Ist der Zahlungsplan so akzeptabel

Diskutiere Ist der Zahlungsplan so akzeptabel im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hi liebe Baufreunde :) wir möchten mit einem Bauträger ein EFH mit 145m2 Wohnfläche auf zwei Vollgeschossen und Teilunterkellerung bauen. Hier...

  1. grexor

    grexor

    Dabei seit:
    3. Januar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Frankfurt
    Hi liebe Baufreunde :)

    wir möchten mit einem Bauträger ein EFH mit 145m2 Wohnfläche auf zwei Vollgeschossen und Teilunterkellerung bauen.
    Hier ist nur der Zahlungsplan in Version 3 (Zahlungen Nr. 3 und Nr.4 scheinen vertauscht - muss ich noch abklären):

    01. Fertigstellung des Bauantrages € 5.000,--
    02. Baustelleneinrichtung, Aushub u.
    Bodenplatte € 27.000,--
    03. EG: Rohbau, inkl. Decke € 30.000,--
    04. KG inkl. Decke € 20.000,--
    05. Fertigstellung Rohbau OG,
    ohne Decke € 27.000,--
    05. Gebälk € 15.000,--
    06. Eindeckung € 15.000,--
    07. Fenster € 22.000,--
    08. Elektrorohinstallation € 9.000,--
    09. Wasserrohinstallation € 8.500,--
    10. Heizungsrohinstallation € 22.000,--
    11. Innenputz € 12.000,--
    12. Estrich € 8.000,--
    13. Fliesen, Sanitärobjekte € 9.500,--
    14. Innentüren € 6.000,--
    15. Außenputz € 12.000,--
    17. Außenanlage € 6.000,--
    18. Abnahme € 5.000,--
    19. Schlussrechnung nach Fertigstellung
    und Mängelbeseitigung € 5.000,--


    Dazu würde ich gerne eure Meinungen hören.


    Lieben Dank für eure Unterstützung.


    Gregor
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 3. Juni 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Google mal nach Zahlungsplan nach der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), da steht eigentlich alles drin.

    Dann kannst du dir ja ne Excel Tabelle basteln und den Stand vergleichen.

    Das dir hier jemand den Zahlungsplan vergleicht und bewertet, ist wohl etwas zu viel des Guten. :shades
     
  4. #3 Thomas B, 3. Juni 2014
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Gesamtsumme (264.000) sieht eher nach GU aus.

    Nach Rohbaufertigstellung sind nach diesem Zahlkungsplan 52% der Bausumme fällig. Dem dürfte ein Gegenwert an Geleistetem von 40 - 45 % gegenüberstehen. Du gehst also massiv in Vorleistung, zahlst also immerdeutlich mehr als zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gelesitet wurde.

    Gibt es Stress mit dem GU kannst Du als Druckmittel scxhlecht sagen : "...wenn dies und das nicht passiert/ behoben wird, zahle ich nicht...", denn Du hast dann ja schon längst gezahlt. Geht er den Bach runter, ist auch mehr Geld flöten, als Du an Gegenwert da stehen hast.
     
  5. grexor

    grexor

    Dabei seit:
    3. Januar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Frankfurt
    HI Thomas,

    erstmal Danke für Deinen Hinweis. Da hast Du wohl recht. Der GU zeigt sich vielleicht auch hier sehr flexibel.
    Was würdest Du denn vorschlagen an Zahlungen auf weiter nach "hinten" zu verschieben?
     
  6. #5 Thomas B, 3. Juni 2014
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Grundsätzlich sollte m.E. max. das zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung Geleistete abgerechnet werden. Besser ist ein kleiner Sicherheitseinbehalt. Oder eine Abrechnng nachg Leistungsstand mit entsprechendem Zahlungsziel (Bsp. Rohbau EG. Leistungsstand wird abgerechnet. Du hast 10 Tage Zeit zum Zahlen. In dieser Zeit wird ja weitergearbeitet, es ist dann also mehr verbaut als bezahlt.)

    Wie man allerdings den Leistungsstand korrekt ermitteln kann, kann ich Dir auch nicht sagen, da ich die kalkulation des GU nicht kenne.
     
  7. grexor

    grexor

    Dabei seit:
    3. Januar 2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Frankfurt
    Ja ist einleuchtend :)
    Dann werde ich mir mal gedanken machen, Die Beträge besser zu verteilen.

    Lieben Dank nochmal für Deine Unterstützung.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ist der Zahlungsplan so akzeptabel

Die Seite wird geladen...

Ist der Zahlungsplan so akzeptabel - Ähnliche Themen

  1. Zahlungsplan für Bauvertrag mit Architekt als GÜ für LPH 5-9

    Zahlungsplan für Bauvertrag mit Architekt als GÜ für LPH 5-9: Hallo liebe Experten, wir beabsichtigen ein Gebäude zu bauen mit einem Architekten als GÜ für die Leistungsphasen 5-9, daher nicht mit...
  2. Zahlungsplan nach MaBV: "Dachflächen und Dachrinnen"

    Zahlungsplan nach MaBV: "Dachflächen und Dachrinnen": Wie ist die Zahlungsrate "Dachflächen und Dachrinne" bzw. "Herstellung der Dachflächen und Dachrinnen" genau definiert? Was muss dazu bei einem...
  3. Zahlungsplan - Teilerfüllung einer Leistung

    Zahlungsplan - Teilerfüllung einer Leistung: Hallo alle Mitleser, in meinem Zahlungsplan heißt es: 10. Rate nach Einbau der Innentüren Die Standardtüren sind eingebaut. Problem:...
  4. Zahlungsplan Generalunternehmer

    Zahlungsplan Generalunternehmer: Guten Abend! Die ist mein erster Beitrag im Forum, ich lese jedoch schon seit einigen Wochen mit und habe u.a. mit Unterstützung der Infos...