Innendämmung wegen feuchten Stellen, sinnvoll??

Diskutiere Innendämmung wegen feuchten Stellen, sinnvoll?? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Wir haben das Problem, das bei uns im Haus in zwei Räumen an der Wetterseite Feuchtigkeit im Innenbereich entsteht. Wir haben neue Fenster und...

  1. einachtel

    einachtel

    Dabei seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hannover
    Wir haben das Problem, das bei uns im Haus in zwei Räumen an der Wetterseite Feuchtigkeit im Innenbereich entsteht.

    Wir haben neue Fenster und wir lüften mehrmals am Tag, das ist nicht das Problem.

    Unser Problem ist das die Feuchtigkeit nur im Bereich des Ringankers besteht. Wir denken das der Ringanker aus puren Beton ist - also keine Insolierung, dass ich an dieser Stelle die Kälte mit der Wärme trifft und dadurch die Feuchtigkeit entsteht.

    Wir haben vor diesen Ringanker von Innen zu dämmen, da es sich nur um 2 Wände handelt, an den wir die Probleme haben - würden wir es gerne erst von Innen versuchen, bevor wir das ganze Haus von außen dämmen (auch aus finanziellen Gründen).

    Ist das eine Lösung??

    über jede Antwort würde ich mich sehr freuen.:bounce:

    Gruß

    einachtel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marlboro

    marlboro

    Dabei seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Lippe
    Wir hatten mal genau das gleiche Problem im Schlafzimmer.
    Wir haben von einem Fachmann eine Innendämmung mit Calciumsilikatplatten (5cm) machen lassen. Seitdem gab es keine Probleme mehr. Die Lösung war zwar auch nicht günstig, aber natürlich nicht in der Preisklasse einer kompletten WDVS.
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Eine gute und komplette Innendämmung ist (à m²) i. d. R. teuerer als Vollwärmschutz von außen ...

    Wie auch immer, eine fachgerecht ausgeführte, mineralische Innendämmung
    kann hier durchaus ein probates Mittel sein, da es auch keine Taupunktprobleme geben kann.

    Gruß Werner
     
Thema:

Innendämmung wegen feuchten Stellen, sinnvoll??

Die Seite wird geladen...

Innendämmung wegen feuchten Stellen, sinnvoll?? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung

    Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung: Welche Art der Innendämmung ist für Euch bei vorhandener Innenabdichtung eines Kellers (Nasser KS, bindiger Boden außen und keine Außendämmung)...
  4. Dachsanierung wegen Marderschaden

    Dachsanierung wegen Marderschaden: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier auf meine Fragen eine Antwort erhalten kann. Ich suche nach Erfahrungswerten von mardergeschädigten...
  5. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...