Ist es üblich eine extra Versicherung abzuschließen?

Diskutiere Ist es üblich eine extra Versicherung abzuschließen? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo! Sind absolute "Bauneulinge" und wollen im Frühling mit der Sanierung und Aufstockung unseres Wohnhauses beginnen. Nun kam uns der Gedanke,...

  1. MonaCo123

    MonaCo123

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstler
    Ort:
    Tirol
    Hallo!
    Sind absolute "Bauneulinge" und wollen im Frühling mit der Sanierung und Aufstockung unseres Wohnhauses beginnen. Nun kam uns der Gedanke, dass es wohl gut wäre bzw. wahrscheinlich sogar üblich ist, eine Versicherung abzuschließen, bezüglich Unfälle am Bau und andere Dinge, die sehr teuer werden können ... wir werden manche Dinge selber machen, aber auch viele verschiedene Firmen werden am Umbau beteiligt sein (Spengler, Installateur, Elektriker, ...)

    Ich wäre sehr dankbar, dazu Tipps zu bekommen!
    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mitarbeiter von Baubetrieben sind gesetzlich versichert.
    Ebenso Helfer, die Ihr beschäftigt, jedoch mit Einschränkungen.
    Nicht jedoch Ihr als Bauherren selbst.

    Unfallversicherung nötig daher nur für die Bauherren selbst und sehr zu empfehlen für private Helfer!
     
  4. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Bauherrenhaftpflichtversicherung und Bauleistungsversicherung.
    Gruß
     
  5. MonaCo123

    MonaCo123

    Dabei seit:
    14. Dezember 2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Künstler
    Ort:
    Tirol
    Danke ... aber ich bin da etwas verunsichert. Habe zB mit einem Spengler gesprochen und der erzählte mir von Sicherheitsmaßnahmen und wenn die der Bauherr nicht einhält und einer fällt vom Dach, dann haftet da der Bauherr mit. Darauf sagte ich, ok, aber ich weiß doch wirklich nicht, welche Sicherheitsmaßnahmen bzw. -vorschriften gelten, ich hoffe, dass die verschiedenen Firmen diese -vorschriften einhalten. Der Spengler meinte, dass Unwissenheit nicht schütze ...
    Ehrlich gesagt, macht mir das Angst. Denn ich komme aus einer ganz anderen Sparte und weiß leider nicht, was Vorschrift ist und ob sich zB der Spengler in Gefahren begibt, die eigentlich nicht zulässig sind. Wie sieht es in so einem Fall aus?
     
  6. #5 Bauneulingin, 16. Oktober 2014
    Bauneulingin

    Bauneulingin

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Hannover
    Ich denke der Spengler spielt darauf an, dass ihr wenn mehrere Gewerke bei euch am Haus arbeiten werden ihr ein Sigeko braucht.
     
  7. #6 toxicmolotow, 16. Oktober 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Einen Sigeko braucht man aber nur ab einer entsprechenden Größe. So eine Erweiterung eines Hauses wird diesen Rahmen wohl kaum sprengen.

    Aber was du dort beschreibst ist ein Haftpflichtfall für eine Bauherrenhaftpflicht und keine Unfallversicherung.
     
  8. dilbert

    dilbert

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Karlsruhe
    Seid ihr sicher, dass ihr die rechtliche Situation in Österreich richtig wiedergebt? Nur mal so in den Raum gefragt...
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ups, seit wann ist Tirol nicht mehr bairisch... :bef1015:
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Angst, das wird schon wieder. ;)
     
  11. #10 toxicmolotow, 17. Oktober 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Leider sieht man den Wohnort mobil nicht via Tapatalk ohne wild rum zu drücken. ;-)

    Auch in AT gibt es Gesetzte, Haftung und Versicherungen die ähnlich funktionieren. Ggfs. bitte auf die regionalen Besonderheiten achten.
     
  12. #11 Thomas Traut, 17. Oktober 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Aber ob dann dort noch deutsche Gesetze gelten?
     
  13. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Die Größe hat nichts damit zu tun. Den SiGeko brauchst du in Deutschland immer, sobald mehr als ein Arbeitgeber an der Baustelle beteiligt ist.
     
  14. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Das ist so nicht richtig. Das stimmt nur, wenn diese parallel und nicht zeitlich versetzt arbeiten.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bist du sicher?
    In der Baustellenverordnung heißt es: "Für Baustellen, auf denen mehrere Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig werden...ist ein SiGeko zu bestellen"
    Hinsichtlich der Vorankündigung weist man dagegen explizit hin, das "...mehr als 20 Beschäftigte gleichzeitig tätig werden..."
     
  17. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    ... eigentlich war ich mir sicher.... ;-) Jetzt bin ich´s nicht mehr.
     
Thema:

Ist es üblich eine extra Versicherung abzuschließen?

Die Seite wird geladen...

Ist es üblich eine extra Versicherung abzuschließen? - Ähnliche Themen

  1. DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude

    DHH - Versicherung gegen Schäden an Nachbargebäude: Hallo zusammen, wir wollen an eine bestehende Doppelhaushälfte anbauen. Sind jetzt kurz vor Unterschrift Kreditvertrag und Notartermin. Wie...
  2. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...
  3. Leistungsphase 9 nicht üblich?

    Leistungsphase 9 nicht üblich?: Wir möchten mit einem Architekten bauen, weil wir wenig Ahnung haben und so etwas wie einen guten Freund am Bau haben wollen. Freunde, die...
  4. Welche Versicherungen habt Ihr, welche lohnen sich?

    Welche Versicherungen habt Ihr, welche lohnen sich?: Hallo Zusammen, Unser Haus wird in ca. 6 Monaten fertig sein. Zeit um sich Gedanken um die Versicherungen zu machen. Aktuell sieht es wie...
  5. Extra Marge auf gehobene Ausstattung Usus?

    Extra Marge auf gehobene Ausstattung Usus?: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und habe direkt eine Frage. Wir bauen ein schlüsselfertiges Haus zu einem Festpreis. Der Vertrag ist...