Injektionsverfahren oder nicht

Diskutiere Injektionsverfahren oder nicht im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Guten Abend allerseits, bin im Moment hin und her am überlegen, wie ich mit meiner kleinen Baustelle weitermachen soll. Folgender...

  1. Panger

    Panger

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Branche
    Ort:
    Region Trier
    Guten Abend allerseits,

    bin im Moment hin und her am überlegen, wie ich mit meiner kleinen Baustelle weitermachen soll.

    Folgender Sachverhalt:
    Ich habe vor ca. 1 Monat ein Haus gekauft im Wissen, dass eine Wand leicht feucht (ich betone leicht) ist. DIese Wand geht einmal um Eck und ist die komplette Frontseite des Hauses in der die Einliegerwohnung ist.

    Die bauliche gegebenheit:
    Wand ca. 5m - Eck - 10m - Eck - 5m (die betroffen ist)
    Haus ist Baujahr 1930 ca.
    Streifenfundament (soweit wir das gesehen haben) aus Backsteinen
    Dann ein Stück Bruchstein (zumindest siehts so aus)
    Wände innen aus Backstein


    Was habe ich bisher gemacht:
    - Ausschachtung aussen (ca. 50cm), neuer Putz und Dickbeschichtung
    - Putz im Fußleistenbereich Innen entfernt (war ein Putz mit Styroporkügelchen drin)

    Mir ist jetzt aufgefallen, nachdem ich den Putz abhatte und ca 1 Woche später nochmal in die Wohnung bin (ungelüftet) dass es nicht mehr nach Muff gerochen hat und die Luft sehr trocken war
    Gestern habe ich dann (frohen Mutes) weiter Putz abgestemmt um den Putz neuzumachen, da sind mir wieder ein paar kleinere feuchte Stellen aufgefallen
    Diese waren heute aber wieder trocken

    Jetzt meine Fragen. Wie schnell zieht Wasser nach? Müsste die Stelle die gestern feucht war nicht heute auch noch feucht sein? Oder trocknet die Wand nach erfolgreicher Dickbeschichtung einfach grade aus?
    Soll ich noch ein Injektionsverfahren anwenden? Wie sind die Erfahrungen (und damit meine ich wirklich Erfahrungen) in diesem Forum? Das Problem an den ganzen Threads im WWW zu diesem Thema ist, dass diese immer wieder zum gleichen Ergebnis führen und das ist immer eine Grundsatzdiskussion...

    Wenn man Produkte nennen darf: Schon jemand Erfahrung mit MEM trockene Wand, Aquapren, Aquafin oder Köster Crisin?

    Meine letzte Überlegung war: Neuer Putz dran und gucken obs trocken wird.
    Problem an der Sache ist halt, dass die Wohnung ab 01.01.2010 vermietet ist.
    Wenn dann wieder feucht wird... Blöd halt...


    Vielen Dank schonmal und viele Grüße

    Panger
     
  2. #2 gunther1948, 09.11.2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    also ich vermute mal, daß da überall keine horizontalsperre/isolierung ist dann mußte alle wände machen.
    1. fachberatung holen
    2. schritt durch cm - messung feuchtegehalt der wand feststellen.
    3. sanierungskonzept festlegen ist abhängig von der genauen mauerwerksart und dem fugenanteil (einfluss auf die anzahl der bohrungen pro lfdm )
    4. folgende möglichkeiten gibts:
    a. drucklos durch wiederholtes einfüllen in die bohrlöcher.
    funktioniert bei hohem fugenanteil und natursteinmauerwerk aus innen- und
    aussenschale mit bruch dazwischen schlecht da unmengen der
    verkieselungflüssigkeit in den zwischenräumen verschwindet und sehr
    zeitaufwändig ist.
    b. niederdruckverfahren: dabei werden die bohrlöcher mit einem dämmmörtel
    verdämmt und erneut aufgebohrt nippel eingeklebt und die flüssigkeit mit 6-8 bar
    eingepreßt.
    c. hochdruckverfahren ist für mauerwerk weniger geeignet.
    niederdruck habe ich schon mit sehr guten erfolgen an verschiedenen sanierungen eingesetzt.
    wichtig ist eine fachfirma mit der nötigen erfahrung und know-how.
    preis je nach untergrund und verbrauchten litern flüssigkeit zwischen 95-140 €/lfdm.

    gruss aus de pfalz
     
  3. #3 mialein, 12.11.2010
    mialein

    mialein

    Dabei seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hallo Gunther,

    habe auch ein Kellerproblem und habe jetzt zufällig Deine Ausführungen gelesen.
    Komme auch aus der Pfalz und wohne im Raum Pirmasens.
    Da ist ja Weilerbach nicht aus der Welt.
    Könnte ich einmal mit Dir Kontakt aufnehmen?
    Danke und Grüße
    ebenfalls aus der Pfalz
     
Thema: Injektionsverfahren oder nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. horizontalsperre injektion erfahrungen

    ,
  2. aquapren erfahrungen

    ,
  3. köster horizontalsperre erfahrung

    ,
  4. injektionsverfahren erfahrungen,
  5. injektionsverfahren keller erfahrungen,
  6. aquapren frechen erfahrungen,
  7. aqua pren bewertungen,
  8. koester horizontalsperre kosten,
  9. niederdruck injektionsverfahren boden,
  10. Injektionsverfahren trier,
  11. koester keller erfahrungen,
  12. erfahrung köster crisin,
  13. horizontalsperre erfahrungen,
  14. erfahrungsberichte injektionsverfahren,
  15. horizontalsperre injektionerfahrungen
Die Seite wird geladen...

Injektionsverfahren oder nicht - Ähnliche Themen

  1. Feuchter Keller von 1958, Innenabdichtung vs. Injektionsverfahren

    Feuchter Keller von 1958, Innenabdichtung vs. Injektionsverfahren: Hallo Bauexpertenforum, in unserer Doppelhaushälfte (BJ 1958) is der Keller "baujahrestypisch" feucht. Anscheinend ist das auch bei den...
  2. Hilfe bei Auswahl des richtigen Injektionsverfahrens (Horizontalsperre)

    Hilfe bei Auswahl des richtigen Injektionsverfahrens (Horizontalsperre): Hallo zusammen, ich habe aktuell Probleme mit Feuchtigkeit im Keller, siehe auch Thema „Ursache für unseren feuchten Keller“ hier im Forum. Dort...
  3. Feuchtigkeitssperre im Niederdruckverfahren (XXX)

    Feuchtigkeitssperre im Niederdruckverfahren (XXX): Hallo zusammen, ich habe einige Fragen zum Thema Mauerwerkstrockenlegung. ´Da wir, wie ich in einem damaligen Thema schon geschrieben habe,...
  4. Welches Injektionsverfahren im Keller? Horizontalsperre verhanden!

    Welches Injektionsverfahren im Keller? Horizontalsperre verhanden!: Hallo, erst einmal zu den Fakten: Haben uns gerade ein Haus gekauft welches 1982 gebaut wurde. Der Keller wurde mit Kalksandsteinen...
  5. Wahl des Injektionsverfahren Abdichtung, Durchfeuchtungsgrad

    Wahl des Injektionsverfahren Abdichtung, Durchfeuchtungsgrad: Hallo, nach Bücher wälzen und mehr hab ich eine Frage zur Wahl des Injektionsverfahren zur Mauerwerkstrockenlegung. Es geht um folgendes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden