Is des a Weiße Wanne (Teil 2)

Diskutiere Is des a Weiße Wanne (Teil 2) im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Servus Mitglieder.... i hab mal wieda a paar Bilderl. Was sagt's Ihr dazu? Ich bin mal wieda g'spannt. Gruß Florian

  1. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Servus Mitglieder....

    i hab mal wieda a paar Bilderl. Was sagt's Ihr dazu?
    Ich bin mal wieda g'spannt.

    Gruß
    Florian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    No oans

    ... 120 sek. später.... hihi
     
  4. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Oans no

    achja.... Fräge....

    Die Wanne wird dann no mit "Jackodur CFR 35-300 Standard" gedämmt. 6cm dick. Is des was g'scheits?

    Wohnkeller/beheizt (Fußboden) über Rücklauf.


    Und:
    Is des schlimm, wie auf diesem Bild zu sehn, dass beim Anstrich noch ein paar Flecken sind? Die Wände sind 30cm stark.
    Hab ich dann mit Schwitzwasser oder Feuchte zu rechnen?
    Oder is des scho was g'scheits?
     
  5. Robby

    Robby Gast

    Einspannbewehrung

    Jetzt wird die Einspannbewehrung schon an der Wandinnenseite eingebaut. Total vorbei.

    Robby
     
  6. #5 Pinball Z, 30. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2003
    Pinball Z

    Pinball Z

    Dabei seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing
    Ort:
    D
    Was gibt’s da zu meckern? Dafür haben die Arbeiter auf der Baustelle den Bauunternehmer auch nur die Hälfte gekostet. Schließlich wurde diese Bewehrung erst auf der Baustelle in den Frischbeton gepiekst. :Brille

    EDIT: Nach näherem Hinsehen geändert.
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Fortsetzung von Teil I

    so nun sind wir mittlerweile bei den Stossfugen angelangt ... "wie" wurde im Stossfugenbereich abgedichtet ??? ... etwa mit "schwarzer" Pampe ???
     
  8. #7 MarkusS, 30. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2003
    MarkusS

    MarkusS

    Dabei seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Consulting
    Ort:
    Südbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Heimwerker
    Re: Einspannbewehrung

    Na und???

    Hauptsache der Bauherr sieht dass da auch Stahl verwendet wurde - ob der richtig eingebaut wurde ist doch fast egal, sieht doch eh keiner wenn die Hütte mal fertig ist.

    Die paar Risse und die durchhängende Decke stören doch erst wenn wenn die Gewährleistung rum ist.

    Gruss
    Markus
     
  9. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Ich kann es nur immer wieder sagen, für mich sind mit Dreischeibenwänden keine Weise Wanne erstellbar!

    Nun auf dem ersten Foto sieht man schon den Schlauch der Pumpe, mit der Pumpe geht das betonieren aber eigendlich zu schnell, empfohlen werden 70 cm pro Std.! Das Vorgeschriebene Arbeitsgerüßt fehlt.
    Fußpunkt wurde mit Bitumendickbeschichtung verarztet, ich frage mich warum, wenn es doch eine WW sein soll, die ja ein Fugenblech oder ähnliches aufweisen muß!.
    Natürlich ist es nichts gescheites, wenn der anstrich fehlstellen hat, das lässt erahnen wie bei ihnen gearbeitet wurde, mir graust es.

    Einspannbewehrung falsch eingebaut.
    Die Dämmung in einem beheitzten Keller sollte doch mindestens 10 cm betragen.
    Oh man, ich würde mir wünchen, das sie von dieser Baustelle regelmäßig Bilder machen, und hier einstellen, wird bestimmt interesant.

    TAMKAT
     
  10. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Re: Fortsetzung von Teil I


    Mit was genau weiss ich leider nicht, aber ich hänge mal ein Bilderl an.
     
  11. Sven

    Sven

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergkamen
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo!!!
    Zu der Perimeterdämmund müßte man wissen was die Enev aussagt..
    Also ich habe auch DreifachWände..Und Laut meiner EneV
    brauche und habe ich Jackodur 35-300 Standard in 80 mm stärke.
    Schaue in Die Enev rein was da drin steht..
    Ansonsten ist dem nix auszusetzen, da sie auch die Zulassung für drückendes Wasser haben..
    Mehr Infos gibt es hier:
    http://www.gefinex-jackon.de/
    Gruß Sven
     
  12. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg

    Fugenblech gibbet. Siehe Bilderl.
    Is doch net schlimm, wenns mit Beschichtung verarztet wird, oda? Schlechter wirds dadurch glaub i net, oder?

    Wie wird die Einspannbewehrung sonst eingesetzt?

    I bleib dran. Wenn's g'wünscht wird, dann schmeiß i hier regelmäßig Bilderl nei.
     
  13. Sven

    Sven

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergkamen
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Ich glaube
    ne G 200S4 mit Alueinlage täte dem ganzen nicht schlecht.....
    zumindest was die Dampfdichtigkeit betrifft!!
    Oder Experten????????
     
  14. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Fugenblech nah

    Hier is des Fugenblech in der Nähe. Incl. Fahnen.

    An dem Tag war es nass. Nicht wundern, dass des Bild so glänzt.
     
  15. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    pass ja auf, dass die Dir den Dreck der ausgehoben wurde nicht wieder als Hinterfüllung einbauen. Bei mir hats genau so ausgeschaut;
     
  16. MarkusS

    MarkusS

    Dabei seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Consulting
    Ort:
    Südbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Heimwerker
    Die gehört "natürlich" mehr zur Aussenseite der Wand - damit die "Wand" die Kräfte aufnimmt und nicht der Innenputz.

    So wie die Bewehrung bei Deinem Bau gesteckt ist bringt die nicht wirklich viel - überleg Dir einfach mal wie die Kräfte da wirken und wieviel "tragender" Beton da noch steht zwischen Stahl und Wandinnenseite.

    Gruss
    Markus
     
  17. Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Das steht bei uns sogar im LV, dass das wieder damit befüllt wird.

    Was ist denn bei Dir passiert, dass Du mich deswegen warnst?
     
  18. bauworsch

    bauworsch Gast

    Und nu??

    Sind wir genausoweit, wie immer in der Diskussion.

    Weiße Wanne hin oder her.

    Entspricht die Ausführung den Anforderungen der DIN 18195 Teil 6, Abs. 8, ja oder nein?

    Wer verbietet, dass ich als Hosenträger zum Gürtel noch mit doppelt KMB und Verstärkungseinlage zusätzlich abdichte? Kann und muss ich aufgrund dieser Tatsache immer gleich auf Pfusch schließen?

    Nö.

    Es bleibt dem BU doch selbst überlassen, was er noch zusätzlich macht.

    Und es fehlen halt ein paar Stellen beim Bitumen(grund)anstrich, die sind wohl aber größtenteils relativ außerhalb der erdberührten Fläche, so wie ich das sehe. Und da ist schnell drübergepinselt. Sollte man auch machen, aber nicht so dramatisch.

    Das Fugenblech kann man sicherlich besser einbauen oder andere Varianten verwenden. Entscheidend sind die weiteren Parameter.

    Und die kennen wir wohl nicht.

    Ich schmeiß den ersten Stein nicht....
     
  19. bauworsch

    bauworsch Gast

    Ach so

    Falls einer meinen Beitrag missvertehen sollte ( den ich bewußt etwas provokativ formulierthabe ), mich würde es freuen, wenn wir mal, ohne persönliche Befindlichkeiten, das Thema "weiße Wanne" und Dreiwandtafeln näher ausdiskutiern könnten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Bodenplatteüberstand

    = ca. 25-30cm ... ist der Boden so schlecht oder warum dieser enorme Plattenüberstand ??

    "auch" ich schmeiss den ersten Stein nicht ... wir kennen "ja" die Bodenverhältnisse nicht bzw. was mit den Sohlbruchstellen gemacht wurde.

    "aber" weisse Wanne ... anhand der Bodenplatte sag ich noch immer daß wir hier "weit" entfernt davon sind.
     
  22. bauworsch

    bauworsch Gast

    Das mit der Bodenplatte

    hatten wir ja schon im ersten Teil.

    Ich bin auch diesbezüglich weiterhin der Auffassung, dass die Bodenplatte wohl nicht die ausreichende Stärke hat. Das ist zumindest mein Rückschluss aus den Bildern gewesen, auch wenn die Randabschalung in Teilbereichen mit dem "Batz" angeschüttet war.
    Die definitive Antwort des Bauherren hierzu fehlt noch. Aber er wollte ja nachmessen....

    Auf den Rest bin ich gespannt.

    Schau mer mal...
     
Thema:

Is des a Weiße Wanne (Teil 2)

Die Seite wird geladen...

Is des a Weiße Wanne (Teil 2) - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  3. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  4. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  5. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...