ist der Kessel überdimensioniert ?

Diskutiere ist der Kessel überdimensioniert ? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, mich interssiert ob unser Viessmann Atola Gasheizkessel von 1992 mit 46 Kw u.U. zu gross dimensioniert ist ? Unser Haus hat 4 Wohnungen...

  1. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    mich interssiert ob unser Viessmann Atola Gasheizkessel von 1992 mit 46 Kw u.U. zu gross dimensioniert ist ?
    Unser Haus hat 4 Wohnungen mit zusammen 350 qm WFL. Es handelt sich um Bj. 1972 , ausser Dach keine Wärmedämmung. Radiatorenheizung. Im letzten Jahr wurde ein Grossteil der alten Fenster gegen 3-fach isolierte ausgetauscht.
    Wir hatten davor einen Heizverbrauch von ca. 52.000 Kwh, Warmwasser 17000 Kwh.
    8 Personen wohnenim Haus.
    Ist dieser Kessel richtig dimensioniert, würde sich ein moderner Brennwert Kessel lohnen ?
     
  2. #2 kalauer71, 04.11.2008
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Hallo!

    Nur mal so ne Anregung vom Laien: Ich würde im Moment nicht darüber nachdenken den Kessel zu ersetzen, solange das Haus noch nicht halbwegs abschließend energetisch saniert ist. Und da gehört meiner Meinung nach auch noch eine Wärmedämmung der Außenwände und der Kellerdecke dazu. Wenn Du den Kessel jetzt auf Deinen aktuellen Energieverbrauch anpasst ist der doch in ein paar Jahren schon wieder überdimensioniert.

    Gruß,
    Thomas
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dein Kessel ist gewaltig überdimensioniert. Selbst die Hälfte würde locker reichen. Genaueres wüßte man nach einer Heizlastermittlung.

    Schätzt man anhand Deines bisherigen Verbrauchs (gesamt 69.000kWh) dann wären 23kW angesagt. Das ist aber nur eine Schätzung und als Basis für eine Heizungsdimensionierung nur bedingt brauchbar.

    Das sehe ich auch so. Unter aktuellen Umständen könnte er zwar durch Einsatz eines Brennwerters ein paar Prozent einsparen, aber spätestens wenn das Haus energetisch saniert wurde, passt der neue wohl auch nicht mehr. Die Dinger können zwar modulieren, also ihre Leistung in einem gewissen Bereich anpassen, aber sollte die zukünftige Heizlast deutlich niedriger liegen, dann arbeitet die neue Therme permanent an ihrer unteren Leistungsgrenze.

    Ich würde:

    1. Den vorhandenen Kessel optimieren
    2. Weiter sanieren
    3. Dann einen passenden Wärmeerzeuger einbauen lassen

    und zwar in der genannten Reihenfolge.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #4 Achim Kaiser, 04.11.2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    .....und ganz dringend nen Kopf über die Warmwasserbereitung machen.

    Die Warmwasserbereitung entwickelt sich wegen der eleganten Rechtsprechung im Mietrecht und auch wegen der technischen Vorgaben (Stichwort Legionellenprophylaxe in Großanlagen und da gehört ein 4 Fam. Wohnhaus schon dazu) zur Energievernichtungsanlage.

    Das torpediert die kleinen Kesselleistungen ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kommt darauf an, wie man "klein" definiert. :biggthumpup:

    Ich meine, so lange wir von Kesseln in der 20kW+ Klasse reden, kann er schon so manchen Liter WW aufbereiten.

    Das mit der Energievernichtungsmaschine würde ich sofort unterschreiben.

    Gruß
    Ralf
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Im Prinzip hat sich nicht viel geändert. Es wird nur wieder ein wenig hochgekocht, weil es neue Normen gibt. Aber diese Normen sollten im MFH auch beachtet werden. Diese Seite "Trinkwasser - ein Lebensmittel" sollten sich vor allen Dingen die Heimwerker in Sachen Trinkwasserinstallation ansehen. Man darf nicht alles machen, was man meint, machen zu können. :shades

    Gruß

    Bruno
     
  7. #7 Stromfresser, 04.11.2008
    Stromfresser

    Stromfresser

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Erfurt
    Ich bin auch dafür, dass zum Glühlampen-Wechseln ein Elektriker gerufen wird. Unbedingt! Strom ist sogar noch gefährlicher als Wasser, nachgewiesenermaßen.
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Sicher? :irre

    [​IMG]
     
  9. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    ist es möglich über eine Reduzierung des Düsendruckes die Heizleistung zu verringern ?
    Müssen dafür andere Düsen eingebaut werden ?
     
  10. #10 Achim Kaiser, 25.11.2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ein athmosphärischer Gaskessel, den ich ketzerisch aus kamingekühltes Heizeisen bezeichne. Bei dem gibts 2 Möglichkeiten ... drinlassen wie er ist oder wechschmeissen.
    Ich bevorzuge letzteres.....berufsbedingt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema:

ist der Kessel überdimensioniert ?

Die Seite wird geladen...

ist der Kessel überdimensioniert ? - Ähnliche Themen

  1. Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus

    Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus: Hallo, gibt es eigentlich einen "Stand der Technik", wie üblicherweise Heizungssysteme für Brennwertkessel in Niedrigenergiehäusern ausgelegt...
  2. Kessel aus Guss oder Edelstahl?

    Kessel aus Guss oder Edelstahl?: Hallo zusammen, muss an einem Haus mit 8 Wohnungen, 700 qm die Heizanlage erneuern. es bleibt bei Gas Heizkörper und Leitungen bleiben. Leitungen...
  3. Welcher Kessel bzw. Anlage ist die Richtige für unser Haus?

    Welcher Kessel bzw. Anlage ist die Richtige für unser Haus?: Hallo, ich saniere gerade ein Holzfertighaus und benötige auch einen neuen Heizungskessel. Ich habe zur Zeit Öl mit 2 x 1000 Ltr. Metalltanks...
  4. NT-Kessel oder nicht

    NT-Kessel oder nicht: Hallo liebes Forum, wir sind vor 3 Jahren in ein Haus aus 1981 eingezogen, in dem sich eine Ölheizung mit Kessel + Boiler (Heimax SHK27) von...
  5. Wie in Speicher-Kessel-Kombination einen Wärmezähler nachrüsten?

    Wie in Speicher-Kessel-Kombination einen Wärmezähler nachrüsten?: Hallo, ist es möglich in so einer Speicher-Kessel-Kombination einen Wärmezähler nachzurüsten? [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Gruß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden