Industrie Kaffeemaschine und Herd - Starkstromanschluss

Diskutiere Industrie Kaffeemaschine und Herd - Starkstromanschluss im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Moin liebes Forum :bierchen: Ich habe das Problem, dass wir umgezogen sind und ich 2 Starkstromanschlüsse brauche. 1x für Herd (vorhanden und...

  1. #1 yintao, 7. September 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. September 2015
    yintao

    yintao

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Husum
    Moin liebes Forum :bierchen:

    Ich habe das Problem, dass wir umgezogen sind und ich 2 Starkstromanschlüsse brauche. 1x für Herd (vorhanden und angeschlossen) und 1x für eine Industrie Kaffeemaschine die mit 380V laufen soll und etwa 3-4 KW braucht. Jetzt ist die Frage, wie ich am besten und einfachsten noch eine Starkstromleitung legen kann für die Maschine.

    Es handelt sich übrigens um Drehstrom in einem Eigenheim.

    Reicht es aus, eine 5x2,5 Leitung von dem Hauptstromkasten bis zur Küche unterputz (circa 25 Meter) zu legen und diese dann von einem Elektriker anklemmen zu lassen?

    Wir haben einen FI-Schutzschalter, kann die Leitung da dran mit angeschlossen werden oder brauche ich ein neuen für die Leitung?

    Außerdem wollte ich die Leitung mit 3x 16a absichern lassen.. reicht da so ein Automat aus?:

    Verteilerkasten:
    Keine Links auf Shops
    und Sicherungsautomat:
    Keine Links auf Shops

    Ich würde dann die Teile besorgen verlegen und von einem Elektriker anklemmen lassen..

    PS.: In unserem Hauptstromkasten ist kein Platz mehr für weitere Sicherungen, deswegen würde ich dann einen neuen Verteilerkasten besorgen.

    Vielen dank und liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Frag deinen Eli der kann das am besten vor Ort sagen ob und wie es machbar ist.
     
  4. the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Ich würde den Elektriker die Kaffeemaschine an den Herdanschluss dazuklemmen lassen.
    Aufgrund der Gleichzeitigkeit sollte das eigentlich kein Problem darstellen- den Kaffee trinkt man für gewöhnlich ja _nach_ dem essen...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gute Idee. Dann frage ihn vorher was er alles braucht, denn ohne Deine Installation gesehen zu haben, kann man nur spekulieren. Er sollte sich vorher auch die techn. Daten der Maschine anschauen, wer weiß schon, ob man dafür zwingend 3 Außenleiter und 3 x 16A braucht.
     
  6. Inkognito

    Inkognito Gast

    Unter der Annahme das wir von einer Gastro-Espressomaschine reden:
    Die Maschine muss vorheizen, ggfs. während der Essenszubereitung. Ich hoffe sie war fast umsonst, denn sonst fressen Wartung und Stromkosten alles wieder auf, davon abgesehen, dass man die zweite Brühgruppe gar nicht ernsthaft nutzen kann. Manche Gastromaschinen kann man meines Wissens mit anderen Heizelementen auf Haushaltsstrom umrüsten, dann dauert das Vorheizen/Heizen halt dementsprechend länger, aber daheim muss man auch nicht literweise kochendes Wasser beziehen, während die Kaffeezubereitung weiter gehen muss.
    Ansonsten ist sicher der Anschluss an Wasser/Abwasser ein Thema.

    Fazit: Sicher machbar, aber wenn es nicht gerade eine Kees van der Westen Mirage ist und man für das Drumherum auch das nötige Kleingeld hat, dann sehr fragwürdig. Und da der Elektriker schon "nur zum anklemmen" kommen soll...

    PS: Ausmachen spart Strom, anlassen schont die Dichtungen...
    PPS: Viel Erfolg
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Material selbst zu besorgen ist keine gute Idee!
    Kann unnötig Probleme geben.
    Denn gerade bei Bezug im Netz erwischt man gerne mal gefälschte Leitungsschutzschalter und FI!
    Inzwischen wird nahezu jedes Markenfabrikat imitiert. In mieser bis hochgradig gefährlicher technischer Qualität...
    Aus gutem Grund weigern sich viele Elis, beigestelltes derartiges Material zu verarbeiten.

    380V gibt es übrigens schon lange nicht mehr, sind nun 400V (und 230V statt der früheren 220V).

    Das Verlegen der Leitung hingegen kann man gut selbst machen. Aber laß sie Dir vorher vom Eli dimensionieren! Verlegeart, Biegeradien und Häufung beachten.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Welt will beschissen werden. Wenn der TE merkt, dass er nicht einmal den Gegenwert einer Schachtel Zigaretten sparen kann, dann macht´s vielleicht auch bei ihm Klick.
    Abgesehen davon gibt es im Netz viele Lieferquellen, nicht nur die Bucht.

    Ich gehe davon aus, dass wenn er mit seinem Eli gesprochen hat, dass spätestens dann die Vernunft siegen wird. Ansonsten, jeder hat schon Lehrgeld bezahlt, warum sollte das beim TE anders sein.
     
  9. yintao

    yintao

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Husum
    Gute Idee darauf bin ich noch gar nicht gekommen! Allerdings läuft bei uns durchaus auch mal 2-3 Stunden der Backofen dann kann die Kaffeemaschine nicht genutzt werden (3-4KW)?
    Herd läuft übrigens auch über 3x 16a

    Erstmal danke. Bei der Maschine handelt es sich um eine Bonamat RL 222 und ein Wasseranschluss zum anschließen ist schon gelegt und vorhanden!

    Das es sowas gibt mit gefälschten FI'S wusste ich nicht. Allerdings liegt bei uns auch schon einer. Ich würde dann nur einen Sicherungsautomaten und Kabel selber besorgen.
    Wir kennen den Eli Persönlich ist nur gerade im Urlaub. Er würde das dann anschließen (natürlich mit normaler Rechnung!) und deshalb sehe ich kein Problem, wenn wir ihm schon das richtige Material zur Verfügung stellen.


    LG
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, die Elis haben ständig Urlaub, wie die Planer auch.

    Also, warten bis er zurück ist, dann soll er sagen was er möchte, und dann kannst Du es besorgen oder auch nicht. Wenn Du ihn persönlich gut kennst, dann wirst Du feststellen, dass er das Material günstiger kriegt als Du es irgendwo kaufen kannst. Es lohnt aber nicht zum aktuellen Zeitpunkt zu spekulieren. Sollte er entscheiden, dass die Maschine an den Herd-Anschluss kommt (lastabwurf beachten) dann sieht die Materialliste anders aus als wenn alles neu aus der Verteilung raus angeschlossen wird.
     
  11. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    das Teil braucht tatsächlich 400V-3N und hat sogar knappe 6,5kw Anschlussleistung. Warum ich mir so nen schäbbiges Teil in meine private Küche stelle, steht auf nem anderen Blatt.
     
  12. yintao

    yintao

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Husum
    Wo hast du das gelesen, wenn ich Fragen darf mit den 6,5KW - Quelle?
     
  13. DerMarc

    DerMarc

    Dabei seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Werbefuzzi
    Ort:
    Leverkusen
    hab das zu ner 221 gefunden die müssten doch quasi baugleich sein! Ob 4 oder 6kw macht den Braten jetzt aber auch nicht mehr fett.
    Für den Stromverbrauch holste dir ne kleine schicke J**a oder ähnlichen Vollautomaten ;)
    Für das Geld vom Strippenziehen und Wasseranschluss legen haste den Kaffeeverbrauch der nächsten 10 Jahre wieder drin :D
     
  14. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Der TE hat seine Installation ja in einem Nachbarforum "bildhaft" vorgestellt...
    LINK
    Was der Elektriker dazu sagen würde, ist irgendwie vorhersehbar...
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das zeigt wieder, wie schwierig Ferndiagnosen sind.

    Um diese Installation sollte man einen weiten Bogen machen,................. oder aber der TE nimmt Geld in die Hand.
     
  16. Inkognito

    Inkognito Gast

    Als Kaffeeliebhaber sei mir die Frage gestattet... wozu?
     
  17. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...vielleicht ist er irgendwie freiberuflich tätig und hat deshalb öfter Gäste, die er mit Kaffee versorgen muss?
     
  18. yintao

    yintao

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Husum
    Rose24 bringt es auf dem Punkt. Danke. Ich bin selbstständig.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. yintao

    yintao

    Dabei seit:
    6. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Husum
    Ich verstehe nicht, weshalb alle Panik kriegen sobald der anschluss älter ist. Der funktioniert doch problemlos?! Ist sogar von einem Eli Meister so abgenommen worden. Und ich wollte einfach nur wissen, ob dies generell bei unseren Leitungen machbar ist die momentan vorhanden sind und nicht irgendwas vom Thema abweichendes. Denn: das die Leitungen alt sind ist mir vorher genau so bewusst gewesen wie jetzt.
     
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Alter ist nicht das Problem, die Bilder lassen aber auf einen entsprechenden Zustand der Installation schließen. In den letzten xx Jahren hat sich viel verändert, und nur weil eine Steckdose funktioniert, muss die Anlage noch lange nicht in Ordnung sein. Wenn der Eli-Meister die Anlage geprüft, alles gemessen und protokolliert hat, dann sollte man aber auf der sicheren Seite sein. Mich wundert dann jedoch, warum er nur einen RCD bemängelt.
     
Thema:

Industrie Kaffeemaschine und Herd - Starkstromanschluss

Die Seite wird geladen...

Industrie Kaffeemaschine und Herd - Starkstromanschluss - Ähnliche Themen

  1. Sandwich- oder Industrie-Warmdach für 1.600m² Industriehalle

    Sandwich- oder Industrie-Warmdach für 1.600m² Industriehalle: Hallo, ich bin auf diesen Link gestoßen. Dort wird in einem Vergleich das Warmdach als in der Regel sinnvolleren Dachvariante im Vergleich zum...
  2. E-Herd wirft neuen, empfdl. RCD raus nach neuem VT Innenaufbau

    E-Herd wirft neuen, empfdl. RCD raus nach neuem VT Innenaufbau: Wie bereits als Möglichkeit vorhergesehen/befürchtet, und nun Tatsache- nach vorherigem Betrieb mit 1x 40A/500mA RCD und alten LS Automaten...
  3. 230V abzweigen von benutztem Starkstromanschluss

    230V abzweigen von benutztem Starkstromanschluss: Hallo, Wollte nur mal fragen ob das überhaupt machbar wäre in diesem Fall . Der Aufbau sieht in etwa so aus; Sicherungskasten mit Fi und LS...
  4. Kochfeld und Herd an einer Leitung

    Kochfeld und Herd an einer Leitung: Hallo zusammen. Die Küche soll neu gemacht werden, dabei natürlich auch die Elektrogeräte. Nun habe ich ein Induktions-kochfeld im Blick, das...
  5. Aus der Ablufthaube tropft Wasser auf den Herd

    Aus der Ablufthaube tropft Wasser auf den Herd: Hallo liebe Sachverständige, ich bitte um Ihren Rat: MFH mit Flachdach in BW - BJ 2010 Ich wohne in der 3. Etage (oberste). Die Abluft wird...