Industriefußböden

Diskutiere Industriefußböden im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, hoffe ich bin mit meinem Thread hier richtig, ansonsten einfach verschieben. Ich habe 2 Fragen zu Industriefußböden, die infolge meiner...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 BiFiBerGi, 9. Juni 2007
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    hoffe ich bin mit meinem Thread hier richtig, ansonsten einfach verschieben.
    Ich habe 2 Fragen zu Industriefußböden, die infolge meiner "Weiterbildung" aufgetaucht sind...
    Für etwaige sinnvolle Antworten wäre ich Ihnen sehr dankbar!

    Frage 1:
    Was muss bei einer individuellen Planung eines Industrifußbodens berücksichtigt werden?

    Frage 2:
    Wie werden Zugspannungen beherrscht bei bewehrten und bei unbewehrten Industriefußböden?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Frage wäre

    1. Aufbau monolith? Also mit Hartstoffeinstreuung / Verschleißschicht

    2. Mit Industrieestrich als Nutzestrich?

    Bei der monolithischen Variante wird der noch junge Beton mit eingeschnittenen Fugen versehen (Stahlfaserbeton)
    bei bewehrtem Aufbau über errechnung des Zwangs konstruktiv und Fugen

    Bei Industrieestrich kommen idR Verbundestriche zum Einsatz (vorher Flamm oder Kugelgestrahlt bzw gefräst) da ist der Fugenplan im tragenden Betonunterbau
     
  4. #3 Carden. Mark, 9. Juni 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Indistrieböden sind ein abendfüllendes Thema.
    Robby hat einen kurzen Anriß aufgezeigt.
    Es sind soviele Faktoren zur Beantwortung der Frage zu beachten, dass dieses mal so ebend nicht beantwortbar ist.
    In der Hauptsache die Lagerung, die Nutzung (Gabelstappler Hochregallager etc), Expositionsklassen, Anforderungen der Ansicht und vorallem, der Glaube an die richtige Bauweise:winken
     
  5. #4 BiFiBerGi, 9. Juni 2007
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    @Robby:
    Danke für die Hilfe...
    zu1:
    ja sagen wir mal monolithisch. Welche Aufbauarten gibt es aber noch?

    zu2:
    Habe leider keine Angabe zur Oberfläche des Bodens. Die Frage geht nur auf Zugspannungen im Zusammenhang mit bewehrten und unbewehrten Industriefußböden zurück.
    Ich denke mal da wir in der Regel zur Herstellung Walzbeton, Vakkumbeton, Fließbeton oder Betonfertigteile für die Industriefußboden nutzen und Fließbeton ja keine Bewehrung hat, müsste es irgend was damit zu tun haben...
    Bei bewehrten hast du mir ja mit der Zwangberechnung weitergeholfen, wie sieht es nun aber bei unbewehrten Industriefußböden hinsichtlich der Zugspannungen aus?

    @Carden, Mark
    Danke, ein paar gute Gründe...

    Gruß
     
  6. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ähm wieso

    das hat mit Bewehrung erst mal nix zu tun. Fließbeton ist auch mit Bewehrung kombinierbar.:confused:
     
  7. #6 BiFiBerGi, 9. Juni 2007
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    in meinen Unterlagen steht Fließbeton "ohne Bewehrung", aber lasse mich gern belehren!
    Na und womit hat es dann zu tun??
    Wie werden Zugspannungen bei unbewehrten Industriefußböden beherrscht?
     
  8. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Erzähl mal

    was Du eigentlich treibst :biggthumpup:

    Denn wenn Ihr Industriefussböden macht...

    "...Ich denke mal da wir in der Regel zur Herstellung Walzbeton, Vakkumbeton, Fließbeton oder Betonfertigteile für die Industriefußboden nutzen..."
     
  9. #8 BiFiBerGi, 9. Juni 2007
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    Wie was ich treibe?
    Ich möchte mich hier weiterbilden!
    Kann mir niemand Antwort auf die Frage geben??

    Gruß
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    siehe Marks Antwort:

    Erwartest Du hier ein Online-Seminar?

    Die Fragen sind zu global, zu weit ausholend, um in dem Rahmen des Forums das zu beantworten.

    Außerdem gibt es nicht die eine richtige Variante. Da kommt es immer darauf an.
    Welche Vorkenntnisse sind vorhanden? man weiss derzeit nix über den Fragesteller.

    Grundlektüre zum Einstieg:
    Lohmeyer, Ebeling: Betonböden im Industriebau
    stöbern in Merkblätter Bauberatung Zement und Betonkalendern

    Tiefergehend:
    DAfStb Hefte 400, 489, 525/526
    Röhling Zwangsspannungen infolge Hydratationswärme
    und so weiter

    Aufzählung nicht ganz willkürlich aber unvollständig :Roll
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Rischtisch Pemu

    Selbst Fachleute haben da Reibereien ... spätestens im Schadenfall :eek:
     
  12. #11 JamesTKirk, 9. Juni 2007
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Das Thema ist super-komplex, da ein Industrieboden für die vorgesehene Nutzung hin konzipiert werden muss. Da bedeutet, dass man sich Gedanken z.B. über den Verschleiss, die Ableitfähigkeit, den Widerstand gegen chemischen Angriff und/oder die Rutschsicherheit machen muss. Die entsprechenden Parameter müssen vorgegeben sein, dann kann man eine konkretere Aussage über die Möglichkeiten machen, den Boden auszuführen.

    Aber als "Anfangslektüre" empfehle ich das DBV-Merkblatt "Industriefussböden", da steht das meiste drinnen.
     
  13. #12 BiFiBerGi, 10. Juni 2007
    BiFiBerGi

    BiFiBerGi

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Saarland
    Erstmal allen Danke für die Ratschläge!

    Ich hatte oben 2 Fragen gestellt. Frage 1 ist wie es schon öfters erwähnt wurde ein sehr komplexer Sachverhalt. Die Beantwortung der Frage soll nach meiner Meinung "sehr allgemein" ausgeführt werden.
    Verschleiss, die Ableitfähigkeit, den Widerstand gegen chemischen Angriff und/oder die Rutschsicherheit .(nach JamesTKirk) SOWIE
    Lagerung, die Nutzung (Gabelstappler Hochregallager etc), Expositionsklassen, Anforderungen der Ansicht und vorallem, der Glaube an die richtige Bauweise (nach Carden,Mark)
    Dies sind nun alles Punkte die individuell mit dem Kunden im Vorfeld abgestimmt werden müssen...
    Daher ist Frage 1 aus meiner Sicht soweit beantwortet.(Genauer brauche ich es hier nicht)!

    Zu Frage 2:
    Ich suche noch nach einer Möglichkeit um Zugspannungen bei unbewehrten Industriefußböden zu beherrschen??
    Dann wäre ich soweit gut versorgt:konfusius

    Gruß
     
  14. #13 JamesTKirk, 10. Juni 2007
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Das kann eventuell mit Stahlfasern möglich sein.
     
  15. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Und hier und da auch mal ne Fuge.
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Damit waren es schon 2 Möglichkeiten.

    Also beantwortet ?!?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Baulli01

    Baulli01

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Buxtehude
    Hoch lebe concrete!!!

    Meines Wissens nach nimmt der unbewehrte Beton nur Druckspannungen auf und minimal Zugspannungen. Der Bewehrungsstahl (als Lager-, oder Listenmatte, bzw. der erforderliche Stahlfasergehalt eingeteilt in Leistungsklassen) in der oberen Lage dient in Kombination mit einer sinnigen Fugenanordnung zur Rissbreitenbegrenzung. Die untere Bewehrungslage nimmt hierbei die Zugspannungen auf (die obere Lage bei einem Biegebalken). In Punkte bewehrungslos (bspw. ZTV- Beton) kommt es natürlich auch auf den Unterbau und die Plattenstärke an (Fugenanordnung hier 5,00m x 5,00m inkl. Verdübelung).
    Generell ist es, wie schon gesagt, wichtig zu klären, welche Anforderungen speziell an einen Industriefußboden gestellt werden. Abrieb (staubarm), Rutschhemmstufe (R9 bis R13), Anforderungen gemäß Wasserhaushaltsgesetz (FD-Beton oder PEHD- Abdichtung), statische Funktion (hohe Punktlasten aus Regalen beachten) undsoweiterundsofort.

    :bau_1:
     
  19. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Alter Fred, der schon wieder aufgewärmt und wo wieder viel durcheinander geworfen wird (ZTV-Beton, R-Klasse, WHG, was alles nichts miteinander zu tun hat) ... alte verflossene Liebschaften sollte man nicht aufwärmen.

    Daher: :closed:
     
Thema:

Industriefußböden

Die Seite wird geladen...

Industriefußböden - Ähnliche Themen

  1. Bodenbeschichtung für Industriefußboden

    Bodenbeschichtung für Industriefußboden: Hallo werte Forenbesucher, ich habe mir vor ca. 2 Monaten ein Gewerbegrundstück gekauft und bräuchte bitte Eure Hilfe. Die Immobilie hat eine...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.