Innenausbau Obergeschoss / Dämmung

Diskutiere Innenausbau Obergeschoss / Dämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe da eine Frage hinsichtlich des Innenausbaus im Obergeschoss. Eine so richtige Antwort habe ich jetzt hier unter den einzelnen...

  1. #1 Gladiator79, 14. Februar 2011
    Gladiator79

    Gladiator79

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo,

    ich habe da eine Frage hinsichtlich des Innenausbaus im Obergeschoss.
    Eine so richtige Antwort habe ich jetzt hier unter den einzelnen themen noch nicht gefunden...

    Also, unser Architekt hat bei uns eine Zwischensparrendämmung von 200mm vorgesehen. Zusätzlich soll noch eine Untersparrendämmung von 50mm aufgebracht werden.
    Nach seiner Schilderung wäre der Dachaufbau dann folgendermaßen:
    -Dachziegel
    -Konterlattung/Lattung
    -Unterspannbahn
    -200mm Sparren mit Zwischensparrendämmung
    -Dampfsperre
    -50mmQerlattung mit Untersparrendämmung
    -Rigipsplatten doppelt oder OSB+Rigibsplatte

    Ich bin mir aber nicht so sicher, ob das wirklich ein "Vernünftiger" Aufbau wäre. Bei der Konstruktion wäre die Dampfbremse mitten in den Dämmebene...
    Wäre es nicht sinnvoller, auf die Sparren die Querlattung aufzubringen, Untersparrendämmung rein, und dann die Dampfsperre aufzutackern.
    Da drauf dann eine Längslattung auf der die Rigipsplatten aufgeschraubt werden. Oder müsste dann eine Längslattung mit einer zusätzlichen Konterlattung aufgebracht werden, ehe man die Rigipsplatten anschraubt?
    Aber dann hätte man doch einen wahnsinns dicken Aufbau...

    Ich habe bei Knauf gesehen, dass es dort U-förmige Lochbleche als sogenannte "Direktabhänger" gibt. Die würde man direkt auf die Sparren (auf der die Dampfbremse aufgetackert ist) schrauben. In diese Direktabhänger würde man die Querlattung einschieben, ausrichten und verschrauben. Die Untersparrendämmung einschieben und die Rigipsplatten dann aufschrauben. Das würde aber dann auch wieder dem Aufbau unserer Architektenempfehlung entsprechen.

    Wozu würdet Ihr mir raten. Was wäre richtig? Oder gibt es gar kein richtiges "Richtig"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 14. Februar 2011
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    suche mal den Begriff "20% Regel"
     
Thema:

Innenausbau Obergeschoss / Dämmung

Die Seite wird geladen...

Innenausbau Obergeschoss / Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...