Ist es Realistisch?

Diskutiere Ist es Realistisch? im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Leute, wir haben auch vor zu bauen. Mich würden eure Meinungen interessieren ob es realistisch ist:confused: das Haus zu bauen für den...

  1. #1 Fetter Bauherr, 5. Oktober 2007
    Fetter Bauherr

    Fetter Bauherr

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-SE
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute,

    wir haben auch vor zu bauen. Mich würden eure Meinungen interessieren ob es realistisch ist:confused: das Haus zu bauen für den Preis. Grundstück ist schon gekauft.



    Baukosten 260.000 €

    2-Familien Haus 12m*10m
    2x 4 Zimmer wohnungen (Kinderzimmer beide 11,6m², Eltern 14,7m², Küche 12,8m², Wohnzimmer 23m² rest is treppe und flur)
    + Keller
    + Doppelgarage
    2 Vollgeschosse
    KFW 60
    Heizung: entweder nur WP oder Gas + Solar
    Massivbau

    Eigenleistungen: (das material sollte im Preis enthalten sein) Bodenverlegung außer Fließen in Küche, Treppenhaus und Bad, Innenmalerarbeiten, Garage im Eigenbau, evt. noch Elektrisch und Dämmung.




    Grundstück: 70.000€ inc. notar erschließung 440m².
    + ca 20.000 Außenanlage und sonstiges

    Gesamt 350.000€
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmelder/Dipl. Soz-Päd
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    ja,

    ich meine schon :winken
     
  4. #3 Niederbayer, 5. Oktober 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    na klar!!

    Ich denke auch. Aber nur wenn Du nicht die teuere Dreilocharmatur ins Bad rein tust, sondern eine normale ;)
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 5. Oktober 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Never....

    Bei den angegebenen Maßen und Geschoßen schätze ich mal 1100 -1300 m³ umbauter Raum

    Macht bei 260T Baukosten rd. 200 - 240€/m³ incl Merkelsteuer, Aussenanlagen und Nebenkosten.
    Und das ganze bei erhöhten Schallschutzanforderungen (2 Fam.H.), FBH, WP/Solar, Zwischenzählern, getrennten Steigesträngen usw.

    Das geht - wenn überhaupt - nur dann, wenn kostenoptimiertes Bauen auf niedrigem Standard erstes Programmziel ist.
    MfG
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und dann wäre noch zu klären, wo gebaut werden soll. Bayern ist groß...na ja, nicht wirklich groß, aber trotzdem gibt es erhebliche Preisunterschiede zwischen "München Stadt" und "tiefster bayrischer Wald".

    Für ein 2 Fam. Haus mit Luxusausstattung werden die 260T€ kaum reichen, aber für ein durchschnittliches Haus denke ich schon.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Neubauling, 5. Oktober 2007
    Neubauling

    Neubauling

    Dabei seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Leutenbach
    Hallo,
    da muss ich Ralf durchaus recht geben:
    wir sind ja grade mit unserem Architektenhaus zugange und kurz vor Beendigung, somit sind die Kosten allmählich absehbar... . Incl. aller Nebenkosten (z.B. Architekt, Statiker, Hausanschlüsse) und Eigenleistungen in beschriebenen Maße kommen wir auf ca 300/Kubik umbauter Raum. Und wir haben sicher nicht luxuriös gebaut und ohne Keller, allerdings in BW. Ich dachte auch es geht günstiger, aber es kommen oft noch unvorhergesehene Kosten dazu und da finde ich 240/ Kubik äußerst knapp. Zudem würde ich ein Polster von mindestens 10% einplanen für evt. zusatzkosten
    Gruesse
    christine
     
  8. #7 Fetter Bauherr, 5. Oktober 2007
    Fetter Bauherr

    Fetter Bauherr

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-SE
    Ort:
    Bayern
    Danke schon mal für die Antworten.

    Es soll kein Luxushaus werden. Es wird nähe Chiemsee gebaut. Es müssten ca. 1200m³ sein. Ich denke und hoffe auch das es möglich ist. Nächstes Jahr Frühling gehts dann los.:Roll



    Blos bis jetzt bin ich immer teurer weggekommen mit den Schlüsselfertig-Baufirmen immer so 285T€. Ich denke wenn ich die Firmen selber raussuche also jede Firma einzeln für Rohbau, Fenster usw. dann komme ich günstiger weg. Was meint ihr?
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn Du einen guten Architekten hast der die Angebote/Rechnungen etc. auch "lesen" kann, dann vielleicht. Ansonsten lass es lieber. Die können Dir anstatt einer Heizung auch Blumenkohl im Container anbieten und später Spargel mit Kartoffel verbauen, und Du wirst es nicht merken (oder erst wenn´s zu spät ist).

    Immer daran denken, die wollen alle nur Dein Bestes.

    Gruß
    Ralf
     
  10. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Was sind das denn für Preise ? Nahe Chiemsee?
     
  11. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Und bist Du sicher, dass Ihr auf dem Grundstück 200 m² Wohnfläche in 2 Vollgeschossen bauen dürft?
     
  12. #11 Achim Kaiser, 5. Oktober 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    In der Regel haben die Jungs ne gute Nase für die *billigsten* Gurkentruppen eines Landkreises....wenn vernünftige Handwerker haben willst und nicht jeden Grupper beauftragen, dann solltest einfach damit rechnen zwischen 5 bis 10% mehr bezahlen zu müssen.

    In der Regel geht das daneben, denn du wirst in allen Gewerken dich nicht mit dem billigsten Schund der grade lieferbar ist zufrieden geben. Wenn das Hirn bei der Auswahl nicht verloren geht, so stattest du ganz einfach das Gebäude mit nem Hauch mehr an Qualität aus .... und dann sind wir wieder bei den obigen Zahlen.

    Alles andere ist regelmäßig *wishful thinking* oder wies hier heisst *AWG -Hormone*....

    Ich würde ganz einfach mal davon ausgehen dass du min. 285.000 setzen musst plus einen Puffer von 15-20% damit du auch *mal* das eine oder andere Goodie abnicken kannst.... alles andere endet meistens nach dem Motto ... *Nach dem Ende des Geldes ward noch viel zu bauen übrig*.

    Ist übrigens nix anderes wie bei der Softwäreentwicklung ... Rapid Development von Steve McConnel ist ein gutes Buch drüber ... (und ja ich habs gelesen . ebenso wie Code Complete und andere :) ).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das entscheidende Wort ist hier das "etc".
    Die Lösung ist vielleicht "mehr Eigenleistung", aber definitiv nicht an dieser Stelle! Dir ist definitiv nicht klar wieviele Angebote auf dich zukommen, welche (enormen) Vorkenntnisse notwendig sind um die Angebote einordnen und vergleichen zu können....und wieviel Aufgaben du dannn noch für richtig Schotter nachvergeben wirst (weil ja der Baufortschritt nicht aufgehalten werden soll, zB.), wenn diese Kenntnisse nicht vorhanden sind.

    Kurz und vereinfacht gesagt: Wenn du deinen Rohbau nicht selbst hochziehen kannst...hast du auch nicht die ZEIT dich um die Auftragsauswahl und -Vergabe zu kümmern!
    gruss
     
  14. #13 Fetter Bauherr, 5. Oktober 2007
    Fetter Bauherr

    Fetter Bauherr

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-SE
    Ort:
    Bayern
    Also Grundstück ist ca. 25 km von Chiemsee.

    Warum 200m²? Es sind 12m*10m Haus + Garage 40m² = 160m² Bebauungfläche.


    Ja man darf laut Bebauungsplan und Rathaus auf dem Grundstück das anbauen (wird halt ein kleiner Garten:o).


    Hm, ich darf nicht mehr als 260T ausgeben. Habs mit bekannten verglichen die in gleicher Größe bzw. auch größer gebaut haben und haben es mit 260T gepackt, jedoch war die vor 3-7 Jahren.
     
  15. #14 Fetter Bauherr, 5. Oktober 2007
    Fetter Bauherr

    Fetter Bauherr

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-SE
    Ort:
    Bayern



    Hm,
    das ich mich kaum auskenne mit dem Bau da muss ich dir recht geben.

    Um den Rohbau hochzuziehen hab ich keine vorkenntnisse dafür, und auch keine Zeit. Aber der Bau beginnt nächstes Jahr Frühling und bis dahin hab ich sehr wohl Zeit um mich um Auftragsauswahl und -Vergabe zu kümmern!
     
  16. planfix

    planfix Gast

    genau so einen Fall hab ich gerade.
    Ursprünglich sollte es ein KfW 40 Haus werden. Erst kamen die falschen Ziegelsteine T12 anstatt T09 und dann wird noch eine andere WP als die von mir mit Herstellerdaten berechnete eingebaut. Jetzt wirds nur noch KfW 60 ... der Bauherr ist sicherlich stinkesauer, kann es aber nicht zugeben, weil er ja diese Firmen haben wollte.
     
  17. #16 Fetter Bauherr, 5. Oktober 2007
    Fetter Bauherr

    Fetter Bauherr

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-SE
    Ort:
    Bayern
    :eek:

    Das ist schon ziemlich blöd. Aus kfw40 wird 60 und falsche Pumpe.

    Aber das kann genauso bei einer Schlüsselfertig-Baufirma passieren! Da muss man sich Referenzen holen und hoffen das alles glatt läuft.



    @planfix
    hätte Interesse an den Firmen (Kann, momentan den Pager aus welchen Gründen auch immer noch nicht Nutzen, habe aber deine Nachricht erhalten.)
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    musst du auch nicht. wenn du nicht einen extrem unterdurchschnittlichen rohbauer
    beauftragst, wird von kellersohle bis ringbalken das meiste passen.
    immerhin baust du im gelobten betonkellerland ;)

    der "spass" beginnt hinterher, weil: gewerkeübergreifende koordination macht
    dir kein BU. und die GÜ´s (die das machen) wissen, was sie dafür verlangen müssen.
    ein 2-fam.-haus ist doch etwas komplizierter .. you´ll see :cool:
     
  19. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....viel Zeit?..das scheint nur so!

    Was passieren kann/wird:
    1. die eingeholten Angebot-wenn auch unvollständig- übersteigen den Etat...und halten dich vom Bauen ab und ersparen dir schlaflose Nächte...

    2. die eingeholten Angebote liegen unter dem Limit...aber bis zum Baubeginn fühlt sich kein Unternehmer mehr daran gebunden (und die nachverhandelten Angebote sind natürlich preislich weit davon entfernt -höher!) oder zum benötigten Zeitpunkt hat keiner der Unternehmer Zeit oder werkelt auf 10 Baustellen gleichzeitig und bringt deinen ganzen schönen Zeitplan durcheinander!!! Und das zu einem Zeitpunkt, an dem du wiederum keine Zeit hast, da du wenn ich es recht verstanden habe, saisonal unterschiedlich stark belastet bist....

    Liegt denn wenigstens die Bauweise schon fest?

    Es gibt ja auch eigenbaufreundlichere und winterbautauglichere Materialien..
    Vielleicht gibts ja doch Möglichkeiten für mehr Eigenleistung...

    gruss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fetter Bauherr, 5. Oktober 2007
    Fetter Bauherr

    Fetter Bauherr

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-SE
    Ort:
    Bayern
    @mls
    Was ist oder sind GÜ's?


    @bernix
    Punkt 1 und 2 könnten so verlaufen. Aber was kann ich denn dagegen machen? Ich denke nix! Außer ich bau nicht.
    Was meinst du mit Bauweise?(es wird Massiv gebaut, falls du das meinst)
     
  22. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ein GÜ ist ein Generalübernehmerm, guckst du: http://de.wikipedia.org/wiki/Generalübernehmer

    Wenn ich fragen darf: Wo genau baust du denn? Ich kenne mich in der Gegend Bad Aibling ein wenig aus und für 70k bekäme man dort den Grund für die Doppelgarage.
     
Thema:

Ist es Realistisch?

Die Seite wird geladen...

Ist es Realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Statisch realistisch?

    Statisch realistisch?: Wir haben den Grundriss unseres zukünftigen Einfamilienhauses nach unseren Wünschen geplant. Bevor wir uns jedoch einen Architekten bzw. Statiker...
  2. Paketpreise realistisch seriös!?

    Paketpreise realistisch seriös!?: Hallo Im Hin u. Her zwischen einer Ölbrennwert & Pelletheizung bin ich auf eine Seite gestoßen die "angeblich deutschlandweit" zu Paketpreisen...
  3. Hauspreis realistisch?

    Hauspreis realistisch?: Hallo zusammen, wir planen gerade unser Häuschen und haben ein Angebot erhalten. Wollte einfach mal in die Runde fragen, ob der Preis...
  4. Realistischer Preis für Dachtritte?

    Realistischer Preis für Dachtritte?: Hallo zusammen, bitte um kurze Einschätzung des Angebotes (bereits inkl. MwSt.) vom BT (Mit Pfannen zu deckendes Satteldach, 33°, Arbeiten würden...
  5. Bauablaufplan realistisch ?

    Bauablaufplan realistisch ?: Hallo, wir haben ein vermietetes Haus gekauft und wollen dies in absehbarer Zeit selbst nutzen (Eigenbedarfskündigung läuft). Die Mieter wollen...