Innentreppe Einbau nicht fachgerecht

Diskutiere Innentreppe Einbau nicht fachgerecht im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei mir wurde eine Innentreppe aus Buche im letzten Sommer eingebaut. Schon beim Einbau ist eine Wange gerissen und deshalb wurde die...

  1. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo,
    bei mir wurde eine Innentreppe aus Buche im letzten Sommer eingebaut. Schon beim Einbau ist eine Wange gerissen und deshalb wurde die Treppe einige Wochen nochmal komplett ausgebaut und die Wange ersetzt. Seitdem knarrt die Treppe wie wenn sie schon uralt wäre. Es wurde mehrmals nachgebessert, es ist besser aber nicht 100%ig. Bei der letzten Nachbesserung wurde die Wandwange mit 5 Schrauben unter einer Stufe an die Wand geprügelt. Das sieht unter aller Sau aus und ich habe die Firma gebeten hier nachzubessern oder einem Nachlaß. Dieser wurde i.H.v. 200 EUR angeboten. Das ist mir zu wenig bzw. ich will lieber eine ordentliche Optik haben da die Treppe ja einige Jahre drinbleiben soll. Da nach mehreren emails und Briefen keine Rückmeldung kam bzw. keine Angebot zur Nachbesserung musste ich einen Anwalt einschalten, das Schreiben blieb auch unbeantwortet.
    Was soll ich jetzt tun? Wahrscheinlich wird der Anwalt jetzt Klage einreichen, hat jemand eine Ahnung wie sowas abläuft, der Anwalt hat noch Urlaub und ich habe ihn noch nicht gesprochen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist die Treppe denn schon bezahlt?
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Julius....steht oben drin....Einbau 2010...

    Wenn sie nicht bezahlt wär, wärs "kein" Problem.....
     
  5. #4 lv2007, 22. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2011
    lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Richtig, sonst wäre es einfach. Was mir am meisten stinkt, es handelt sich um eine große Nummer im Treppenbau die jährlich um die 2000 Treppen baut und dann so eine Abwicklung, zum ko......
     
  6. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Warum bittest Du erst die Firma um einen Nachlass, wenn Du eigentlich eine "ordentliche" Optik willst? Wie soll die jetzt Deiner Meinung nach hergestellt werden? Wieder alles komplett austauschen wg. 3 Schrauben zu viel? :Brille
     
  7. #6 Baldbauherr, 23. August 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    So hätte ich es verlangt! Nicht wegen "zuviel" sondern wegen zu hässlich.
     
  8. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Ich habe um Nachbesserung oder Nachlaß gebeten, wenn der Nachlaß meinen Vostellungen entsprochen hätte, hätte ich dies akzeptiert, aber 200 EUR ist lächerlich.

    Natürlich komplett austauschen, die Wandwange ist verpfuscht. Ich habe 100% bezahlt und will 100% haben.....
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Also schon komplett bezahlt?
    Warum, wenn das Problem von Anfang an bestand?

    Und:
    Ab wieviel Euronen Minderung würde sie denn anfangen, Dir wieder zu gefallen...?

    Welche Befestigung der Wange sah denn die Planung vor?
     
  10. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Problem ist bei der letzten Nachbesserung entstanden im März 2011.

    Gefallen tut mir das überhaupt nicht, aber ich denke bei ± 800 EUR hätte ich mir das überlegt.
    Planung habe ich keine gesehen wo die Befestigung eingezeichnet war, ich denke das wurde vor Ort entscheiden.
     
  11. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Mal BGB § 439 (3) lesen und nochmal drüber nachdenken.

    Darf man erfahren, was die Trepe insgesamt gekostet hat?
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nach Deiner Schilderung war es anders:
    Also von Angang an bestand ein Problem. Es wechselte nur!
    Erst Riß, dann Knarren, dann unsaubere Befestigung.
    Es bestand also noch NIE ein vertragsgemäßer Zustand, oder?
    Somit auch noch kein Anlaß zur vollständigen Bezahlung!
     
  13. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Die Frage ist aber, welche Art von Vertrag geschlossen wurde. Ein Werkvertrag, ein Dienstvertrag (eher unwahrscheinlich) oder ein "normaler" Kaufvertrag.
    So liegt eben immer ein andere Mangel vor. Erst ein Riss der nachgebessert wurde und dann ein Knarzen, dass auch nachgebessert wurde und nun ein optischer Mangel durch die Nachbesserung.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ach was!?!
    Mit welcher Art von Vertrag könnte man denn eine Treppe angefertigt UND eingebaut bekommen...??? :think
     
  15. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Hast Du den Vertrag gesehen?? Wenn das ein 08/15 Treppe aus dem Katalog ist, wäre auch ein KV denkbar.
    Falls ein Werkvertrag, hat er mit Bezahlung des Kaufpreises durch konkludentes Handeln die Abnahme erklärt! Damit verliert er Ansprüche hinsichtlich Mängeln, die er bei der Abnahme kannte, aber nicht vorbehalten wurden und der Gefahrenübergang war bereits erfolgt. Da hilft ihm das "Also von Angang an bestand ein Problem. Es wechselte nur!" auch nicht weiter, wenn der Anbieter sich dumm stellt.
     
  16. #15 lv2007, 23. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. August 2011
    lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hier nochmal der Ablauf:

    Beim Einbau der Treppe ist die Wandwange gerissen, dies wurde ca. 4 Wochen später komplett ersetzt = eine neue Wange wurde eingebaut. Dafür wurde die Treppe komplett ausgebaut und zerlegt da die Wandwange das erste Teil bei der Montage ist.
    Nach dem Einbau der Wandwange fing die Treppe an zu knarren, ein Monteur war da und es war fast weg, für mich akzeptierbar.
    Hier habe ich die Rechnung bezahlt.

    Das knarren wurde nach einigen Wochen deutlich schlimmer und ein weiterer Termin wurde vereinbart.
    Hierbei wurde die Wandwange verpfuscht durch die vielen Bohrungen.

    Kein Katalogmodell sondern von der Fa. "Egal" Diese Firma ist Hauptlieferant bei Auch egal.

    Das Ganze könnte ja gelöst werden, aber die Firma reagiert auf keine mails und Fristsetzungen, auch nicht vom Anwalt.

    Das kotzt mich gewaltig an, so ein unprofessionelles Verhalten.
     
  17. #16 Baldbauherr, 23. August 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Wie lief denn das Angebot mit den 200.-€ ab? Hast Du die schon oder "warten" sie auf Antwort.

    Buche massiv und sonnenbestrahltes Fenster vor der Wange?
    Wenn es jetzt noch mmer knarrt sind die 5 Schrauben mit Plastikdeckel ja so oder so nicht die Lösung oder knarrt es jetzt nicht mehr?
     
  18. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Was steht denn in den Schreiben drin? Dass Du wieder eine neue Wange willst wg. den 5 Schrauben? -> BGB § 439 (3) lesen
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    @ githero
    Du kennst also inzwischen den Vertrag?
    Und weißt, daß es sich um einem Kauf handelt...?
    Woher?
    @ lv2007
    Nochmal:
    Wieviel hat die komplette Treppe gekostet?
    Kauf- oder doch Werkvertrag?
    Ist das Knarren jetzt befriedigend abgestellt?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Nach Rücksprache mit meinem Anwalt liegt hier ein Kaufvertrag vor.

    Knarren ist besser, aber immer noch vorhanden.


    Kosten der Treppe 3000 EUR.
     
  22. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Zum Minderwert und Mängelbeseitigung

    Wenn die Beseitigung eines Mangels einen unverhältnismäßig
    hohen Aufwand erfordert, können Auftragnehmer sie verweigern. Dies regeln §
    633 Abs. 2 Satz 3 BGB und § 13 Nr. 6 VOB/B.

    und das mit dem Minderwert mal zu Gemüte führen, wenn möglich vorurteilsfrei und objektiv (was als Betroffener verdammt nicht einfach ist !)

    Es könnten auch möglicherweise diese hässlichen Stopfen durch flächenbündige Querholzplättchen ersetzt werden, das würde die Optik schon um einiges verbessern.

    Grüsse
     

    Anhänge:

Thema:

Innentreppe Einbau nicht fachgerecht

Die Seite wird geladen...

Innentreppe Einbau nicht fachgerecht - Ähnliche Themen

  1. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  2. Sanitärinstallation - fachgerecht?

    Sanitärinstallation - fachgerecht?: Hallo zusammen, mich würde interessieren, wie anhand der Fotos die Arbeiten bewertet werden. Folgt. Gruß Frager23
  3. fachgerechte Abdichtung Fenster / Behebung von Mängeln?

    fachgerechte Abdichtung Fenster / Behebung von Mängeln?: Hallo zusammen, ich habe noch einmal eine Frage in Sachen fachgerechte Montage. Dieses Mal betrifft es unsere Fenster. Wir haben für unseren...
  4. Rohinstallation Sanitär - fachgerecht?

    Rohinstallation Sanitär - fachgerecht?: Hallo zusammen! in unserem Neubau wurde die Rohinstallation Sanitär ausgeführt. Unser Architekturbüro hat zu der Installation keine Mägel...
  5. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...