Innenputzdicke Gibt eine DIN ode anderes Regelwerk?

Diskutiere Innenputzdicke Gibt eine DIN ode anderes Regelwerk? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns wurde Neubau mit gipshaltigem Innenputz verputzt. Auf dem MAuerwerk sind die elek. Leitungen als Stegleiten angenagelt....

  1. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo,

    bei uns wurde Neubau mit gipshaltigem Innenputz verputzt. Auf dem MAuerwerk sind die elek. Leitungen als Stegleiten angenagelt. Verschiedene habe ich davon selbst gemacht.
    Im Erdgeschoss sind alle Stegleitung fein säuberlich nicht mehr zu sehen. (Die von GU und von mir, abgestimmte Eigenleistung)
    In der 1. Etage + Dachboden kann man Sie vielfach sehen. (Die von GU und von mir, abgestimmte Eigenleistung)
    Da unser Haus, dass letzte von mehreren Häusern verputzt wurde, vermute ich, dass Sie bei uns in 1 OG + Dachboden an der Dicke des Putzes gespart worden ist.

    Kann ich das darlegen bzw. nachprüfen/ beweisen?
    Danke Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baufuchs, 25. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Putzstärke lässt sich doch messen.

    Was heisst "kann man sehen"?

    - Beule im Putz?
    - Leitung liegt frei?

    oder wie muss man sich das vorstellen?

    PS: Wer legt heute noch Stegleitungen?
     
  4. #3 Gast943916, 25. Mai 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    steht doch da:

    Gipser
     
  5. #4 Headhunter2, 25. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2011
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Ich, an die WU-Kelleraussenwände :D

    @Gepetto: Wenn die Leitungen aus dem Putz rausschauen, dann würd ich der Bande mal auf die Finger klopfen, wenn der Putz am Trocknen ist, und man da wo die Leitungen waren noch dunkle (=feuchte) Stellen im Putz sieht, dann würd ich noch ein paar Tage warten bis das abtrocknet.
    Aber mal ehrlich, Stegleitungen? Habt ihr die auch in den Feuchträumen (Bad) verlegt?
     
  6. #5 Baufuchs, 25. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Da steht aber auch "Die (Stegleitung) von GU und von mir".:winken
     
  7. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Ja auch im Bad
    Wo steht, das man im Neubau nicht mehr mit Stegleitungen arbeiten darf ?
    Gibt es eine VDE Norm?
    Ist das Stand der Technik oder anerkannte Regel der Bautechnik oder soetwas?
     
  8. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen

    Teilweise sieht man die leitungen. Gibt es eine Toleranz für Putz?
    2cm +-0,5 oder sowas?
     
  9. #8 Baufuchs, 25. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Stegleitungen sind noch zulässig, aber nicht in Räumen mit Badewanne oder Dusche. (Also nicht in Badezimmern).

    Putzstärke?

    Was steht denn dazu in deiner Baubeschreibung?

    Da ja offenbar auch Stegleitungen freiliegen, die vom GU verlegt wurden, kannst du dich ja erst mal zurücklehenen und pauschal "zu geringe Putzstärke" bemängeln.
     
  10. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo Baufuchs

    Kennst du die VDE dafür oder ähnliches?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Guckst Du VDE 0100 .
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    VDE 0100-520 und VDE 0100-701, wenn ich mich nicht irre.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Innenputzdicke Gibt eine DIN ode anderes Regelwerk?

Die Seite wird geladen...

Innenputzdicke Gibt eine DIN ode anderes Regelwerk? - Ähnliche Themen

  1. Abwasser DIN EN 752

    Abwasser DIN EN 752: Moin in die Runde, ich hoffe mir kann hier jemand helfen mit meinen 2 Anliegen. 1. Rückstau Ich hab ne OKFF von 57,00 m. Mein Abwasseranschluss...
  2. Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?

    Rechnung von Bausachverständiger erhalten obwohl keinen Vertrag gibt, was nun?: Hallo zusammen, bei unseren Bauvorhaben, ich wollte gerne eine öffentlich bestellt und vereidigte Bausachverständiger beauftragen. Ich habe mit...
  3. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  4. Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276

    Bauvorlagenverordnung - BauVorlVO - §9. Reicht eine Kostenermittlung nach DIN 276: Moin Moin, ich möchte eine Kostenschätzung nach DIN 276 für mein Baugenehmigungsverfahren erstellen. Jetzt habe ich unter BauVorlVO - §9...
  5. Gibt es RCD-Schalter für auf Putz

    Gibt es RCD-Schalter für auf Putz: Im Altbau soll kostengünstig auf den neusten Stand mit RCD aufgerüstet werden. In 2 Jahren kommt dann sowieso der Bagger. Gibt...