Insolvenz eines großen Bauträgers aus Büdelsdorf

Diskutiere Insolvenz eines großen Bauträgers aus Büdelsdorf im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Vor ein paar Tagen stand in unserer Zeitung das ein großer Bauträger aus Büdelsdorf Pleite ist. Vor 2 Wochen war ein Fernsehbericht über...

  1. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    06.03.2003
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
    Vor ein paar Tagen stand in unserer Zeitung das ein großer Bauträger aus Büdelsdorf Pleite ist.
    Vor 2 Wochen war ein Fernsehbericht über Baumängel und stillstehende Rohbauten.
    Heute wieder ein Bericht wo auch Bauherren befragt wurden. Sie würden alle Geld verlieren,die Häuser würden nicht fertig und
    Baumängel überall. Von den hiesigen Handwerkern wollte auch keiner mehr für die Fa arbeiten.
    Vor ein paar Jahren haben sie hier in der Zentrale die Scheiben kaputtgeschossen.
    Da wußte ich sofort das Handwerker ihr Geld nicht bekommen haben.
    Ich kann eins nicht verstehen, warum bez die Bauherrn Geld im vorraus. Jetzt wird rumgejammert. Die haben doch selber schuld.
    Ich habe dieses Jahr 4 Häuser schlüsselfertig gebaut. Aber bei mir braucht kein Bauherr Geld im voraus bez.
    Abschlagsrechnung nach Fertiggestellung bestimmter Leistungen. 5 Tage später muß das Geld bei mir auf dem Kto sein.
    Da hat sich noch kein Bauherr über beschwert.
    Wie seht ihr das ?
    Gruß Matzi
     
  2. #2 Geodesy, 05.11.2012
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Wie ich das sehe???
    Bauherren selber schuld?
    Bauen ist ein komplexes Thema und es sind nicht alle Menschen in dem Thema drin. Ich kaufe ein PC worüber Spezis lachen würen, ich kaufe etwas anders worüber Spezis lachen würden. Warum? Weil ich keine Ahnung habe. Das ist zwar jetzt etwas leicht gesagt, aber es ist doch so.

    Handwerker, Ing, Architekten etc lachen darüber, aber ein Laie der so gar nix damit zu tun hat, was soll er machen.

    Ja, auch ich hatte mal Prospekte dieser Fa., aber auch ich habe eine andere Ausbildung um soetwas durchleuchten zu können. Andere leider nicht und stehen nun dumm da.
     
  3. #3 Memento, 05.11.2012
    Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Kann es auch nicht verstehen wie naiv man sein kann und bei solchen Summen Vorkasse leisten kann. ABER: Selbst bei Abschlagszahlungen steht man dumm da, wenn der BU hinschmeißt. Wer übernimmt die Fertigstellung des Rohbaus? Jeder Bauunternehmer wird da kräftig aufschlagen, da es fertig gebaut werden muss!
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.808
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Matzi,
    den Massivhausbauer aus Büdelsdorf kenne ich sehr gut. Sie haben in den letzten 8 Jahren über 10.000 Häuser gebaut und ich kann dir garantieren das 99% der Kunden zufrieden waren. Es ist einfach schade das so ein Unternehmen kaputt geht. Mir tun die Bauherren und die Handwerker sehr leid. Natürlich auch die über 200 Angestellte die bis zum Schluss vergeblich gekämpft haben.
     
  5. #5 Baufuchs, 05.11.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Gier frisst Hirn.

    Da wollten die Bauherren ums Verrecken Schnäppchen machen.

    Koste es was es wolle.

    Jeder, der mit korrekt kalkulierten Preisen Angebote gemacht hat, wurde doch mitleidig belächelt, weil man doch nicht sö blöd ist, zu so überhöhten Preisen einen Vertrag abzuschliessen.

    Selbst erlebt.

    Mein Mitleid hält sich in ganz engen Grenzen.
     
  6. #6 Thomas B, 05.11.2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ja: Wenn mehr bezahlt wurde / in Rechnung gestellt wurde, als was an leistung erbracht worden ist.
    Nein: Wenn dies nicht der Fall ist, sonder nur die erbrachten Leistungen nachvollziehbar abgerechnet wurden, von denen dann idealerweise noch ein Sicherheitseinbehalt rückbehalten wurde.

    Ärgerlich ist es allemale und ein großer Aufwand eine "fremde" Baustelle weiterzubearbeiten...ganz klar.
     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Quelle:
    http://www.shz.de/index.php?id=160&tx_ttnews[tt_news]=2639817&no_cache=1
     
  8. #8 Der Bauberater, 06.11.2012
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Deshalb geht es auch mit dem deutschen Handball bergab! Die waren Sponsor des DHB :shades
     
  9. #9 Schnabelkerf, 06.11.2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Was ist denn mit dem zweiten großen Bauträger in Büdelsdorf direkt neben dem Insolventen?
     
  10. #10 Ingo Nielson, 06.11.2012
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Die betroffenen IBG - Bauherren sollten sich sofort einen sachverständigen externen Partner ins Boot holen und zunächst einmal nachprüfen lassen, ob überzahlt wurde und welche Mängel vorliegen. Diese sind dann beim Insolvenzverwalter anzumelden.
    Für alle, die noch nicht gebaut haben: Die Baubeschreibung und der Zahlungsplan sollte von einem externen Sachverständigen geprüft werden. Stimmt die Leistung nicht mit dem Zahlungsplan überein
    (was bei den Verträgen, die ich bisher in der Hand hatte, immer der Fall war.... ) >>> Finger weg!
     
  11. #11 ralph12345, 06.11.2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Vorkasse ist nicht? Wieviele der Kunden lassen denn ihre Zahlungspläne die ja angeblich nur nach erbrachter Leistung Geld fordern, von einem Sachverständigen überprüfen und haben dann noch das Rückgrat, das mit dem Bauunternehmen erfolgreich zu verhandeln. Sachverstand wird doch meist erst dann eingekauft, wenns irgendwo hakt. Manchmal auch schon mal vor dem Bau. Aber vor Vertragsunterschrift?

    Zur IBG...
    Bevor man eine Baufirma auswählt macht man sich schlau. Haben wir vor >2 Jahren auch gemacht. Bei der IBG sind wir im Internet über so viele so unglaublich negative Kommentare gestolpert, daß wir von der Firma Abstand genommen haben. Die Berichte müssen nicht stimmen, muß erst recht nicht repräsentativ sein, aber in einer Zeit, wo jeder unzufriedene Kunde im Internet seine Erfahrungen schreibt, kann man sich das wohl nicht lange leisten, auch nur gelegentlich schlecht zu arbeiten. Auch wenns nur Einzelfälle sind. Ich kenne 3 IBG Kunden, allesamt top zufrieden.
     
  12. #12 Geodesy, 06.11.2012
    Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Genauso erging es mir auch. Ich hatte mich im Netz kundig getan. In mehreren Baublogs immer das gleiche. BoPla kostete immer mehr, endlose Versuche jemanden an die Strippe zu bekommen, zig neue Planungen, Wochenlanges warten und und und

    Als wir uns von dieser Fa. und den Gedanken verabschiedeten bimmelte aber noch 3 mal das Telefon warum wieso weshalb nicht. Da waren se noch bemüht:D
     
  13. #13 Baufuchs, 06.11.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Bemerkenswert ist, dass Bauherren hochpreisiger Häuser grundsätzlich Baubeschreibungen und Verträge extern prüfen lassen.
     
  14. #14 ralph12345, 06.11.2012
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Alle mit Sicherheit nicht. Das erkennen eines potentiellen Risikos sowie die Erkenntnis fehlender eigener Sachkenntnis setzt Intelligenz voraus und die ist sehr ungleich verteilt. Das hat mit dem Preis des Hause glaube ich weniger zu tun. Höchstens indirekt, intelligentere Bauherren = besserer Job = mehr Geld.
    Die Erkenntnis, das ein Vertrag grundsätzlich verhandelbar ist und nicht gottgegeben muß auch erstmal kommen.
    Aber ich glaub das ist kein / nicht nur IBG Thema.
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 06.11.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich kenne auch Bauherren, deren Vermögen nicht durch hohe Intellegenz, sondern auf sehr profanen oder künstlerischen Begabungen beruht.
    Die alle verband eines - ein sehr genaues Prüfen dessen, was da passierte.

    Die, die Geld ohne Prüfung ausgeben, heissen dann eher Lotto-Lothar.
     
  16. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.808
    Zustimmungen:
    169
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Stephan, die Bauvorhaben sind aktuell, nirgends ist in den letzten 1,5 Jahre rund gelaufen und ist zum Stillstand gekommen.
     
  17. #17 MoRüBe, 06.11.2012
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Man hör doch auf!

    Das Ganze war ein Schneeballsystem, so lange gedreht wird passt alles. Aber wehe, es wird nicht mehr gedreht. Aber wieviele Subbis vorher schon den Löffel abgegeben haben, weil Sie eben keine Kohle bekommen haben, da fragt doch keine Sau jetzt.

    Und so lange der ach so arme Kunde auf den Hochglanzprospekt abfährt, mit den ganzen Lackschuhartisten, da hält sich mein Mitleid sehr stark in Grenzen...
     
  18. #18 Gast036816, 06.11.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das problem bei dem schneeballsystem ist aber, die kugel wird immer dicker, es werden mehr leute zum drehen und steuern der dicken kugel benötigt, die dicke kugel soll auch noch etwas abwerfen - möglichst reichlich - und das bei bei knapp kalkuliertem budget. irgendwann platzt die fette kugel und das ist jetzt passiert.
    ich möchte nicht wissen wie viele subunternehmer bereits daran kaputt gegangen sind und jetzt noch kaputt gehen werden. deren system funktioniert so nicht.
     
  19. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
  20. Alex80

    Alex80

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Neu Wulmstorf bei Hamburg
    Oh je oh je, ich dachte diese Firma ist gut http://ich-baue-gerne.com/tag/insolvenz/. Die bauten hier in der Gegend viele gute Häuser. Na ja ...

    zu der Grundsatzdiskussion von oben. Ihr werdet nicht glauben was der Typ aus dem ersten Link von mir alles veranstaltet hat. Nach der Pleite seiner ersten Firma arbeitete er wohl in einer großen Firma mit sehr ähnlichem Namen. Dann entschloss er sich wieder mal Leute zu bescheissen, gründete Firma auf Namen seiner Frau, verwendete Bögen der Firma in der er arbeitete und baute Häuser durch eigene Firma, wobei Leute dachten sie würden mit der großen Firma bauen deren Bögen und Stempel er verwendete. So die Gerüchte. Weitere Gerüchte sind folgende, dass er Besichtigungstermine mit Bauherren der Firma in der er als Verkäufer arbeitete vereinbarte und die Häuser als Häuser seiner Firma neuen Kunden präsentierte. So was kannst du als Neukunde überhaupt machen, wenn alles gut aussieht: Haus, zufriedene (weil z.B. mit einem Kamin vorbezahlte) Bauherren usw.

    Alles nachzulesen auf der Seite: googel -> hausbaudiary -> registrieren -> lesen

    Gegen solche Betrüger kann man wohl nichts machen.
     
Thema: Insolvenz eines großen Bauträgers aus Büdelsdorf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bauleitung B?delsdorf loc:DE

    ,
  2. Fertigbau B?delsdorf

    ,
  3. Firma Bambelhuber

Die Seite wird geladen...

Insolvenz eines großen Bauträgers aus Büdelsdorf - Ähnliche Themen

  1. Insolvenz Rohbauer/ BT ff Terminüberschreitung/ Haftung des BT

    Insolvenz Rohbauer/ BT ff Terminüberschreitung/ Haftung des BT: Auch eine zeitliche Verschiebung wegen der Insolvenz des Rohbauers hat die Beklagte weder vorsätzlich noch fahrlässig herbeigeführt....
  2. Gewährleistung nach Insolvenz GU

    Gewährleistung nach Insolvenz GU: Liebe Bauexperten ! Vor 4 Jahren haben wir mit einem großen GU ein Einfamilienhaus gebaucht. Kurz nach Fertigstellung hat dieser Insolvenz...
  3. Vertrag kündigen, weil Baufirma Insolvenz angemeldet hat

    Vertrag kündigen, weil Baufirma Insolvenz angemeldet hat: Guten Morgen liebe Leute, wir haben letztes Jahr entschlossen uns ein Häuschen zu bauen und seitdem bin ich oft in diesem Forum und lese mich...
  4. Bürgschaft belasten ohne Rechnung

    Bürgschaft belasten ohne Rechnung: Bei meinem Kauf einer neuen Immobilie (Wohnung in Mehrparteienhaus) endete es – wie bei so vielen – mit Mängeln, die der Bauträger nicht anerkannt...
  5. Was passiert mit Darlehn bei Insolvenz des Bauträgers?

    Was passiert mit Darlehn bei Insolvenz des Bauträgers?: Hi, vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Es stellt sich bei uns die Frage, was passiert mit unserem noch nicht abgerufenen Bankdarlehn,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden