Infomarkt!

Diskutiere Infomarkt! im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo! Habe gestern Infomarkt auf SWR gesehen, dabei kam das Gespräch auf ein Innendämmmaterial, das leichter als Gasbeton sein soll und...

  1. #1 Waldamorbach, 19.10.2007
    Waldamorbach

    Waldamorbach

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Wenigumstadt
    Hallo!

    Habe gestern Infomarkt auf SWR gesehen, dabei kam das Gespräch auf ein Innendämmmaterial, das leichter als Gasbeton sein soll und vorallem sollen die Steine die Feuchtigkeit ausaugen und an die Innenluft weitergeben. Leider finde ich nicht den Begriff des Materials.

    Hat das jemand auch gesehen, oder weis was ich meine? Kann man das auch für meinen Keller nehmen? Steht dabei, dass es für Fachwerk und Sandsteinwände wäre?

    Gruss Andreas
     
  2. #2 Der Bauberater, 19.10.2007
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
  3. #3 Erdferkel, 22.10.2007
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
  4. #4 Waldamorbach, 22.10.2007
    Waldamorbach

    Waldamorbach

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Wenigumstadt
    Hallo und Danke für die Antworten.

    Also im Baumarkt bei uns habe ich die Platten nicht entdecken können. Aber ich denke es sind genau die Richtigen, die die vom Infomarkt vorgestellt hatten.

    Aber kann man die wirklich benutzen, z.B. wie bei mir bei durchfeuchteten Sandsteinmauerwerk? Viele haben mir davon abgeraten, da es wie mit dem Sanierputz nicht als Dauerlösung gedacht sein kann, aber auch, weil es auf Dauer, wenn ich jedesmal erneuern muss, zu teuer wäre, als wenn ich aufgraben lassen würde, etc.

    Dabei steht doch dabei, dass die besser sind al der Sanierputz, da nicht verrottbar, etc.

    Ich hatte ja jetzt vor, den alten Putz vom Mauerwerk abzuklopfen, Strohmatten und Lehmputz draufzugeben, danach die Platten drauf und dann innen heizen, so dass die Feuchtigkeit aus der Wand, bzw. dann durch die Platten an die Innenluft abgegeben wird. Wäre denke ich mal mit bis zu 15.000 € als Dauerlösung für 10-15 Jahre okay.

    Was denkt Ihr über die Möglichkeit?

    Gruss Andreas
     
  5. #5 Erdferkel, 22.10.2007
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Diese Dämmung wird dort eingesetzt, wo eine Dämmung nur im Innenbereich möglich ist. So richtig habe ich nicht verstanden, was Du ausserdem damit noch vor hast...

    Am besten suchst Du Dir den für Dich zuständigen technischen Berater heraus und läßt Dir von ihm eine Lösung vorschlagen. Er kann Dir auch eine Bezugsquelle nennen.

    Gruß,
    Erdferkel
     
Thema: Infomarkt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Infomarkt 2007

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden