem tiefen verschneiten Tal bist Du denn? ;)
    Wenn alle so dächten, an wen könnte D dann noch exportieren?
    Hoffentlich merken die anderen nicht zu schnell, daß man hier besonders gut darin ist, sich auf alten Lorbeeren auszuruhen und sich noch hundert Jahre später dafür auf die Schultern zu klopfen.

    Gruß Lukas
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann darfst Du aber nicht viel kaufen, denn was wird denn heute noch in DE produziert? Und damit meine ich nicht nur die Bedienungsanleitung übersetzen.;)

    Und Du glaubst ernsthaft, dass nur in DE "Qualität" produziert wird? Dann träume mal schön weiter.

    Woher stammt eigentlich Dein PC?

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ...

    ...

    vom Aldi :mega_lol:
     
  22. Eliott

    Eliott

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    BW
    Hi zusammen,
    einige scheinen hier noch nie den Wirtschaftsteil einer Zeitung gelesen zu haben.
    1.) Stimmt DE ist Exportmeister
    2.) Gegenüber vielen vielen anderen Ländern kaufen aber die Deutschen sehr viel aus dem Ausland.
    Andere Länder kaufen viel mehr eigene Produkte aus ihrem Land.


    Grüße

    P.S.: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr.. halten.
     
Thema:

Importieren aus den USA

Die Seite wird geladen...

Importieren aus den USA - Ähnliche Themen

  1. Lakra Z15-Darlehen, Optionskredit -> Haus vermieten -> auswandern i.d. USA

    Lakra Z15-Darlehen, Optionskredit -> Haus vermieten -> auswandern i.d. USA: Hallo zusammen, wir spielen mit dem Gedanken in die USA auszuwandern. Der AG meines Mannes hat den Hauptsitz in den USA und angefragt seitens des...
  2. Patriotismus: USA heizen Flagge

    Patriotismus: USA heizen Flagge: http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/qf-nsa_35223015_mbqf-1382970108-33162110/2,w=650,c=0.bild.jpg vorbildlich!
  3. dreifach verglaste Fenster in die USA

    dreifach verglaste Fenster in die USA: ich wohne in Massachusetts und befinde mich in der Planungsphase eines energiesparenden Einfamilienhauses das großflächige Fenster haben soll. Die...
  4. Passivhaus in den USA

    Passivhaus in den USA: http://www.nytimes.com/2010/09/26/business/energy-environment/26smart.html?_r=1&ref=for_the_home Ganz interessant: - PH-Institut hat Ableger...
  5. Bericht über Deutschland's Passivhäuser in USA

    Bericht über Deutschland's Passivhäuser in USA: Hallo, heute hatte ich ein Telefonat mit einem Kollegen aus US, der mich auf einen Artikel in der New York Times über Deutschland und unseren...