Innenfensterbänke aus Holz oder Stein ?

Diskutiere Innenfensterbänke aus Holz oder Stein ? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten. Habe in meinem Neubau Kunststofffenster einbauen lassen. Der Rahmen wurde mit Dichtbändern (innen und aussen) an die...

  1. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    Hallo liebe Experten.

    Habe in meinem Neubau Kunststofffenster einbauen lassen. Der Rahmen wurde mit Dichtbändern (innen und aussen) an die Brüstung abgeschlossen und anschliessend ausgeschäumt. Aussenfensterbänke aus Alu. Offene Mauerbrüstung wurde vorher noch mit einer dünnen Lage Dünnbettmörtel (ca. 5mm) geschlossen.

    Aus einem anderen Thema in diesem Forum habe ich entnommen, das es wohl wichtig gewesen wäre, vor Anbringung der Aussenfensterbank mit PUR zu dämmen um Wärmebrücken zu mindern. Das hab ich leider zu spät gelesen und ist damit schon durch.

    So weit der aktuelle Stand. Nun zu meinem Problem. Kann mich nicht recht entscheiden welche Innenfensterbank ich wählen soll. Vielleicht könnt Ihr mir dazu ein paar Tipps geben.

    Zur Auswahl stehen:

    1.) Werzalit (Holzspankern + Harzbeschichtung)
    2.) Stein (Marmor oder Granit)
    3.) Helopal (Gußmarmor + Folie)

    Mein Favorit ist derzeit Werzalit. Sehr günstig in der Anschaffung und pflegeleicht. Bei einer Sache bin ich mir aber nicht sicher. Die Kante die an das Fenster anschliesst ist nicht beschichtet (also offene Holzkante). Was ich als Laie nicht abschätzen kann ist, ob sich hier Feuchtigkeit bilden kann und die FB evtl. aufquillt. Gibt es Erfahrungswerte zur Lebensdauer von Werzalit ?

    Überraschenderweise für mich, schneiden Stein-FB (Marmor+Granit) laut Bericht von Bruno --> siehe Thema

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=5349&highlight=innenfensterbank

    in Sachen Wärmebrücken am besten ab. In der Anschaffung ist Stein etwas teurer als Werzalit und wohl auch empfindlicher gegen Wasserflecken etc.

    Helopal ist mit Abstand am teuersten und scheidet eigentlich deshalb schon aus. Hat aber eine sehr gute Optik und ist auch pflegeleicht.

    Fazit:
    Könnt Ihr mir Werzalit empfehlen oder ist das Murx und doch lieber Stein ? Wie werden die Holz-FB gesetzt ? Auch auf Mörtelbett (Haftung zu Holz ???) oder gibts da was besseres ?

    Schon mal vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe !

    Schöne Grüße
    BIRD :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Werzalit schaut halt ME etwas billig aus, aber das trifft ja auch zu.

    In der Praxis (hab ich in einigen Mietwohnungen) problemlos, bis auf einen Punkt:
    Zigarettenkippen hinterlassen häßliche Brandstellen (wozu wurde eigentlich der Aschenbecher erfunden?).
    Aber solche Mieter kriegen auch Natursteinbänke kaputt, deswegen würde ich wieder Werzalit nehmen.
     
  4. #3 Neubauling, 19. Januar 2008
    Neubauling

    Neubauling

    Dabei seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Leutenbach
    Hallo,
    wir haben uns für Werzalit entschieden, auch weil es von der gewünschten Farbe kaum Alternativen gab. Stein wollten wir nicht, wegen Zimmerpflanzen, und der Wasserfleckenproblematik. Und Holz war uns zu empfindlich. Ich finde es sieht trotz billig gut aus, wir haben das dunkle Anthrazit. Für die Ränder gibt es von Werzalit Abdeckstreifen, die man zuschneidet und aufbügelt. Bestell doch einfach mal eine Fensterbank "zur Probe", und dann entscheiden....

    Viel erfolg bei der Auswahl,
    Christine
     
  5. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    O.K. Danke schon mal für Eure Entscheidungshilfen.

    @Julius
    Da wir keine Raucher sind und auch sonst mit Sicherheit keiner in unserer Bude eine Kippe anzünden wird hat sich das Problem von Julius erledigt.

    @Neubauling
    Die Sache mit den Wasserflecken bei Stein schreckt mich auch etwas ab. Aufgabe Nr. 1 von FB ist nun mal die Beherbergung von Zimmerpflanzen und da lässt sich der Kontakt Wasser wohl nicht vermeiden. Gibts eigentlich auch versiegelte Stein-FB um diesem Problem aus dem Weg zu gehen?

    Bei unsrem Fensterbauer sind die Vorder- und beiden Seitenkanten schon professionel versiegelt. Es fehlt eben nur die hintere Kantenbeschichtung, die eben direkt ans Fenster anschliesst. Das könnte vielleicht ne Schwachstelle sein ??? Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, das wenn ich (bekannt als miserabler Bügler) da ne Kante draufbügle, die auch dauerhaft drauf bleiben soll.

    Kann noch jemand was dazu sagen wie ich Werzalit setzen muss. Mörtel, Haftkleber, Schaum oder ähnliches. Was ist am besten ? Wir werden die FB selbst setzen.
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich weiss ja nicht, was Ihr mit Euren Zimmerpflanzen macht. Übertöpfe oder Untersetzer sollten doch wohl noch drin sein, sonst braucht man über Optik ja erst gar nicht zu reden. Und beim Blumengiessen sollte man doch halbwegs in den Topf treffen, oder nicht?
    Und wenn mal was daneben geht, dann wischt man's halt weg. Andere haben Granit oder Marmor als Bodenbelag im Hauseingang.
    Also ich hab mit Natursteinfensterbänken in über 30 Jahren keine schlechten Erfahrungen gemacht.

    gruß

    Thomas
     
Thema: Innenfensterbänke aus Holz oder Stein ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. werzalit fensterbank erfahrung

    ,
  2. marmor fensterbank erfahrung

Die Seite wird geladen...

Innenfensterbänke aus Holz oder Stein ? - Ähnliche Themen

  1. Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht

    Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht: Hallo zusammen, folgenden Situation: Wir bauen neu mit Keller. Unser Keller ist eine außengedämmte weiße Wanne, Innenwände KS-Stein. Der Keller...
  2. Terrassenüberdachung aus Holz

    Terrassenüberdachung aus Holz: Hallo erstmal, ich möchte mir eine Terrassenüberdachung aus Holz bauen habe aber bei der Planung ein problem. Eine seite vom Dach ist 2 Meter und...
  3. Was ist das für ein Stein?

    Was ist das für ein Stein?: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, was das für ein Stein ist, bzw. wofür er verwendet wird? Ich vermute, es ist ein Kaminstein, aber bin mir...
  4. L-Steine setzen im Garten mit Doppelstabmattenzaun

    L-Steine setzen im Garten mit Doppelstabmattenzaun: Hallo zusammen, ich hab mich hier einmal angemeldet, da ich bei euch Rat suche für mein/unser Vorhaben. (Wir sind Laien in dem Gebiet) Und zwar...
  5. Dürfen L-Stein-Füße in das Nachbargrundstück ragen?

    Dürfen L-Stein-Füße in das Nachbargrundstück ragen?: Hallo zusammen, momentan planen wir den Ausbau unseres Gartens mit einer Treppe vom Garten in den Keller. Um den Höhenunterschied von 2,80 m...