Isolierung bzw. abdichting der Bodenplatte

Diskutiere Isolierung bzw. abdichting der Bodenplatte im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo erst mal :winken, bin neu hier und nicht wirklich ein Bauprofi, aber dafür hab ich ja Euch :lock. Folgendes Problem: Wir haben ein...

  1. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Fronhausen
    Hallo erst mal :winken,

    bin neu hier und nicht wirklich ein Bauprofi, aber dafür hab ich ja Euch :lock.

    Folgendes Problem:

    Wir haben ein Haus in Holzständerbauweise gebaut bzw. bauen lassen. Der Bauträger hat vor Fertigstellung Insolvenz angemeldet :(, wir haben dann selber Firmen mit der Fertigstellung beauftragt (soweit wir es bezahlen konnten).
    So, abgesehen davon das alle Naselang immer wieder Sachen auftauchen die nicht richtig oder bis zum Ende durchgeführt wurden, stellt sich folgendes Problem.
    Wir wollen nun endlich die Einfahrt Pflastern lassen und es waren einige Handwerker hier um einen Kosten Voranschlag zu machen. Zweivon diesen Herren (es waren 15 hier) haben zu mir gesagt das Haus müsste unten noch Isoliert bzw. gegen Feuchtigkeit abgedichtet werden:eek:.
    Hier mal ein Foto wie es ungefähr aussieht.

    http://www.protzek.eu/Bautagebuch/Bautagebuch/Phasen/Aussenarbeiten/Drainage-Schott/Seite002.htm

    Wir haben eine Bodenplatte, darauf Styropor (ich denke es ist Styropor) dann wieder Beton und darauf eine Teerschicht.

    Nach oben kann doch eigentlich keine Feuchtigkeit dringen, wegen der Teerschicht, oder???

    Gammelt uns das "styropor" wegen der Feuchtigkeit weg???

    Will da nur einer an uns verdienen oder müssen wir wirklich das ganze Haus wieder Ausbaggern, Terrasse aufreißen um es abzudichten und vor Feuchtigkeit zu schützen??

    Lieben Gruß, Moni (die ganz verzweifelt ist:cry)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mir kommt der Aufbau irgendwie "unüblich" vor? Wie dick ist die untere Betonschicht? Wie sieht das "Styropor" dazwischen aus? Die nächste Betonschicht ist ? wie dick? und die Teerschicht sieht wie aus? (Bitumenbahn o.ä.?)
     
  4. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Fronhausen
    Puuuuh (ich hab doch keine Ahnung *zwinker*,

    also, im Vertrag steht die Bodenplatte ist 20cm (da steht noch: Liefern und Einbauen eines verzinkten Erdungsbandes nach VDE-Vorschrift incl. aller Notwendigen Verbindungselemente).

    Mehr finde ich im Vertrag nicht, wo kann ich denn noch gucken *rotwerd*??

    Ich hab echt keine Ahnung:fleen
     
  5. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Fronhausen
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Von Unterkante Holzkonstruktion (= unterste Schwelle) bis Oberkante Gelände sollten mindestens 30 cm Abstand vorhanden sein (nach unten), ausser -was selten wäre- die Wandbauteile wären mit Holzschutz versehen. Dann würden 15 cm reichen.

    MfG
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ok also wie vermutet eine Schweißbahn, das wäre bei der Geländeführung und dem zu erwartenden Lastfall der Deuchtigkeitsbelastung so auch in Ordnung. Interessanter zu Hinterfragen wäre wie Ralf oben schon beschrieben hat die Abdichtung des Sockelbereiches.
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Klicker Dich mal durchs Bautagebuch - dann siehst Du, das nur die BoPla abgedichtet wurde und direkt da drauf die Richschwellen liegen.
    Also ist wg. Spritzwasserschutz der Wandelemente das Gelände (samt verlegter Drainung) jetzt schon zu hoch.
    Ende der Durchsage.
    Bleibt das so, gammelt früher oder später der Fusspunkt der Wände weg.

    MfG
     
  9. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Fronhausen
    :eek: Und was muss ich machen damit es nicht weggammelt????? :cry
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Steht doch oben. Gelnde = - 30 cm ab OK BoPla

    MfG
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Fronhausen
    Nee, oder????:yikes

    Reicht es nicht wenn ich das Haus "ausbuddel" und rundherum so einem "Teerzeug" abdichte???

    Wenn ich jetzt überall ums Haus herum einen "streifen" von 30 cm abtrage..........das sieht reichlich bescheiden aus *heul*.
     
  13. Monika

    Monika

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Fronhausen
    :Roll Weiß denn keiner was??

    Beschreibt es doch mal für Blondienen. WAS muss ich jetzt machen damit das Haus noch ein paar Jahre durchhält????

    LG, Moni
     
Thema:

Isolierung bzw. abdichting der Bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Isolierung bzw. abdichting der Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung

    Isolierung Wärmeleitfähigkeit Fussbodenheizung: Hallo kann jemand beantworten, ob wenn man aus Gründen der Baubiologie, Elktrosmog, auf den Fussboden mit Fussbodneheizung eine 0,5 maschige...
  2. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  3. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  4. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...
  5. undichte Bodenplatte?

    undichte Bodenplatte?: Hallo zusammen, ich habe vor einiger Zeit ein Haus BJ 1970 gekauft und bin dabei es zu sanieren. Das Haus hatte vor ca. 10 Jahren einen...