Ist Gasbeton verlässlich?

Diskutiere Ist Gasbeton verlässlich? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! Bin neu hier im Forum da ich ab April mit dem Hausbau beginne. Mein Name ist Reiner, bin 28 Jahre und komme aus...

  1. Polle872

    Polle872

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker (BMW)
    Ort:
    Massing
    Hallo zusammen!

    Bin neu hier im Forum da ich ab April mit dem Hausbau beginne.
    Mein Name ist Reiner, bin 28 Jahre und komme aus Niederbayern.

    Nun ist es so, dass ich mir noch nicht sicher bin, welchen Baustoff ich nehmen soll!!? Gasbeton 36cm oder Ziegel 49cm?

    Vom Preis her würde mir eher der Gasbeton gefallen. Auch die Wärmeisolierung sollte besser sein.?
    Hab nur Bedenken ob der schon richtig hält. Nicht das mir die Hütte irgendwann auf den Kopf fällt. :irre
    Irgendwie ists ja doch so ein brüchiges Material.....

    Was ist eigentlich wenn ich mal nen Rohrbruch hab und der gasbeton wird nass? Dann wird der ja richtig zerbrechlich oder?:confused:

    Ihr kennt Euch bestimmt damit aus. Wer kann mir helfen?

    Gruß Reiner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Servus nach Niederbayern!

    Also mal etwas Grundsätzliches: Häuser (egal ob in Porenbeton, in Ziegel oder was weiß ich für einem Stein) müssen immer standsicher sein.

    Ob nun 36,5 cm Porenbeton oder 24 cm Kalksandstein oder 36,5 cm Ziegel...alle halten, da stürzt erstmal nichts ein. Daß es zu keinen Schäden kommt kann man aber schon in der Planung berücksichtigen, indem man entsprechende statische Systeme entwickelt (Spannweiten, Auflagersituationen...ich will da jetzt mal nicht zu sehr ins Detail gehen).

    Bei einem Rohrbruch wird der Porenbetonstein naß (Schwamm), aber jeder andere Ziegel/ KS-Stein natürlich auch! Kaputt gehen die davon auch nicht.

    Welches Materila sollte man nehmen? Hier mal die Suchfunktion bemühen...da wurden schon ganze Romane verfasst. Hier im Forum wirst Du nicht viele Befürworter von Porenbeton finden...dieser Stein wird aber von BT/ GUs sehr gerne eingesetzt.

    Letztendlich sollte das Materila zum Gesamtkonzept passen => Planung!

    Grüße

    Thomas
    ...aus Franken...
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ThomasB

    nur so dahergeschrieben oder belegbare Zahlen?

    Kein einziger BT/GU bei uns arbeitet mit Porenbeton.

    Nur ein paar kleine BU die den Porenbeton vom Architekten aufgedrückt kriegen.

    Letzteres kann ich auch nicht belegen, macht aber Stimmung..:winken
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ey Mannniii.....natürlich nicht belegbar! Glaubst Du etwa ich führe hier eine Statistik darüber...

    Bei uns ist das "der" Stein der BT/ GUs....kann ich aber auch nicht mit Zahlen belegen...also vergiß es.

    :mega_lol:...unglaubwürdig....

    Du alte Stimmungskanone...Du...:winken
     
  6. #5 Manfred Abt, 15. Januar 2010
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Aber bevor ihr jetzt weiter um ein anderes Thema zankelt möchte ich dem Fragesteller doch mal verdeutlichen, dass dieser Hinweis von Thomas ihm bei der Entscheidungsfindung sehr helfen wird.

    Also: zu deiner Frage gibts in diesem Forum haufenweise Informationen, bitte einfach mal mit dem Einlesen anfangen. Lohnt sich.
     
  7. Polle872

    Polle872

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker (BMW)
    Ort:
    Massing
    Grüß Euch!

    Erstmal danke für die Antworten!

    Ich komm da nur nicht ganz mit.... Ist Porenbeton, Gasbeton?

    Gruß Reiner
     
  8. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
  9. #8 Headhunter2, 16. Januar 2010
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Ja, Gasbeton hat man "früher" gesagt, gibt auch viele Leute die (hier in Bayern) einfach nur Ytong sagen, obwohl das ja auch falsch ist weil es nur einen Herstellernamen wiederspiegelt... ;)
    Aber aufpassen, es gibt auch noch Poroton, hört sich fast genauso an wie Porenbeton, ist aber was ganz anderes (gefüllte Ziegel)

    => Wenn du im April anfangen willst solltest du dich langsam für was entscheiden, sonst geht dir die Zeit aus. Ich fange auch im April an (bzw. lasse anfangen), bei mir wirds aber zu 90% Porenbeton werden, ausser ich krieg jetzt auf mein LV ein Poroton-Angebot zurück dass unglaublich günstig ist, und selbst dann werd ichs vermutlich nicht machen.

    Falls du ein "normales" EFH ohne großartige Spirenzchen baust ist es quasi Geschmackssache ob du roten oder weißen Stein nimmst...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Poroton ist nicht notwendigerweise gefüllt und auch ein Markenname wie Ytong.
     
  12. #10 Headhunter2, 16. Januar 2010
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    [​IMG]
     
Thema:

Ist Gasbeton verlässlich?

Die Seite wird geladen...

Ist Gasbeton verlässlich? - Ähnliche Themen

  1. Wie verlässlich ist ein Bauvorbescheid?

    Wie verlässlich ist ein Bauvorbescheid?: Hallo, ich erbitte professionellen Rat zu folgender Fragestellung: Was bedeutet die Aussage in einem Bauvorbescheid, dass "trotz der...
  2. Gasbeton Kimmsteine unter KS Stein

    Gasbeton Kimmsteine unter KS Stein: Hallo. Ist es OK, Ytong (Kimm)steine unter einer "schweren" nichttragenden Wand aus KS 115mm breite (RDK 2.0) zu legen? Diese KS Wand soll eine...
  3. Dämmwert Wand Gasbeton real

    Dämmwert Wand Gasbeton real: Hallo, wir haben ein Haus Baujahr 1982, das mit Gasbeton gebaut wurde. Nun wollen wir die Fenster austauschen. Damit der Dämmwert der Fenster...
  4. Wie Küchenschränke auf Porenbeton/Gasbeton hängen

    Wie Küchenschränke auf Porenbeton/Gasbeton hängen: Hi, bin vor 6 Wochen eingezogen, habe einen Hängeschrank in der Küche aufgehängt leider ist der Schrank nach ca. acht Stunden von der Wand...