Innenwand- und Deckendämmung

Diskutiere Innenwand- und Deckendämmung im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo Zusammen, wir bekommen neue Fenster und eine Fassadendämmung. Im Zuge dessen muss auch im Keller gedämmt werden. Folgende Situation:...

  1. PhGer

    PhGer

    Dabei seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    wir bekommen neue Fenster und eine Fassadendämmung. Im Zuge dessen muss auch im Keller gedämmt werden. Folgende Situation:

    Der Keller ist quasi geteilt, ein Teil beheizt, ein Teil unbeheizt. Nun muss ja zwischen beiden "Bereichen" gedämt werden. Wir benötigen also

    1) Deckendämmung unbeheizten gegen EG

    2) Wand-Innendämmung gegen beheiztes Treppenhaus

    Jetzt gibt es ja von div. Herstellern die unterschiedlichsten Systeme. Der Energieberater hat uns für die Wand EPS (100mm WLG035) plus Gipskarton vorgeschlagen. Als Deckendämmung hat er einen mineralischen Dämmstoff mit der Begründung "Keine Brandlast wie bei EPS" vorgeschlagen (auch 100mm WLG035). Spricht etwas gegen diese Materialauswahl? Wie sieht es mit Taupunktproblemen aus? Können diese auch auftreten wenn auf der "kalten" Seite gedämmt wird? Ich möchte mich hier erstmal vorab informieren bevor ich mich in die Verhandlungen mit den Handwerkern begebe. Hab zwar auch im Inet schon einiges gelesen, jedoch will ja jeder sein Dämmsystem als das beste verkaufen.

    Danke.

    Gruss
    PhGer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Taupunkt kann ein Problem werden, muss aber nicht. Pauschale Aussagen sind hier also wenig zielführend.

    Die Aufbauten lassen sich aber problemlos rechnen und hinsichtlich Kondensatausfall untersuchen. Da vertraue ich den Zahlen einfach mehr als irgendwelchen Werbeversprechen im Internet.

    Eine Innendämmung ist machbar, erfordert aber sehr viel Sorgfalt, sowohl bei der Planung als auch bei der Ausführung.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Innenwand- und Deckendämmung

Die Seite wird geladen...

Innenwand- und Deckendämmung - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellung aussteifende Innenwand

    Wiederherstellung aussteifende Innenwand: Hallo liebe Forenmitglieder, in unserem Altbau sind von den Vorbesitzern zwei aussteifende Innenwände aus Kalksandstein zur gleichen Außenwand im...
  2. Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie

    Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie: Hallo und guten Abend zusammen, ich habe da da mal eine Frage, ein anliegen, eine bitte um Hilfestellung :-) Vor knapp 8 Jahren habe ich neue...
  3. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  4. Garage Innenwände verputzen/streichen/Gipskarton...?

    Garage Innenwände verputzen/streichen/Gipskarton...?: Guten Tag, ich bin neu hier und habe bisher in meiner Bauphase nur immer mal mitgelesen. Seit Nov 2016 wohnen wir in unserem neuen Haus. Jetzt...
  5. Riss Porenbeton Putz Innenwand

    Riss Porenbeton Putz Innenwand: Hallo, könnt ihr mir weiter helfen. Ich suche die mögliche yUrsache für einen horizontalen Riss. Innenwand: Porenbeton Kalkputz Neubau des...