Innendämmung Kellerabgang - Holzfaser oder Kalziumsilikat?

Diskutiere Innendämmung Kellerabgang - Holzfaser oder Kalziumsilikat? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, bei mir geht der Kellerabgang (offenes Treppenhaus) direkt an der Außenwand entlang. Bis ca. 120cm ist die Wand (Bimsstein, kein Beton)...

  1. #1 Horst3000, 22.11.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    bei mir geht der Kellerabgang (offenes Treppenhaus) direkt an der Außenwand entlang. Bis ca. 120cm ist die Wand (Bimsstein, kein Beton) von außen mit 160mm XPS gedämmt, alles unter 120cm ist nicht gedämmt. Das führt gerade dazu dass der untere Teil der Wand so kalt ist dass sich Kondensat bildet und die Farbe schon komplett durchnässt hat. Daher möchte ich den Kellerabgang nun von innen dämmen.

    Da die Mauer sicher nicht 100% dicht ist möchte ich etwas diffusionsoffenes wie Holzfaser verwenden. Im Internet werden aber Kalziumsilikatplatten als das ultimative Material für die Kellerdämmung angepriesen.
    Ist das unbedingt erforderlich oder funktioniert 40mm Holzfaser mit Kalkspachtel verputzt auch?

    Mehr als 40 oder 50mm sind jedoch nicht drin, sonst wird die Treppe zu schmal.

    Gibt es eine Möglichkeit um sicherzustellen dass es sich um Kondensat handelt und keine Feuchtigkeit von außen kommt?

    Vielen Dank!
     
  2. #2 Dietrich von Bern, 22.11.2021
    Dietrich von Bern

    Dietrich von Bern

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Physiker
    Durch die Innendämmung bleibt die Kellerwand noch kälter und somit feuchter, auch wenn die warme Oberfläche trocken bleibt. Deshalb würde ich nichts aufbringen was verrotten kann. Also ist die Empfehlung einer mineralischen Dämmung schon richtig.
     
    simon84 und chillig80 gefällt das.
  3. #3 Horst3000, 22.11.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    danke für die Antwort, klingt einleuchtend.
    Das Problem hat man ja dann nicht nur im Keller sondern auch bei der Innendämmung von Wohnräumen. Und genau dort werden ja auch oft Holzfaserplatten eingesetzt. Der U-Wert ist ja mit <0,4 W/m²K deutlich besser als bei mineralischen Dämmplatten (~0,6 W/m²K).
    Wie wird das Problem mit dem Taupunkt in solchen Situationen gelöst?

    Viele Grüße!
     
  4. #4 chillig80, 22.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    784
    Ich weiß nicht wer sowas „oft“ macht, aber das ist halt doch einfach nur der Sanierungsfall von morgen…
     
  5. #5 Horst3000, 22.11.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    "Oft" wird das von diversen Herstellern der Holzfasersysteme, welche speziell für die Innendämmung angeboten werden, gemacht.
    Bspw. der Hersteller aus Chemnitz oder Feldkirchen.
     
  6. #6 chillig80, 22.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    784
    Wir hatten Asbest, Lindan, PCB, PAK, Foraldehyd. Und Abseits der Gifte ungefähr 1.000.000 untauglicher „Systeme“ für irgendwas, die es halt immer nicht sehr lange gab. Alles davon kam von „Herstellern“…
     
    simon84 und Manufact gefällt das.
  7. #7 simon84, 22.11.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.886
    Zustimmungen:
    3.898
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es gibt ja auch weniger anfordernde Situationen wo so eine innendämmung gemacht wird. Zum Beispiel ein zwischen zwei anderen beheizten Räumen liegendes Zimmer mit einer Außenwand im EG oder OG. Da kann sowas schon lange gut gehen auch wenn ich nichts von innen Dämmung halte

    wenn im ungedämmten Zustand innen schon alles nass ist sollte man sich evtl auch über die Lüftung bzw Luftströmung Gedanken machen

    CaSi wäre hier auch mein Mittel der Wahl
     
  8. #8 Dietrich von Bern, 22.11.2021
    Dietrich von Bern

    Dietrich von Bern

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Physiker
    Der entscheidende Unterschied bei der Innendämmung von Außenwand und Kellerwand ist, dass die Kellerwand nach außen meist keine Feuchtigkeit abgeben kann, da fast immer eine Bitumenschicht oder andere Abdichtungen dies verhindern. Das heißt, im Keller ist eine Dampfsperre auf der falschen Seite.
    Bei Außenwänden kann Feuchtigkeit meist frei in die Umgebungsluft entweichen. Wenn also der Diffusionswiderstand für Wasserdampf nach außen niedrig genug ist, sammelt sich da keine Feuchtigkeit in der Wand.
     
    chillig80 und simon84 gefällt das.
  9. #9 Horst3000, 25.11.2021
    Horst3000

    Horst3000

    Dabei seit:
    23.06.2020
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    5
    Danke für die Rückmeldungen.

    Werde CaSi-Platten verwenden. Muss mich jedoch erst einmal mit den verschiedenen Herstellern auseinander setzen, von 0,40 - 0,75 W/m²K ist ja alles erhältlich, inkl. beliebigen Preisen für Kleber/Armierung im System...
     
Thema:

Innendämmung Kellerabgang - Holzfaser oder Kalziumsilikat?

Die Seite wird geladen...

Innendämmung Kellerabgang - Holzfaser oder Kalziumsilikat? - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung rausreisen beim sanieren? BJ55

    Innendämmung rausreisen beim sanieren? BJ55: Hallo zusammen, wir haben uns ein Altbau aus dem Jahr 1955 gekauft (Kein Fachwerkhaus) und sind gerade am Entrümpeln/Sanieren usw. Der...
  2. Innendämmung mit Styropor Schimmel

    Innendämmung mit Styropor Schimmel: Hallo zusammen, ich hab mir ein 1 Familienhaus gekauft aus den 60er (Innenausstattung dementsprechend) und fangen demnächst mit der Sanierung an....
  3. Innendämmung

    Innendämmung: Servus zusammen, da bei Uns demnächst das Wohn/Esszimmer fällig wird habe Ich eine Frage zur Innendämmung. In Unseren Bad haben wir ebenfalls die...
  4. Schornstein Innendämmung zur Vermeidung Überhitzung Schlafzimmer

    Schornstein Innendämmung zur Vermeidung Überhitzung Schlafzimmer: wir bauen gerade einen Neubau KFW40+ Der Schornstein des Feststoff Kamins verläuft in der Ecke des einen Kinderzimmers. Der Schornstein hat...
  5. Innendämmung einer Außenwand

    Innendämmung einer Außenwand: Hallo zusammen, ich möchte meinen Altbau im ersten Stock mit einer Innendämmung versehen. Zusätzlich würde ich gerne die beiden Schrägen...