Isokorb - ja oder nein?

Diskutiere Isokorb - ja oder nein? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, an unserem EG haben wir einen Erker dran. Da im Keller der Erker nicht gebaut wird, bieten uns die meisten Fertikkellerherst. einen...

  1. #1 bengele79, 30.08.2009
    bengele79

    bengele79

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    alb
    Hallo,

    an unserem EG haben wir einen Erker dran. Da im Keller der Erker nicht gebaut wird, bieten uns die meisten Fertikkellerherst. einen Isokorb für dieses Stück der ausragende Kellerdecke.

    Meiner Ansicht ist das doch nicht nötig, da es ja später keine ungedämmte Balkonplatte bleibt. Zumal wird das ausragende Stück von unten und den 3 Seiten gedämmt.

    Wie seht Ihr das?
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 30.08.2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hierzu befrage man bitte den Statiker und den Planer - die EIGENEN.

    :)
     
  3. #3 bengele79, 30.08.2009
    bengele79

    bengele79

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    alb
    also ich frag mich so langsam echt für was man dieses forum benötigt, wenn niemand seine meinung abgibt und man ständig seinen planer oder statiker fragen soll.
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo bengele,
    der hinweis von Ralf ist berechtigt. Es geht bestimmt mit und ohne ISo-korb. Alleine um zu entscheiden ob man eine iso-korb nehmen darf muß der statiker seine freigabe dafür geben. Den Es ist nicht nur eine kragplatte, dadrauf wird weiter gegründet und das ist die sache eines statikers und nicht des forums.
    Habe verständnis dafür.
    Ich würde von einer isokorb absehen wenn die kragplatte allseitig gedämmt werden kann.
    Mfg.
     
  5. #5 bengele79, 30.08.2009
    bengele79

    bengele79

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    alb
    danke yilmaz - du hast recht. Mir geht es ja nur um meinungen und nicht um entscheidungen, onlineplanungen oder um onlinestatik.

    mir ging es nur um die meinung der anderen - ob es evtl. auch ohne isokorb geht. es geht mir darum ich als laie ohne ahnung möchte meinungen einholen um mitsprechen zu können und mir nicht leistungen andrehen zu lassen die eigentlich nicht gebraucht werden.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wieso "eventuell" ohne?
    Ich kann hier keinerlei Vorteil erkennen, den ein Isokorb bringen würde.

    Daher solltest Du Dir von denen, die das vorschlagen, erläutern lassen, warum und zu welchem Zweck!

    Und wenn es statisch "mit" ginge, geht es "ohne" natürlich erst recht...

    Aber da das wieder mal nur meine unmaßgebliche Laienmeinung ist, fragst Du zur Sicherheit doch besser noch Deinen Statiker. :Brille
     
  7. #7 seschmi, 30.08.2009
    seschmi

    seschmi

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Mittelfranken
    Achtung, Laienmeinung:

    Wir haben uns in der gleichen Situation für eine Vergrößerung des Kellers entschieden. Das gab eine praktische Nische im Keller, in der jetzt der Warmwasserspeicher steht, und lag preislich noch im Rahmen.

    Da die Platte ja nicht wirklich aufliegen kann, ist sie praktisch frei auskragend. Je nach abzutragender Last bringt das auch deutliche Kosten mit sich, auch ein Isokorb ist ja nicht billig.

    Nur so als Anregung, darüber nachzudenken, was es kosten würde, den Erker auch in den Keller fortzusetzen, und was das bringen würde.
     
  8. #8 gunther1948, 30.08.2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ganz allgemein:
    durch den einbau eines isokorbes wird die gesamtdurchbiegung des kragarms vergrössert, siehe hinweis bei isokörben über die erforderliche überhöhung der schalung.
    siehe auch #4 von yilmaz
    also ich frag mich so langsam echt für was man dieses forum benötigt, wenn niemand seine meinung abgibt und man ständig seinen planer oder statiker fragen soll. zitat bengele
    weil du den dafür bezahlst und der dein erster ansprechpartner ist und der dir sein okay für den einbau geben muß da er im zweifelsfall für die risse auch den kopf hinhalten muss und nicht der fertigkellerfutzi.

    gruss aus de pfalz
     
  9. #9 Manfred Abt, 30.08.2009
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    im ersten Ansatz hatte ich bei Ralfs Antwort auch gedacht "muss das schon wieder sein". Aber bei etwas Nachdenken und den wohl voneinander getrennten Verantwortlichkeitsbereichen "Keller" und "Haus" macht die Antwort Sinn.

    Es geht darum, dass der für den Keller Zuständige mitbekommt, was da überhaupt von oben kommt. D.h. die statischen Anforderungen an die Auskragung macht nicht der Kelleranbieter, sondern der Hausanbieter.
     
  10. #10 gunther1948, 30.08.2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    manfred also normalerweise ist deine konstelletion nur bei einem fertighaus ab oberkante bodenplatte oder kellerdecke zutreffend. wenn das ein massivbau ist dann rechnet der statiker schon bis zu der gründung und dann macht der fertigkellerhersteller erst sein angebot.
    nur ob der das tragverhalten einer auskragenden balkonplatte mit iso-korb und einer auskragenden decke mit mauerwerkslasten und sonstwas richtig einordnen kann bin ich mir nicht so sicher.

    gruss aus de pfalz
     
Thema: Isokorb - ja oder nein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kosten isokoeb

    ,
  2. eingangspodest ohne isokorb

    ,
  3. wozu braucht man einen isokorb

    ,
  4. kosten isokorb,
  5. Was kostet eine erker kragplatte
Die Seite wird geladen...

Isokorb - ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Schöck Isokorb wirtschaftlich bzw sinnvoll?

    Schöck Isokorb wirtschaftlich bzw sinnvoll?: Hallo, unser Architekt hat angefragt, ob Schöck Isokörbe (vom Statiker empfohlen bezüglich thermischer Trennung), eingebaut werden sollen. Die...
  2. Falscher Schöck Isokorb verbaut

    Falscher Schöck Isokorb verbaut: Hallo, nach mehr oder minder "Kleinigkeiten" ist bei unserem Keller nun doch ein größeres "Ungeschick" passiert. Der Reihe nach... Vor...
  3. Balkon - Isokorb mit Steinchenteppich "belegen"

    Balkon - Isokorb mit Steinchenteppich "belegen": Hallo, die beiden Balkone an unserem Neubau sind mit einem S*****-Isokorb ausgeführt. Der Flaschner hat bevor der Außenputz dran kam ein...
  4. Schöck Isokorb

    Schöck Isokorb: Wie wird der Isokorb in der Bauzeichnung dargestellt?
  5. Eingangspodest mit Isokorb

    Eingangspodest mit Isokorb: Hello, liebe Nutzer! laut Leistungsbeschreibung sind wir ein Podest von ca 4m2 als Ortbetonplatte mit thermischer Trennung zum Wohnbereich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden