Interpretation Breite/Tiefe Bagatellregelung

Diskutiere Interpretation Breite/Tiefe Bagatellregelung im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! In der BbgBO §6 (2) Satz 3 heißt es: Eine geringfügige Erstreckung von Abstandsflächen auf das Nachbargrundstück mit einer...

  1. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo zusammen!

    In der BbgBO §6 (2) Satz 3 heißt es:
    Eine geringfügige Erstreckung von Abstandsflächen auf das Nachbargrundstück mit einer Breite von nicht mehr als 4 m und einer Tiefe von nicht mehr als 1 m, höchstens jedoch einer Fläche von insgesamt nicht mehr als 2 m², ist zulässig.

    Wie ist jetzt Breite und Tiefe zu verstehen. Der Vermesser meines Archi sagt die Länge der Abstandsfläche beläuft sich immer in Verlängerung der selben. Das finde ich nicht plausibel.

    Richtig erscheint mir folgendes:
    [​IMG]
    (von http://www.oebvi-schroeder.de/wissen/abstandsflaechen.html#a002)

    Was ist den nun richtig?

    Gruß, J.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas Traut, 14. November 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das Bild ist richtig. In der Bagatellregelung kommt das Wort "Länge" aber auch gar nicht vor. Evtl. ein Missverständnis?
     
  4. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Ist leider kein Missverständnis. Konkret geht es um die folgende Ecke die das Nachbargrundstück überlappt:

    ecke.jpg

    Hier sieht man, Archi und Vermesser nehmen Breite und Tiefe entlang der Abstandsfläche. Nach dieser Interpretation ist die (gewünschte) gestrichelte blaue Linie nicht möglich.

    Wird die Tiefe orthogonal zur Grundstücksgrenze des Nachbarn gemessen ist alles gut:

    ecke2.jpg
     
  5. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Wenn das Bild im ersten Post richtig ist, wie könnte man dies denn begründen?
     
  6. #5 Thomas Traut, 14. November 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Keine Ahnung. Logik schließe ich aus ...

    Ich kenne es nicht anders als im verlinkten Bild. Vielleicht gibt es aber eine neue Rechtssprechung dazu? Sprich doch mit dem (voraussichtlichen) Bearbeiter der Bauaufsicht.
     
  7. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Das ist ist eine gute Idee, Danke.
     
  8. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Bei dem voraussichtlichen Bearbeiter wurde inzwischen nachgefragt. Laut dessen Auskunft wird entlang der Dreickskanten gemessen. Zu doof. Verschiedene Stellen legen die Sache wohl unterschiedlich aus...
     
  9. #8 Thomas Traut, 21. November 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Offensichtlich:
     

    Anhänge:

  10. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Formulieren Behörden gerne redundant, oder wird das vermieden?

    Wenn es vermieden würde, dann spräche gegen die Aussage des Bearbeiters, dass bei seiner Interpretation die 2m2 eine redundante Angabe sind. Die Beschränkung der beiden Dreiecksseiten erzwingt ja schon die Beschränkung der Fläche.
     
  11. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    He he. Gut beobachtet. Jedesmal wenn ich an die sache denke, fange ich an mich zu ärgern...
     
  12. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    @tanzbaer: die 2m² sind nicht redundant. Man kann die Regel mehrfach anwenden. Z.b. bei abstandsflaechen von zwei hausseiten. Dann muss die Summe immer noch kleiner 2m² sein.
     
  13. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Der Begriff Tiefe ist doch mMn der direkte kürzeste Weg bis zu dem besagten Punkt. Also von der Grundstücksgrenze im rechten Winkel. Ich würde da weiter versuchen nachzufragen. Die Tiefe im Schwimmbad wird ja auch mit einem Lot von der Wasseroberfläche gemessen und nicht mit nem Anker den ich dann schräg ziehe und dann nachmesse.

    Gruß Kater
     
  14. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
  15. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Danke für die Ermunterung an der Sache dran zu bleiben. Mittlerweile sind sich alle einig, dass die Zeichnung in #1 ist so richtig ist :biggthumpup:.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. GControl

    GControl

    Dabei seit:
    5. April 2014
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Gibt es diese Bagatellregelung auch in NRW?
     
  18. #16 Tafelsilber, 20. Februar 2015
    Tafelsilber

    Tafelsilber

    Dabei seit:
    2. Juli 2012
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arch
    Ort:
    Berlin
    Nö, aber z.B. ein Schmalseitenprivilleg.
     
Thema:

Interpretation Breite/Tiefe Bagatellregelung

Die Seite wird geladen...

Interpretation Breite/Tiefe Bagatellregelung - Ähnliche Themen

  1. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  2. Sehr breite Fensterfront: HST oder PSK

    Sehr breite Fensterfront: HST oder PSK: Wir haben einen 60-er Jahre Bau gekauft und sanieren dort gerade. Im Wohnzimmer wollen wir die bestehende Fensterfront (6,75m Breite) nach oben...
  3. Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen

    Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen: Hallo, bei mir hat sich das Haus im Laufe der Jahre abgesenkt und ein Teil der Betonfertigteile ist vom anderen abgerissen. Über die zwei...
  4. Höhe/Tiefe der Dränanlage

    Höhe/Tiefe der Dränanlage: Hallo Zusammen, kurze Frage: Das Anlegen der "Drainage" steht unmittelbar bevor. Es geht um ein EFH mit Keller (keine WW), tragende Bodenplatte...
  5. Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel

    Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel: Moin, bei unserem Neubau haben wir nun endlich die Wüste im Garten platt gemacht, um eine ordentliche Wiese anzulegen, und stellen nun fest,...