Installationsrohr durch Vorbau im Bad?

Diskutiere Installationsrohr durch Vorbau im Bad? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich müsste zwei Installationsrohre durchs vom Flur durchs Bad in den Versorgungsschacht ziehen. Die zwei Rohre würden durch den Vorbau...

  1. #1 EricNemo, 22. Mai 2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich müsste zwei Installationsrohre durchs vom Flur durchs Bad in den Versorgungsschacht ziehen. Die zwei Rohre würden durch den Vorbau von WC und Badewanne laufen, also kein Estrich drüber. Strom der Leitungen hat nix mit dem Bad zu tun, die Rohre sind auch auf der ganzen Strecke geschlossen. Ist das erlaubt?

    (ursprünglich sollten die woanders lang, aber durch mein "Treppenproblem", welches Stammusern vielleicth bekannt ist^^ brauch ich einen anderen Weg...)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 22. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    w-lan:bounce:
     
  4. #3 EricNemo, 22. Mai 2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    da bist schneller reich als du "reich" schreiben kannst, wenn du wireless-strom erfindets^^
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Innerhalb der Vorwandinstallation?
    In der wand? 6cm tief?
    dann wären sie jenseits von gut und böse. :D

    dann ist's gar kein Problem.

    Thema Installation unterhalb der Bereiche haben wir erst anfang des Jahres ausführlich durchgekaut.

    müsste ich mal raussuchen,

    oder du lieferst ne Skizze.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. #5 EricNemo, 22. Mai 2008
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Vorwand wird in Trockenbau gemacht, also Profile und 2fach Rigipsplatten drauf.

    Innerhalb des Vorbaus müssten die Leitungen durch, nur am Boden befestigt ohne Estrich drüber. In die Wand wollte ich innerhalb des Vorbaus eigentlich nichts schlitzen^^
     
  7. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Wie üblich waren die Amis schneller, wird also nix mit schnell reichwerden:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,487536,00.html
    Nicola Tesla (der, der das Magnetfeld erfunden hat ;) ) hat da übrigens auch schon dran gearbeitet.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    w-strom?
    Da wär ich aber eher für gerichtete Mikrowellenstrahlung, da kann man auch mal seinen Kaffee reinhalten zum wiederaufwärmen. :biggthumpup:

    ja, ja der Tesla und seine Elektroschiffe.

    @ericnemo

    wenn die 6cm Abstand (eigentlich Restwandstärke) eingehalten werden, ist das sicherlich im Sinne der Norm.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Erstmal klären:

    1) was soll genau in diese Rohre?

    2) was verstehst Du unter "Vorbau der Badewanne"? ggf. Skizze!
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hausaufgabe für's Wochenende,

    Hier mal lesen, aber vorsicht macht nicht unbedingt schlauer.

    Grüsse
    Jonny
     
  11. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    ...nicht unbedingt schlauer... ist gut^^

    Also es geht um 2 Leitungen (Strom für Heizungsverteiler und Strom fürs Treppenhaus) welche auf dem Rohboden ins Bad kommen würden (durch ne Wand direkt in den Vorbau) - dort im Vorbau auf den Boden entlang in die Ecke des Bades in den Versorgungsschacht. "Unter" der Badewanne wäre es nicht, sondern ca 50cm am Kopfende der Badewanne vorbei. Der Weg würde aber unter dem Spülkasten des WCs durchführen. Die beiden Leitungen wäre in seperaten Installationsrohren auf dem Boden, ohne Estrich darüber.

    Wenn ich den verlinkten Thread richtig interpretiere, geht das nicht :( sondern die zwei Leitungen müssen unter den Estrich. Naja - nicht zu tragisch, aber ich kreuze dabei die Heizungsleitung und das ist ne Scheissarbeit da unten durch zu kommen^^
     
  12. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    1. 3x1,5mm² und 3x2,5mm² - jeweils einzeln abgesichert und natürlich auch an einem FI

    2. das Ding, wo die Badewanne halt drauf/drin ist. Mauersockel, Trockenbau, wie auch immer...^^
     
  13. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Der Sani meines Vertrauens kippt diese Vorbaukästen immer mit Beton voll. Da erübrigt sich dann die Frage nach Estrich oder Dicke ;)
     
  14. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    6cm Beton reinkippen ist natürlich auch ne Idee^^

    abe rmal generell zu den 6cm: Welcher Irre hat 6cm Innenputz im Bad???
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das war nicht als Putzdicke gedacht, sondern als Restwanddicke, also eigentlich für AUF DER ANDEREN SEITE der jeweiligen Mauer liegende Leitungen!
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Den räumlichen Bezug zur Badewanne hab ich aber immer noch nicht verstanden...

    Es könnte auch ohne Betonorgie gehen - oder gar nicht. Aber das hängt eben davon ab.

    Bitte Skizze für dumme Elis!
     
  17. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    [​IMG]
     
  18. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    das grüne ist Vorbau/Unterbau oder wie auch immer man es schimpft. Trockenbau, kein Estrich laut Sani.

    Die Wand, an der die Badewanne ist, wäre lang genug für Wanne + Dusche, es kommt aber mittig ne längere Wanne hin. Ist am Rand also ein wenig Platz, aber doch nicht 50cm wie vorhin geschrieben^^

    Theoretisch könnte ich natürlich den Vorbau vom WC bis zum Versorgungsschacht ziehen und da 10cm Beton oder ähnliches reinkippen. Ungefähr dort, wo meine Stromleitungen eingezeichnet sind, liegen auch die Heizungsleitungen, welche zum Verteiler führen. Die Installationsrohre hätte ich da eben einfach dazugelegt und ab und an festgeschraubt. Wenn Beton rein, dann ist alles drunter begraben... Wenn Strom unter Estrich, dann muss ich in einen anderen Schacht der wäre an der Wand oben rechts, da ist aber der Vorbau vom Waschbecken davor^^
     
  19. Sachse

    Sachse

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateuer
    Ort:
    Westsachsen
    Auf und Unterputzinstallation von Leitungen oder Kabeln im Baderaum ist nur für im Raum erforderliche Installationsgeräte zulässig. DIN VDE müsste jemand mit dem Auswahlordner nachschauen.
    Ergo darfste deine Rohe nicht durchführen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    freihandauslegung

    Du bist mit deinen Leitungen min.6cm in der Wand (entsprechend platzieren) und damit 'ausserhalb' der Bereiche.
    Ergo darfst du!

    zum verlinkten Beitrag oben
    Distler und die renommierte Zeitschrift Elektropraktiker gehen sogar soweit das wenn die Mindestwandstärke baulich nicht gegeben ist und die Stromkreise RCD oder SELV erfüllen, die Verlegung auch zulässig (Normkonform) ist, ich würd nicht soweit gehen.
    Aber wenn die 6cm Wandtiefe erfüllt sind, seh ich keine Einwände.

    Grüsse
    Jonny
     
  22. Sachse

    Sachse

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateuer
    Ort:
    Westsachsen
    Ja das ist halt so ne Sache zum streiten, ich würde grundsätzlich nie "fremde" Leitungen durchs Bad ziehen. Da ist die VDE eben ungenau und läßt Spielraum, obwohl die sonst jeden furz regelt. Die TGL war da ehrlich gesagt besser.

    Am ende muss der EricNemo damit leben und wenn er es selbst baut auch für geradestehen.
     
Thema:

Installationsrohr durch Vorbau im Bad?

Die Seite wird geladen...

Installationsrohr durch Vorbau im Bad? - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...