Isolierung GEGEN Waerme

Diskutiere Isolierung GEGEN Waerme im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo - ich habe keine Ahnung, hoffe aber mir wird geholfen. Wir planen den Kauf eines Hauses in Israel. Leider ist Isolierung hier ein...

  1. #1 filzstift1, 19.02.2009
    filzstift1

    filzstift1

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Israel
    Hallo - ich habe keine Ahnung, hoffe aber mir wird geholfen.
    Wir planen den Kauf eines Hauses in Israel. Leider ist Isolierung hier ein Fremdwort, im Klartext wird mit Ytong o.ae. 20cm und Beton als Stuetzpfeiler gebaut.
    Gibt es eigentlich auch eine Isolierung des Hauses gegen Waerme ? (Sommer ca. 35-40C und das min. 3 Monate...)
    Vielen Dank.
    Filzstift
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robert1, 20.02.2009
    Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Hallo,

    Jedes Wärmedämm-System, welches die Kälte draussen und die Wärme drinnen hält, funtioniert auch anders herum.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber das hilft bei durchgehend warmer Umgebung nur in Verbindung mit mechanischer Kühlung (Klimaanlage).

    Anders sieht es aus, wenn starke Tag-/Nacht-Temperaturunterschiede bestehen.
    Dann wäre statt Dämmung eher Speichermasse und Verschattung wichtig.
     
  5. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Betrachte doch einmal die (historische) Bauweisen und Formen in den Ländern. Kubische evtl. verschachtelte Formen die sich selbst verschatten, möglichst wenig Fenster...
     
  6. #5 joerg109, 20.02.2009
    joerg109

    joerg109

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Analyst
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi,
    ich habe knapp 10 Jahre zwar nicht in Israel selber, so aber doch in derselben Klimazone (südliches Mittelmeer) gelebt. Meine wichtigste Erkenntnis war: im Vergleich zu den 4 Monaten Winter haben wir den heißen Sommer auf einer Arschbacke abgesessen. Einfach verglaste Fenster, als Heizung mobile Gasöfen, natürlich keine Dämmung. Da wird der scheinbar milde Winter zum Martyrium. Ich hab in meinem ganzen Leben nicht mehr so gefroren wie in dieser Zeit. Insbesondere auch, weil die Luftfeuchtigkeit so enorm hoch war und alles klamm wurde. Einmal sind mir sogar die feuchten Schuhe im offenen Schuhregal geschimmelt.
    Wenn ich dort bauen oder sanieren würde, dann nach PH-Standard (der dort natürlich sehr viel einfacher zu erreichen ist als hier, 3-fach Verglasung und 30cm WDVS brauchst Du ganz sicher nicht). Entscheidend ist eine dichte Hülle mit kontrollierter Wohnraumlüftung. Die Luft dann im Winter heizen und im Sommer kühlen. Das amortisiert sich viel schneller als hier, weil man für die Kühlung ein mehrfaches an Energie verbraucht wie zum Heizen.
     
  7. #6 schwarzmeier, 20.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :think Altbayerische Überlieferung :
    "Was gegen die Kält ´hilft , hilft auch gegendie Wärm`"!:winken
     
  8. #7 Schmidtchen111, 22.02.2009
    Schmidtchen111

    Schmidtchen111

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    @schwarzmeier

    Da hast jetzt aber einen Schmarrn geschrieben.:mauer

    Stell Dir mal ein Haus vor mit Holzständerbauweise und nur Dämmung dazwischen, also ein Haus das überwiegend aus Dämmung besteht. Da wirds im Sommer sauheiß, da mußt dann unbedingt technisch kühlen (selber erlebt):motz

    Im Haus mit dicken Steinwänden bleibt es aauch bei großer Hitze kühl (auch selber erlebt):)

    Danke nochmal wegen dem Farbentip:biggthumpup:
     
  9. #8 schwarzmeier, 22.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :shades Du solltest aber schon den Bezug zur Frage herstellen und nicht gleich eine neue Baustelle aufmachen , das geht einfach am Thema vorbei !:winken:28:
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da irren die Besatzer:

    Weder Ofen noch drei paar Socken helfen gegen Hitze - sehr wohl aber gegen Kälte! :winken
     
  11. #10 schwarzmeier, 22.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :)Du bist wohl auch voll im Fasching ? Du hast sicher verstanden dass es hier um Dämmung geht . Ich mach ja jede Gaudi mit !! Also viel Spass noch und HELAU !!:winken:28::28::28:
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein, das war schon ernst gemeint.

    Daß Dein Vorschlag keine umfassende Lösung bietet, hab ich doch weiter vorne schon erwähnt.
    Der Spruch war zwar nett, aber in der Sache eben nicht hilfreich. Neu schon gar nicht...
    (siehe Beiträge #2 und #3)
     
  13. #12 Schmidtchen111, 22.02.2009
    Schmidtchen111

    Schmidtchen111

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    hi schwarzmeier

    Es geht um Dämmung, klar.

    Aber man kann ein Haus nicht durch Dämmung mit Styropor oder so was vor der Hitze isolieren. Ganz einfach. :motz

    Dein netter Spruch: "Was gegen die Kält ´hilft , hilft auch gegendie Wärm`"! ist grundfalsch!!:frust

    Ein Haus kann man nur durch schwere Steine und möglichst dicker Wand (Masse) vor Hitze isolieren!!!:28:
     
  14. #13 schwarzmeier, 22.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Das sehe ich , der seit 1978 WDVS verarbeite grundsätzlich anders . Das Resultat bestätigt Selbiges . Es funktioniert .:biggthumpup:
    P.S. Nicht soviel K.F. lesen .:winken
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und ich sage Euch, die Sache ist viel komplexer!
    So pauschal, wie Ihr es hier darstellt, habt Ihr beide Unrecht.
     
  16. #15 Robert1, 22.02.2009
    Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Man kann ein Haus sehr wohl durch Dämmung gegen Hitze isolieren. In unseren Breiten isoliert man gegen Kälte und heizt innen. In Ländern, in denen es überwiegend warm ist, isoliert man eben gegen Hitze und kühlt innen!

    Insofern hat Schwarzmeier sehr wohl recht. Was machst du denn, wenn deine schweren Steine durchgewärmt sind? Dann hälst du es in so einem Haus (ohne Kühlung) nicht mehr aus.
     
  17. #16 schwarzmeier, 22.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :winken Bitte sofort erklären , sonst muss ich die ALTNEIHAUSER-FEIERWEHRKAPPELN wieder auftreten lassen ! (Spässle ):bounce::28::28:
    @Robert1:biggthumpup: Wo der Robert1 Recht hat , da hat er Recht !:respekt:)
     
  18. #17 Schmidtchen111, 22.02.2009
    Schmidtchen111

    Schmidtchen111

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    Hi Robert

    ich habe es so erlebt:

    im fast nur aus Isolierung aufgebauten Haus (Holzständer mit Isolierung ausgefacht)
    ---> starke Hitzeentwicklung innen---->technische strommfressende Kühlung notwendig :(

    Das ist in Gebäuden mit dicken massiven Wänden nicht so , geh mal an heißen Tagen in ein Haus das dicke Steinwände hat , da ist und bleibt es kühl :28:

    Nur meine Erfahrung , komme nicht vom Bau
     
  19. #18 schwarzmeier, 22.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :respekt Und wenn die Steinwände amal net so dick san , wie is des denn dann???:yikes
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schmidtchen111, 22.02.2009
    Schmidtchen111

    Schmidtchen111

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    München
    hi schwarzmeier

    was meinst du da im Dialekt? Du bist ein Spaßvogel. :D

    Die Wände sollen schon dick sein sonst funktioniert es doch nicht.:motz

    Erklärung: :deal

    Sommer:
    Hitze und Wärmestrahlung (Sonne) außen--->dicke Wand dämmt die von außenkommende Hitze--->innen kühl

    Winter:
    Hitze und Wärmestrahlung (Kachelofen) innen--->dicke Wand dämmt die von innenkommende Hitze--->innen warm

    Prinzip: dicke Wände sind bewährt , geht auch ohne Dämmung (aber ich habe nichts gegen Dämmung , jeder wie er will) :28:
     
  22. #20 schwarzmeier, 22.02.2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    :winkenSicher bin ich a Spassvogel ! Aber setz di mal im Januar bei Minus 15° in a Burg mit 1.50m Steinmauer , dann merkst aber wie warm Dir da wird !:yikes
     
Thema: Isolierung GEGEN Waerme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. isolierung gegen waerme

Die Seite wird geladen...

Isolierung GEGEN Waerme - Ähnliche Themen

  1. Fussbodenheizung ,aber Raum wird nicht warm

    Fussbodenheizung ,aber Raum wird nicht warm: Hallo Leute, eine Frage,meine Schwägerin hat sich eine Eigentumswohnung gekauft,Erstbezug in einem Neubau, Sie hat festgestellt das der Fussboden...
  2. Trockenbau an warmen Schornstein (Brandschutz)

    Trockenbau an warmen Schornstein (Brandschutz): Servus zusammen, ich möchte am Wochenende zwei kleine Trockenbaukonstruktionen erstellen um meine Wickelfalzrohre der Lüftungsanlage zu...
  3. All-in-One Aufsparren Isolierung+Dacheindeckung

    All-in-One Aufsparren Isolierung+Dacheindeckung: Für unseren L-förmigen Wintergarten, der entlang zwei Hauswände entstehen wird, bin ich auf der Suche nach einer passenden Dacheindeckung, die man...
  4. Einbau von Gauben u. Isolierung

    Einbau von Gauben u. Isolierung: Hallo liebe Community Wir besitzen ein EFH von Bj. 2001 mit normalen Satteldach und 110m2 Wohnfläche. Da wir keinen Drempel in den Schlafräumen...
  5. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden