Innendämmung an Außenwand - wie ausführen ?

Diskutiere Innendämmung an Außenwand - wie ausführen ? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Liebes Forum, wir sind aktuell dabei unser erworbenes Haus zu sanieren. Dabei möchte ich in der zukünftigen Wohnstube die "Außenwand"...

  1. d3rm0d

    d3rm0d

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Görlitz
    Hallo Liebes Forum,

    wir sind aktuell dabei unser erworbenes Haus zu sanieren. Dabei möchte ich in der zukünftigen Wohnstube die "Außenwand" dämmen. Die Wand ist eine 24´er Vollziegelwand und auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich die Scheune des Nachbarn. Es ist also keine Außenwand im direkten Sinne, darum auch nicht von außen dämmbar.

    Aufgrund der geringen Wandstärke möchte ich nun eine Innendämmung aufbringen. Die Vorbesitzer hatten vor dieser Wand eine ungedämmte Gipskartonwand gestellt inkl. ca. 15cm Luft zur Wand hin. Nach Abbau der Gipskartonwand sah man das der Putz bis ca. halbe Höhe feucht war.
    Zu erwähnen ist vielleicht noch das sich einmal im vorderen und einmal im hinteren Bereich eine Granitsäule befindet. Die Decke ist eine abgehangene Holzbalkendecke. Die echte Decke ist ein Gewölbe mit ca. 4,5m höhe.

    Ich habe mich natürlich schon ein wenig informiert und die Innendämmung die ich aktuell für sinnvoll halte sind direkt angebrachte Mineraldämmplatten.

    Was haltet Ihr davon ? Kann man das so ausführen oder gibt es bessere Lösungen?

    Vielen Dank,

    Daniel

    Ich werde später noch ein Bild nachreichen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 13. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    hast du jemand, der dich vor ort fachkundig berät? die ursache der feuchtigkeitsbildung sollte ergründet werden.
     
  4. d3rm0d

    d3rm0d

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Görlitz
    Ich habe im Bekanntenkreis 2 Menschen die im Baugewerbe (ersetzt sicher keinen Sachverständigen) arbeiten.

    Da die Wand eine Horizontalsperre hat und aufgrund der geringen Wandstärke sind wir von Kondensat ausgegangen. Die Granitsäulen begünstigen das sicher noch oder ? Da diese ja noch kälter sind als die Ziegelwand ohnehin schon ist.
     
  5. #4 Alfons Fischer, 13. März 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    "Scheune" klingt nach früherer landwirtschaftlicher Nutzung.
    Sie sollten auch von einer möglichen Salzbelastung ausgehen...
     
  6. d3rm0d

    d3rm0d

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Görlitz
    Hallo,

    aufgrund der Bauart gehe ich auch davon aus das das Wohnhaus früher mal ein Stall war und erst nachträglich zum Wohnhaus umgebaut wurde. An der betreffenden Wand konnte ich keine Ausblühungen feststellen. Diese wurde sicherlich auch erst nach dem Stallbetrieb erstellt. Es gibt aber durchaus Wände an denen Salzablagerungen festzustellen sind.

    Besteht da akuter Handlungsbedarf ?
     
  7. d3rm0d

    d3rm0d

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Görlitz
    So sieht die Wand aktuell aus...

    P3054534.jpg
     
  8. roland44

    roland44

    Dabei seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AD Bauelemente
    Ort:
    Luckaitztal
    Das war kein Stall. Schaut Euch die Reste der "Malertapete" an.

    gesendet vom Galaxy Note 8
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Ich würde erstmal versuchen herauszufinden woher die Feuchtigkeit kommt, bevor ich das wieder zurammle... wer weiß was sich dahinter ansonsten entwickelt.
    Falls die Feuchtigkeit aus dem Raum kam, kann man ja eine Innendämmung anbringen, dann aber mit Dampfsperre (Achtung Laienmeinung!), da ansonsten die feuchte Luft wieder hinter die Dämmung gelangen kann und wieder kondensiert. Wir haben hier im Haus einmal Verbundplatten mit GK und Styropor 3 cm auf Massivwand - kein Schimmel. Und einmal Steinwolle 6 cm zwischen Lattung im Holzbau - mit Dampfsperre und Membransteckdosen. Die zweite Variante finde ich "sicherer". Die Innendämmung war bei uns nötig wegen fehlendem Dachüberstand und neuen Fenstern, ohne daß es hier irgendwo eine Dampfsperre gegeben hätte. Daher mußte ohnehin eine eingezogen werden und wir haben das dann gleich mit Innendämmung kombiniert.
     
  11. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wenn das Feuchtigkeitsproblem im Griff ist, würde ich immer zu einem System ohne Dampfsperre raten, weil fehlertoleranter.
    Stichwort Mineralschaumplatten!
     
Thema:

Innendämmung an Außenwand - wie ausführen ?

Die Seite wird geladen...

Innendämmung an Außenwand - wie ausführen ? - Ähnliche Themen

  1. Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung

    Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung: Welche Art der Innendämmung ist für Euch bei vorhandener Innenabdichtung eines Kellers (Nasser KS, bindiger Boden außen und keine Außendämmung)...
  2. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  3. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  4. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  5. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...