Innentüren gehen von selber auf oder zu

Diskutiere Innentüren gehen von selber auf oder zu im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, heute war der Schreiner unserer Bauträgers bei uns und sollte Mängel beseitigen. Wir hatten bemängelt, dass sämtliche Innentüren nicht...

  1. #1 MartyMcFly99, 11. Januar 2014
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    heute war der Schreiner unserer Bauträgers bei uns und sollte Mängel beseitigen. Wir hatten bemängelt, dass sämtliche Innentüren nicht einfach stehen bleiben. Manche Türen schwingen komplett auf, egal, wo man sie loslässt, andere gehen wieder zu... Eigentlich dachte ich, Innentüren seien über verschiedene Möglichkeiten der Verstellung so einzustellen, dass man sie quasi in jedem Öffnungswinkel loslassen kann und sie bleiben stehen.

    Nun hat mir der Schreiner heute erklärt, dass unsere Innentüren eines deutschen Markenherstellers zu schwer wären und das deshalb damit nicht ginge. Er hätte die gerade eingebaut, wenn die Türen sich dann bewegen, dann ist das so und er könne das nicht ändern.

    Ich habe noch bei niemanden gesehen, dass sich die Türen so stark bewegen. Wir müssen jetzt abends, um die Kinderzimmertüren anzulehnen, Stofftiere dahinterschieben, damit die nicht wieder ganz aufschwingen.

    Hatte der Schreiner jetzt nur keine Lust, die Türen einzustellen oder ist das tatsächlich so? Den Hersteller rufe ich am Montag einmal an und frage nach. Aber Fachleute gibt es doch auch hier...

    Gruss
    Marty
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    zeig mal den Scharnierbereich
     
  4. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wenn Scharniere überhaupt keine Reibung hätten, müßte doch eine Tür, die auch nur 1/1000mm aus der Senkrechten hängt, von selbst auf- oder zu gehen, oder?
    Ich würde vorschlagen, die Scharniere zu entfetten und in Salzwasser zu stecken. Mit etwas Rost an den Zapfen dürfte sich die Türen nicht mehr selbst bewegen.
     
  5. #4 MartyMcFly99, 11. Januar 2014
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich bin zwar kein Schreiner, das drehen der Scharniere am Türblatt könnte für Abhilfe sorgen.
     
  7. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin kehd

    was forscht ihr eigentlich so den ganzen lieben tag

    schonmal ein band der neuen generation von innen betrachtet,wahscheinlich nicht

    wäre doch mal ein schöner forschungsauftrag ---warum öffnen oder schlißen sie neue türen----
     
  8. #7 sniper, 11. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2014
    sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin marty

    du benötigst nur ein meßinstrument

    wasserwaage --länge 180cm oder 200 cm----

    damit einmal am futterbett auf der bandseite messen und einmal innen auf den bändern

    wichtig hierbei ist eine waage zu benutzen wo die striche keinen oder einen sehr geringen abstand zur blase haben
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    innentüren gehen von selber auf und zu.
    so ein luxus. das hört sich doch erst mal sehr gut an.:mega_lol:

    frag "deinen schreiner" doch mal, ob bei ihm zuhause
    die innentüren auch von selber, auf und zu gehen.
     
  10. #9 MartyMcFly99, 12. Januar 2014
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Danke für die Beiträge. Selber werde ich das aber nicht versuchen. Ich werde mir mal einen Schreiner vom Fachbetrieb kommen lassen. Das kann so teuer wohl nicht sein.
     
  11. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin marty

    wenn er dann da ist, würde ich dir raten sehr genau hinzusehen

    die abweichungen sind sehr gering, um eine tür auf oder zuschlagen zu lassen

    es gibt hierfür eine lösung ohne die tür nocheinmal auszubauen und neu zu montieren
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *g*

    Jepp

    Ich hab schon mal den Bolzen der Türe genommen, mit der Kneifzange 2 Kerben reingemacht und danach war alles gut... Danach stand die Türe wie ne Eins da wo man sie hin befördert hat...
     
  13. #12 MartyMcFly99, 13. Januar 2014
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Ich frage auch einmal den Hersteller der Türen, was der davon hält. Und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass nach 2 Jahren irgendwann mal alle Mängel beseitigt sind. Es fehlen nur noch 4 kleinere Mängel und ein Grösserer.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie auf der Enterprise. Frag mal den Captain.

    Andere zahlen viel Geld dafür.

    Zuerst mal den Einbau der Zarge kontrollieren, dann die Bänder. Ob sich das beheben lässt kann man aus der Ferne nicht sagen. Normalerweise sollte sich das einstellen lassen. Und bitte nichts in Salzwasser legen, außer den Spaghetti vielleicht. ;)
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich hatte vor kurzem auch ein paar Innentüren montiert. Einige, obwohl perfekt in Lot und Waage, schwingen auf. Nach einiger Feineinstellung an den Bändern sieht es ganz gut aus, war aber fummelig. Das lustige ist hierbei, das alle Türen von selben Hersteller kommen und Typengleich waren.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So lange die Bänder laufen wie geschmiert.....aber das legt sich mit der Zeit. ;)
     
  17. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Das Problem kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Meine Türen sind bestimmt nicht zu schwer... sind aber auch von einem Meisterbetrieb eingebaut.
    Ich hatte mir das nicht zugetraut.

    Angeblich ist "alles im Wasser". Trotzdem habe ich genau den von Dir beschriebenen Effekt.
    Schreiner war mehrmals dran. Hat es nicht hinbekommen und die Segel gestrichen.
    (Also ich würde mich bei sowas ja in meiner Berufsehre gekränkt fühlen und erst aufhören wenns geht)
    Letztendlich hat man sich auf ein "das steht in keiner DIN, dass die nicht aufgehen dürfen" zurückgezogen!

    Nach monatelangem ge-ärgere habe ich es selbst nochmal an einigen Türen probiert.
    Stunden später. Gefühltes hundertfaches aus-und-einhängen und kurz vor dem Verlust jedweder
    weiteren körperlichen Belastbarkeit gehen nun wenigstens einige der Türen besser und bleiben dort
    wo man sie hinstellt. Die Tricks mit entfetten, Tesaband, Bänder leicht gegeneinander stellen usw. usf.
    habe ich alle hinter mir - dennoch bleiben ein paar Türen unbelehrbar und machen sich immer auf den Weg...

    Dummerweise auch ausgerechnet meistens dorthin wo ich es *nicht* haben will... ne zufallende Klotür fänd
    ich garnicht schlecht, andersherum ists echt doof! :(
    Gab von mir dazu hier mal nen Thread, vielleicht gibts da noch nen Tip drin... den ich gerade nimmer auffem Schirm hab.
    Gruß
    -c
     
  18. #17 MartyMcFly99, 13. Januar 2014
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Danke... und selber etwas daran machen werde ich sicher nicht, weder mit der Zange noch mit Salzwasser.

    Unter den Türen liegt teures Parkett, die Türen sind so schwer, wenn mir da eine ausrutscht, dann habe ich Ecken im Parkett. Zumal ich als Laie vermutlich an den Bändern etc. sowieso nur nutzlos rumdrehen würde, weil ich keine Ahnung von den Zusammenhängen habe.

    Ein Bekannter meinte, Gummi-Unterlegscheiben könnten auch helfen, so als letzte Möglichkeit.

    Ein Mitarbeiter eines lokalen Fachgeschäft, der die Türen auch verkauft, kommt sich das jetzt mal anschauen. Er meinte, unmöglich sollte die Einstellung nur dann werden, wenn die Zargen so schief eingebaut sind, dass die Verstellmöglichkeiten nicht reichen.
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deswegen mein obiger Rat und die Reihenfolge, zuerst Zarge bzw. Einbau prüfen, dann Bänder, dann sieht man weiter. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Annette1968, 13. Januar 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Wir hatten das Problem bei einigen Türen auch, und unser Tischler, hat auch recht schnell auf das Stück Tesa zurückgegriffen, einfach um die Reibung zu erhöhen.

    Gib die Hoffnung nicht auf. :D
     
  22. #20 MartyMcFly99, 13. Januar 2014
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Ich habe das gerade eben hier auch gelesen:
    http://www.bauexpertenforum.de/show...von-alleine-zu&p=221359&viewfull=1#post221359

    "3 mm auf die Gesamthöhe" wären bei uns auf 2,20m. Meine Wasserwaage hat nur 50cm und ist nun auch eher das Laienmodell aus dem Baumarkt, ausreichend für Ikea-Möbel. Aber damit messe ich an der ersten Tür schon 5 mm Abweichung auf der Länge der Wasserwaage. Ein Besenstiel (1,20m), mit der Wasserwaage ausgerichtet, steht unten an der Zarge, oben kann ich locker den Finger durchstecken. Hmmm.... ich lasse das mal lieber den Fachmann messen.
     
Thema:

Innentüren gehen von selber auf oder zu

Die Seite wird geladen...

Innentüren gehen von selber auf oder zu - Ähnliche Themen

  1. Huga, Schirling oder Garant Innentüren

    Huga, Schirling oder Garant Innentüren: Hallo, ich bin derzeit auf der Suche nach Innentüren und wir hätten gerne eine Weißlacktür mit Quernuten. Jetzt habe ich verschiedene Angebote...
  2. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...
  3. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  4. Gartengrill selber bauen

    Gartengrill selber bauen: Hallo Alle miteinander, wir möchten uns einen schönen großen Gartengrill selberbauen mit Klinkersteinen umrandet. Nun haben wir bereits...
  5. Frage zu alten Innentür-Zargen (1971) - Problemlos entfernbar?

    Frage zu alten Innentür-Zargen (1971) - Problemlos entfernbar?: Hallo, wir renovieren seit kurzem ein Haus, Baujahr 1971. Das Haus steht in Niederösterreich. Nachdem wir die Türzargen entfernt haben...