Ist das so korrekt?

Diskutiere Ist das so korrekt? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, war heute wieder mal auf der Baustelle... Da wir ohne Keller bauen wurde auf den verdichteten RCL eine 5 cm starke...

  1. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    war heute wieder mal auf der Baustelle...
    Da wir ohne Keller bauen wurde auf den verdichteten RCL eine 5 cm starke Sauberkeitsschicht aus Beton gegossen.
    Darauf kommt eine 120 mm starke Dämmung WLG 035 und darauf die Bodenplatte 250 mm.

    Jetzt haben die doch an mehreren Stellen Stahlstangen durch die Dämmung in die Sauberkeitsschicht gesteckt Bild 1-3, wobei Bild 1 und Bild 2 den gleichen Stahl zeigen, den ich nur etwas herausgezogen habe.

    Irre ich mich oder sind das nicht alles Wärmebrücken, da Stahl ja gut Wärme leitet und daruf ja direkt die Bodenplatte kommt.
    Wozu soll das gut sein und was sollte ich tun?



    Auf Bild 4 sieht man die ausgesparrte Dämmung an einem Abflussrohr und einen Teil der Schalung für die Bodenplatte.

    Kann mir jemand sagen, warum dieser Abstand zwischen Dämmung und Schalung ist? Dieser läuft einmal ringsum.
    An dieser Stelle sitzt doch später das Mauerwerk auf und muss doch auch gedämmt sein.

    Ist das mit dem Rohrausschnitt so i.O. oder muss da noch was gedämmt werden.

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß Max




    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Man kann die Mauer nicht auf den Schaumstoff stellen. Die Belastung ist für den Schaumstoff zu groß.
    Man kann die Bodenplatte weiter nach außen gehen lassen und dann die Mauer auf die Bodenplatte stellen. Das erfordert aber eine entsprechende Bewehrung in der Platte. Die möchte man vermutlich sparen. Das alles muß aber schon in den Plänen und der Statik geregelt sein.
    Die Frage wird sein, wie man das mit den Innenwänden hält wenn man die Außenwände neben die Platte und die INnenwände auf die Platte stellt. Wenn das so geplant sein sollte ist das suboptimal.

    Die Eisen haben im Schaumstoff nichts verloren. Die gehören auf Abstandshalter über dem Schaumstoff verlegt.

    Hat man denn den Fundamenterder schon in der Sauberkeitsschicht untergebracht? Sonst muß man später den teuren rostfreien Stahl in der Erde verbuddeln.

    pauline
     
  4. Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Tragende Platte oder mit Streifenfundamenten???

    Sieht nach wenig Stahl aus. Stell mal Bilder der sonstigen Bewehrung / Übersichtsbilder ein...

    Ich denke, die Stahlstangen waren nur zum Fixieren während der Verlegung.
     
  5. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    @isolierglas
    Streifenfundamente.
    Dazwischen verdichteter RCL.
    Darüber 120mm Dämmung.
    Bewehrung wurde noch nicht verlegt.
    Den Stahl den man sieht dient nur als Gewicht, damit die Dämmung wohl nicht wegfliegt.

    @pauline10
    Bei unserem Nachbarn ist die Dämmung und die Bodenplatte ringsum bündig.
    Fundamentierter wurde noch nicht verlegt.

    Gruß Max
     
  6. marmar

    marmar

    Dabei seit:
    11. Dezember 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hamburg
    Den "teuren" Stahl braucht man auch in der Sauberkeitsschicht.

    Gruß Thomas
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @pauline, ich möchte ganz gerne wissen von welche gesparte bewehrung du sprichst? Es ist eine tragende bodenplatte!

    Wieso unter der dämmung eine sauberkeitschicht aus beton? Feinplanum aus sand wäre einfacher, die eisenstäbe sind zum fixiren der dämmung gedacht, nicht sauber wenn die dämmung so beschädigt wird.
    Die fundamente sind nicht gedämmt? Ist die Styrodur 3035 CS ausgeschrieben? Statisch ausreichend? Wir nehmen ab 4000CS besser 5000CS ?
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    genau!
     
  9. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Yilmaz,

    Fundamente wurden heute nachträglich gedämmt, nachdem ich Druck gemacht habe. (Der Statiker hat angeblich gesagt, dass diese nicht benötigt werden.)
    Im LV und in der Zeichnung waren sie ausgeschrieben / eingezeichnet
    "Perimeterdämmung, Styrodur 3035 CS, umlaufend auf den senkrechten Flächen der Fundamente, innen und außen, liefern und einbauen.

    Jetzt habe ich noch gesehen, dass im LV Styrodur 4000 CS o. glw., für die Dämmung unterhalb der Bodenplatte, ausgeschrieben wurde.
    Der hat aber die 3035 CS verlegt.
    Was hat das für Auswirkungen und was räts du mir.

    Viele Grüße
    Max
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es geht um die druckfestigkeit des dämmungs, je höher der Zahl um so fester ist es.

    Statiker konsultieren, nachweisen das das ok ist, oder rückbau....
    Ich verstehe das nicht, das man als Handwerker so blauäugig ist..
     
  11. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Wie meinst du das mit "blauäugig"?
    Neben meinem Job und Familie gibt es nur noch den verdammten Bau.
    Leider wird man nur schlecht oder garnicht beraten, oder Änderungen werden nicht mitgeteilt.
    Gehe denen jeden Tag richtig auf den S..k.
    Mehr als die Ausschreibungen studieren und auf der Baustelle deren Ausführung zu überprüfen, Fragen zu stellen und sich versuchen schlau zu machen geht ja wohl nicht.

    Die sollen nur ihre verdammte Arbeit sorgfälltig und gewissenhaft machen, so wie ich und du wahrscheinlich auch.
    Dafür werden die schließlich bezahlt.

    Gruß
    Max
     
  12. Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Falsche Platten raus, Richtige rein. CS4000 hatte einen Grund. Nachträgliches "Schönrechnen". Na super.
     
  13. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Mit blauäugigkeit meinte ich auch meine kollegen!
    Sie können die sache etwas entspannter verwirklichen wenn sie jemanden dazu holen der sie während der bauzeit betreut.
     
  14. Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Yilmaz meinte nicht Dich, sondern den Ausführenden.
     
  15. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    weiß ich, entspann dich mal etwas...
     
  16. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Sorry, aber das nervt mich echt, diese ständige kontrollieren und nach Fehlern suchen. Traue schon keinem mehr und sind gerade erst am Anfang.
    Wir haben unserem Architekten auch die Bauleitung übertragen...war bisher einmal da.
    Kann und wird bestimmt nicht jeden Tag kommen.

    Gruß Max
     
  17. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Wenn man mit falschen baut, muß man die ständig kontrollieren, das kostet geld und nerven.
    Sie können so händeln das der Architekt 1 mal die woche und jedesmal bevor beton fließt zur baustelle kommt.
     
  18. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Auf der Stirn stand leider nicht geschrieben " wir bauen wie wir wollen oder wie wir meinen, nicht wie es richtig ist".

    Das Bauunternehmen wurde uns empfohlen.

    Gruß Max
     
  19. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Max, es kommt falsch rüber, ich unterstell dir überhaupt nichts! Du hast nur gebaut, und das ist keine fehler.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, hab´s falsch verstanden...sorry.:bierchen:
    Aber es nervt gewaltig.:bounce:

    Kannst du dir erklären, warum die Dämmung nicht bis zur Schalung geführt wurde?

    Gruß Max
     
  22. Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Kommt auf die Statik an. Evtl. wg. Lastabtragung (siehe Pauline)
     
Thema:

Ist das so korrekt?

Die Seite wird geladen...

Ist das so korrekt? - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  2. Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?

    Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?: Hallo zusammen, zu aller erst...Sorry wenn ich vielleicht etwas zu ungenau beschreibe.. Ich kenne mich nicht aus, und brauche deshalb Eure...
  3. Korrekte Ausführung der Flachdachabdichtung am Mauerwerksabschluss

    Korrekte Ausführung der Flachdachabdichtung am Mauerwerksabschluss: Hallo, mein erster Beitrag in diesem Forum obwohl ich schon lange darin lese. Oft verlieren die Themen völlig ihren Zusammenhang daher versuche...
  4. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  5. Neue Stützen korrekt einziehen

    Neue Stützen korrekt einziehen: Hallo, ich habe folgende Situation: Im Rahmen von statischen Ausbesserungen müssen neue Stützen für mein Dach eingezogen werden und anschließend...