Ist mein Stromverbrauch zu hoch...???

Diskutiere Ist mein Stromverbrauch zu hoch...??? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Forum'er ich bin im November 2005 ins eigene Haus gezogen. (125 qm - 2 Personen). Ich schreibe schön Monat für Monat die...

  1. #1 stingray_1, 10.04.2006
    stingray_1

    stingray_1

    Dabei seit:
    24.09.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    HH
    Hallo Forum'er

    ich bin im November 2005 ins eigene Haus gezogen. (125 qm - 2 Personen).

    Ich schreibe schön Monat für Monat die Verbrauchsdaten auf.

    Ich bin mir nicht sicher, ob unser Verbrauch von ca. 11 kw/h am Tag für Strom OK ist...

    Wenn man mal im Internet schaut ist unser Jahresverbrauch für 2 Personen (ca. 4000 kw/h) zu hoch...
    Ich weiß nicht, ob diese Zahlen sich auf ein Haus oder eine Wohnung beziehen, oder ob dies egal ist.

    Ich halte uns beide für recht sparsam. Haben an allen Standbygeräten abschaltbare Steckerleisten,
    der PC läuft nicht übermäßig viel, wir schalten das Licht aus wenn wir ein Zimmer verlassen, die Elektrogeräte
    sind nicht älter als 4 Jahre, die kompletten Küchengeräte und der Wäschetrockner sind neu...

    Auch wenn wir mal einen Waschtag einlegen, 3 Maschinen waschen UND trocknen steigt der Verbrauch NICHT übermäßig...

    Leider liegt er aber im Monatsschnitt aber kaum unter 11 kw/h am Tag.

    Ich habe mir schon ein Strommessgerät zugelegt und bin dabei alle Geräte 14 Tage lang anzuschließen um zu ermitteln,
    wer der "Übeltäter" ist.
    Vorausgesetzt es gibt überhaupt einen, weil der Verbrauch von 11 kw/h gar nicht zu hoch ist...

    Was meint Ihr...


    Gruß Joe

    .
     
  2. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14.04.2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wir hatten jahrelang zu zweit ca. 1200 - 1400 kWh p.a. in einer Dreizimmer-Wohnung.

    Gruß

    Tommi
     
  3. #3 Andreas J., 10.04.2006
    Andreas J.

    Andreas J. Gast

    Wir hatten auch zu zweit ca. 1400 kwh in einer 3 Zimmer Wohnung. Jetzt mit 2 Kindern kommen wir auf ca. 2500 kwh.

    Gruß Andreas
     
  4. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Schließe mich den Vorredner an. Wir liegen auch zu dritt unter 2000. Habt Ihr ein Aquarium? Das kann ganz schön Strom ziehen, je nach Art. Ich würde aber zwingend die Meßdose mal zwischen alle Geräte schalten und drauf schauen. Lange Messungen sind eigentlich egal. Standyby und Laufstrom ablesen, den Rest nach Gefühl ermitteln.

    Beispiel: Unser Fernseher braucht im Standby 14Watt. Da eine Glühbrine bei 60 Watt anfängt, brauche ich da nicht 14 Tage messen, um da ein Gefühl für den Verbrauch zu bekommen. Da wird man einfach nicht fertig.

    Wenns gar nicht hilft: Sicherung der Reihe nach rumlegen, ob irgendwann Ruhe am Zähler eintritt, der sollte ja Rund um die Uhr laufen? Evtl. auch mal stündlich ablesen und schauen ob Nachts wesentlich weniger Verbrauch ist.

    Mario
     
  5. #5 Hendrik42, 10.04.2006
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Hi Joe,

    wird sind letztes Jahr um diese Zeit ins neue Haus gezogen. EFH 137qm. 2 Personen. Stromverbrauch aufs Jahr hochgerechnet unter 2000 kWh/Jahr.

    Unser Tiefkühlschrank ist A, Waschmaschine ist auch ganz gut, der Kühlschrank ist älter. Wir haben die meisten Sachen an schaltbaren Steckdosen, nur nicht Telefon, DSL Router, Fax, Switche und das eine oder andere Radio. Weiterhin zieht unsere Solarthermieanlage noch Strom.

    11kWh ist mehr als doppeltsoviel, da zieht irgendwas ganz gut. Was habt Ihr für eine Heizung?

    Gruß, Hendrik
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    :wow
    Was ist ein "kw/h"???

    Ansonsten fehlen jede Menge Angaben. Wie wird z.B. das Warmwasser bereitet? Nach Heizung wurde ja schon gefragt.
     
  7. #7 stingray_1, 11.04.2006
    stingray_1

    stingray_1

    Dabei seit:
    24.09.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    HH
    Also..

    kw/h ist die falsche Schreibweise für kwh ;)

    Die Heizung ist eine Junkers Cerasmart ZSB 3-16 A 21/23

    Die Bezeichnung des Warmwasserspeichers (120l) weiß ich nicht.
    Ich habe eine Kesseltemperatur von 50 Grad eingestellt.
    Die Zirkulationspumpe läuft morgens und abends für ca. 30 Minuten...

    Es kann eigentlich nur noch der Kühlschrank oder die Heizung sein...
    Obwohl der Kühlschrank laut Hersteller "nur" 353 khw/Jahr verbrauchen soll.

    Wobei mir gerade einfällt, daß ich die ganze Netzwerkarie (DSL-Modem, Router, Switch)
    noch nicht überprüft habe...


    Gruß Joe

    .
     
  8. #8 Georg Fiebig, 11.04.2006
    Georg Fiebig

    Georg Fiebig

    Dabei seit:
    25.10.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbaufirma
    Ort:
    48249 Dülmen
    Na ja.

    Hallo erstmal :winken
    Ich schreibe schön Monat für Monat die Verbrauchsdaten auf.

    Sehr gut, dann hat man einen sehr guten Überblick.

    die Elektrogerätesind nicht älter als 4 Jahre, die kompletten Küchengeräte und der Wäschetrockner sind neu...

    Hat leider nichts mit dem Stromverbrauch zu tun, es werden auch heute noch Stromfresser gebaut und verkauft , also Daten liefern.

    Lampen welche Halogen?

    Zählt mal auf was an Verbrauchern vorhanden ist.
    Welche Leistung haben die Heizungspumpen ?
     
  9. #9 Carden. Mark, 11.04.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    sch... Ich verbrauche über 5000 KWh!
    Und das Büro hat nocgh einen Extra Zähler.
    Heizung / WW usw. alles über Gas.
    Da muss ich doch mal schaun wo ich das Zeug verbrate
     
  10. juwido

    juwido Gast

    Danke Hr. Carden

    Dachte schon ich müsste jetzt suchen für wen ich mitbezahle....
    (3 Erwachsene, Gasheizung, Strom mehrere Jahre über 4500 kWh)

    Der Stromverbraucher, das bin ich wohl zum grossen Teil selber:
    Nachtmensch, PC und TV gleichzeitig, .....
    und was nicht noch alles so andauernd an Strmverbrauchern in Betrieb ist.

    liebe Grüsse
     
  11. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Also wir haben auch so ca. 4400 kWh (2 Personen)

    Was mich an den 2000 Verbrauchern mal interessieren würde. Elektroherd? Backofen? Wird der auch benutzt? Wenn ja wie oft?

    Dazu haben wir einen recht stromintensives TV, der PC läuft und läuft, Monitor auch recht groß und wenig sparsam.
    Eine grandiose Unsitte räume ich noch ein, im Winter stelle ich im Bad als mal so einen Heizlüfter an, damits schneller aufheizt ... ok, das könnte man sein lassen.
     
  12. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    So, dann fange ich als 2000er mal an. Jetzt hat mich die Menge der 4000er unsicher gemacht und ich habe nochmal nachgeschaut. Die letzte Abrechnung ist doch auf 2500 gesteigen, was sich vermutlich durch unseren Nachwuchs erklären lässt.

    Wir haben einen PC mit TFT und Laptop, die viel laufen. Waschmaschine 3x, Geschirrspüler 5-6x die Woche. Fernsehen meist 1-3 Stunden, je nach dem. Der Heizlüfter läuft bei uns im Winter auch manchmal und überm Wickeltisch immer wieder mal der Heizstrahler mit 600W. Kühltruhe ist auch vorhanden (Privileg irgendwas). Zusätzlich steht noch ein Aquarium rum, was wir aber auch versuchen, sparsam zu betreiben.

    Ein starker Spareffekt dürfte bei uns die Beleuchtung sein. Oft sind wir gemeinsam im Arbeitszimmer. Dann brennt in der Wohnung zusätzlich nur eine Lampe (Energiespar), die sehr zentral alle Flure versorgt. Ich denke, hier können sich die Unterschiede sehr stark summieren.

    Mario
     
  13. #13 Hendrik42, 12.04.2006
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Als auch 2000er:

    - auch Abend/Nachtmenschen, also unter der Woche & Wochenende oft bis 23/24:00
    - zwei Laptops, einer fast ständig an (auch oft Tagsüber, da Heimarbeit). Ein PC & RAID System selten an. DSL, Fax, Telefon usw. always on.
    - Backofen und Herd elektrisch, gekocht wird die Woche drei bis sieben mal, im Schnitt wohl viermal. Gebacken wird selten. Umluftdunstabzugshaupe manchmal an.
    - Waschmaschine 2-3mal die Woche
    - Wärmepumpe, Heizungspumpe usw. pp. geht auf nen extra Zähler
    - alle Lampen Energiespar oder Halogen
    - eine Hausbeleuchtung Nachts immer an, Rest über Bewegungsmelder
    - elektrische Rollläden
    - Teetrinker, Wassererhitzung über Wasserkocher

    usw. keine Röhrenbildschirme mehr, nur Fernseher noch Röhre, aber selten an.

    Also, wir verzichten hier eigentlich auf nix... kein PC macht aber ne Menge aus, wenn das so ein Bolide ist...

    Also, liebe 4000er: schön Stromverbraucher suchen gehen :-)

    Gruß, Hendrik
     
  14. gurki

    gurki

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Traunsee (Ö)
    das ist ja gar nix!

    Ich war gestern bei einem Kunden im Privathaus, der brauchte im letzten Jahr 18.000 kWh, ja wirklich, Achtzehntausend!
    Na gut, hat 350 m² Wohnfläche und allerlei Schnickschnack. Und die Umwälzpumpe für's Schwimmbad braucht alleine 7.000 kWh. Ist trotzdem noch recht viel, jetzt soll ich ihm bei der Suche helfen. Themen sind neben Dachrinnenheizung, Wäschetrockner, Waschmaschine und Bügeleisen (angeblich 2-3 Std täglich!??), Aquarium, Schwimmbadentfeuchtung, Sauna usw.

    Ich brauche daheim (150m², 2E+2K) 2.500 kWh, inkl. KWL (250 kWh), el. Heizlüfter im Bad.
     
  15. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dachrinnenheizung? :confused:

    Ist das sowas wie die Kolbenrückholfeder, der Meter Kabelbrand beim Elektriker, der Schlüssel zum Verfügungsraum bei der Bundeswehr?
    Oder gibt's das echt?
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Gibt es wirklich, wird gebraucht, wenn sich in der Rinne häufig Eis bildet und dadurch der Wasserabfluß behindert wird, oder bei innenliegenden Kehlen, da durch Eis und Schnee diese Kehlen verstopfen können und dadurch Wasser ins Gebäude eindringen kann.

    Gruß Holger
     
  17. #17 Neu_bauer, 19.04.2006
    Neu_bauer

    Neu_bauer

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Moin @ all,

    als ich das Thema hier gelesen habe, habe ich dann auch mal nachgeschaut bei unserer letzten Abrechnung - und siehe da: 4.100 kWh Jahresverbrauch an Strom.

    Wir sind zu zweit (beide tagsüber berufstätig); wohnen derzeit in einer DHH (Bj. 1998).

    Nachdem ich hier was von Verbräuchen gelesen habe um die 2.000 kWh, habe ich erst einmal geschluckt bei unserem Verbrauch. Und erst recht, als ich den Verbrauch meiner Eltern hörte - ca. 2.600 kWh zu zweit (Muttern ist IMMER daheim) in einem Einfamilienhaus von 1980!

    Nun ja, ich denke/glaube, es liegt bei uns im wesentlichen an folgenden Punkten:

    a) Großbildfernseher läuft oft, viel u. lange
    b) PC läuft fast immer
    c) fast täglich Backofen an
    d) drei-/viermal die Woche ist der Trockner an

    Können die o. g. Dinge so Pi mal Daumen wohl 1.500 kWh ausmachen?

    Grüße

    Neu_bauer
     
  18. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Einfache Grundrechnung

    z.B. PC mit Monitor 100 Watt durchgehend an:

    0,1 kW x 24 h x 365 Tage = 876 kWh

    z.B. Backofen 0,5 h /Tag:

    2,0 kW x 0,5 h x 300 Tage = 300 kWh

    so kommt es zusammen: kleine Verbraucher dauernd am Netz, große oft im Gebrauch.

    4 köpfige Familie verjuckelt duch die Küche mit E-Herd meist 2000 kWh im Jahr.
     
  19. #19 schu_mi, 19.04.2006
    schu_mi

    schu_mi

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Burghausen
    Hallo,

    also wir sind ne 7 köpfige Familie und verbrauchen ca. 7500 kWh im Jahr. :-)
    Allerdings habe ich ein 900 l Aquarium und nach einen Teich, dort läuft die Pumpe schon 24 h.

    Gruß
    Michi
     
  20. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
Thema: Ist mein Stromverbrauch zu hoch...???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromfresser Schwimmbadentfeuchter

Die Seite wird geladen...

Ist mein Stromverbrauch zu hoch...??? - Ähnliche Themen

  1. Kühlt Luft gleichmäßig ab?

    Kühlt Luft gleichmäßig ab?: Hallo! Ich habe in meiner Wohnung eine elektrische Fußbodenheizung und dazu beschäftigt mich eine Frage: Fall 1 Ich stelle das Thermostat auf...
  2. Leitungsschutzschalter L16A - B10A u. großer Stromverbraucher ?

    Leitungsschutzschalter L16A - B10A u. großer Stromverbraucher ?: ich habe eine Dreifachschukosteckdose, die mit Schlafz. und PC Zimm. mit einem L16A LSS und Phase abgesichert ist (1,5mm Querschnitt). Wurde...
  3. Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche

    Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche: Hallo Forum, folgendes Szenario: Neubau 2014..2015, KFW70 nach EnEV 2009, mit absoluter Südausrichtung und * 347,5qm Nutzfläche (voll...
  4. Stromverbrauch im Haushalt

    Stromverbrauch im Haushalt: So, damit wir dieses Thema http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?91245-%DCbersicht-Vor-und-Nachteile-von-EFH-Warmwassersystem nicht...
  5. LWP - Stromverbrauch zu hoch

    LWP - Stromverbrauch zu hoch: Hallo zusammen, wir haben seit ca 2 Wochen eine Rotex HPSU mit 11 kw in Betrieb. Nun hab ich durch lesen diverser Einträge festgestellt dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden