JAZ > 3,5 bei Luft-Wasser WP realistisch? - Erfahrungswerte

Diskutiere JAZ > 3,5 bei Luft-Wasser WP realistisch? - Erfahrungswerte im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ist bei den GUTEN WP-Herstellern eine JAZ > 3,5 für Luft-Wasser-WP's realistisch? Wie sind die Erfahrungswerte der erfahrenen Fachleute?...

  1. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Hallo,

    ist bei den GUTEN WP-Herstellern eine JAZ > 3,5 für Luft-Wasser-WP's realistisch? Wie sind die Erfahrungswerte der erfahrenen Fachleute?

    Rahmbedingungen:
    • erforderliche Leistung der WP voraussichtlich ~ 12 - 14 KW
    • Geographische Lage mit Durchschnittstemperatur der letzten 5 Jahre ~ 9,4 ° C
    • Heizung + WW ausschliesslich mit Luft-WP
    • Keine weiteres Heizsystem
    • KFW40 mit KWL (WRG)

    Über Erfahrungswerte und unabhängige Meinungen würden wir uns sehr freuen :konfusius
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Auf dem Papier auf jeden Fall, spätestens wenn die VL Temp. niedrig genug angesetzt wird 8Neubau).
    Ob´s in der Praxis hinhaut, steht auf einem anderen Blatt.

    Geht´s nur um die Förderung?

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Zuviel Zeit, 15. Juni 2009
    Zuviel Zeit

    Zuviel Zeit

    Dabei seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Elmshorn
    Die Antwort auf diese Frage ist nicht von einem guten oder schlechten WP-Hersteller abhängig, sondern insbesondere von einem guten oder schlechtem FBH-Hersteller/Installateur.

    Wenn die Heizflächen auf niedrige Vorlauftemperatur mit angemessener Spreizung und auf niedrige Druckverluste ausgelegt sind und der hydraulische Abgleich bereits bei der Planung der Anlage vernünftig vorbereitet wird (Heizkreislängen, Rohrquerschnitte, Anordnung der Komponenten) dann ist das gut möglich.

    Selbst ein guter Hersteller kann die JAZ immer nur unter Normbedingungen vorhersagen...ob diese Vorhersage erfüllt wird, entscheidet der Installateur.

    Gruß
     
  5. #4 Robert1, 15. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2009
    Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Aus einem anderen Thread habe ich durch Zufall eine WP-Seite gefunden. Folgendes Referenzobjekt. wird da gezeigt.

    Sind die Werte realistisch?

    PS: Die Luft-WP rechts oben wählen.
     
  6. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Danke für eure Meinungen und Hilfestellungen und dem Link!

    Vorwiegend geht's wirklich nur um die Förderung - denn ob die WP eine JAZ von 3,4 oder 3,8 hat werd' ich von den Betriebskosten kaum bemerken (glaub' ich ...)

    ... evtl. erreichen wir durch eine 3-fach Verglasung noch eine etwas geringeren Vorlauftemperatur - da werd' ich dann nochmal eine kleine Nachberechnung "anregen" um festzustellen, ob sich's finanziell und energetisch lohnen würden ...


    Zuviel Zeit / Ralf: Da scheint ihr euch beide sehr einig zu sein! Habt' ihr eigentlich in der Praxis schon mal soetwas wie ein Prämienmodell erlebt? D.h. wenn die JAZ der Luft-WP > 3,50 ist, dann erhält der Heizi 25 % der KFW-Förderung?
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann Taschenrechner quälen und nicht mit den Standardwerten rechnen. Die 3,5 sind machbar, mit so ziemlich jeder LWP.

    Nö. Noch nix davon gehört. Ich lerne aber gerne dazu. :D

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Hendrik42, 16. Juni 2009
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Ich leg da gerne auch nochmal einen drauf: die maximale Vorlauftemperatur der FBH hat einen signifikanten Einfluss auf die JAZ des Gesamtsystems.

    Die Schweizer haben das mal in ein Excel gegossen, was die JAZ beeinflusst:
    http://hendrik42.twoday.net/stories/2266568/

    Und wenn es dann noch eine modulierende WP ist, dann sollte das kein großes Problem sein.

    Hydraulischen Abgleich machen lassen und dann selber noch ein bisschen nacharbeiten nicht vergessen.
     
  9. Bart77

    Bart77

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADMA
    Ort:
    DD
    Darf man Fragen welche Dämmung ihr für ein KFW40 Haus mit LW WP und KWL mit WRG nehmt ?

    Nach unserem Energieausweis ist es verdammt aufwendig und teuer dies zu erreichen.

    Mit WDVS 14 cm Mineralfaser
    Fenster Uw 0,9
    kommen wir gerade mal auf 60 Primärenergiebedarf.

    Unser Berater meint ohne Solarunterstützung wird das nix.
     
  10. #9 MoRüBe, 18. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2009
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nen ...

    U- wert von 0,15 in der Wand und im Dach (0,13 in Decke über DG), BoPla 0,13:biggthumpup: Haustür 0,79
     
  11. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    @MoRüBe selbst mit diesen Werten hätte dass bei uns nicht gereicht.

    @all die reale JAZ ist aber von vielen Faktoren abhängig. Anteil vom Warmwasser am Gesammtwärmebedarf, Zirkulation oder nicht, Vorlauftemp. etc.

    Wenns nur um die Förderung geht die diversen JAZ Rechner der Hersteller bemühen. Die 3.5 schaffen im Neubau je nach Klimazone einige Geräte nur mit Ach und Krach.
     
  12. #11 acensai, 18. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2009
    acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr

    Ich will jetzt niemanden neidisch machen - aber bei uns reichen die folgenden Werte:

    Wobei wir bei den Fenster ein Uw von 1,0 benötigen und 12 cm Dämmung auf der BoPla gerechnet wurde. (Bei den Fenstern werden wir aber aller Voraussicht auf 3-fach Verglasung mit einem besseren Wert setzen!) Die Berechnung wurde von einem angesehenen Planungsbüro durchgeführt - also keine "schönrechnereien".

    Man muss aber auch ganz klar hervorheben, dass wir KEIN Standardhaus bauen! Da wir anfangs Richtung Passivhaus geplant hatten, haben wir zahlreiche, energetisch optimale Aspekte bei der Planung berücksichtigen können. Das Grundstück passt auch von der Lage (Hang fällt nach Südosten) - zudem handelt es sich um ein "Häuschen" mit 2 Wohneinheiten -> somit viel Volumen und Fläche mit mehr als 300 m2! Unser AV-Verhältnis ist aber "bescheiden" ...


    Gut, dass wir die Wärmepumpe erst im nächsten Jahr einbauen werden - da kann ich mir im Winter noch einige "Referenzgeräte" ausgewählter Heizungsbauer bei Volllast anschau'n :shades .... ich hoffe, es wird ein strenger Winter um gute Vergleichswerte zu erhalten ;)

    Notfalls setzten wir auf eine modulierende Luft-WP oder setzen gar eine Sole-WP ein. ABER: Wir werden auf jedenfall die genannten Aspekte (Vorlauftemperatur, Zirkulation etc.) in aller Ruhe optimieren lassen! DA scheint sich bei vielen Heizungsbauern die Spreu vom Weizen zu trennen!
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So isses.
    Wie in jedem Beruf gibt es Leute die ihren Beruf nur des Geldes wegen machen, oder aber aus Berufung.
    Oft scheitert es an der Motivation das einmal gelernte auch umzusetzen. Warum auch, es wird auch so warm, und Hauptsache die Kohle ist auf dem Konto.

    Gruß
    Ralf
     
  14. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    ich bezog mich bei der JAZ auf die Berechnung für die Fördermittel.

    Wir hatten an der Thematik sehr lange genagt. Bei uns hat eben vom Preis und der Leistung die kleinste der "Volkswärmepumpen" am Besten gepasst.

    Bei größerer Heizlast wäre es wohl eine Sole-WP mit Erdkollektor geworden.
    Noch etwas mehr dann wäre eine DV wohl am interessantesten gewesen.
     
  15. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Oft scheitert es aber auch am Willen des Kunden selbst Hand an die Heizungsregelung anzulegen.
    80% der Anlagenbetreiber wollen bei der Einweisung nur Wissen wo sie "die Heizung höher" stellen können wenn es denn zu kalt ist.
    :konfusius
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist sicherlich richtig. Ich habe schon oft geschrieben, daß nur der Betreiber seine Heizungsanlage wirklich optimieren kann, denn nur er ist ständig vor Ort und kann die Reaktion der Anlage auf Einstellungsänderungen sofort erkennen.

    Aber wie oft wird der Kunde mit mangelhaften Unterlagen und fehlender Einweisung alleine gelassen?

    Da wandern Bedienungs- und Montageanleitungen schon beim Auspacken in den Mülleimer, oder sie liegen beim "Chef" irgendwo im Betrieb. Sie sind überall, nur nicht dort wo sie sein sollten, beim Kunden.
    Wenn er Glück hat, kriegt er vielleicht noch eine Kurzanleitung, und das war´s. Denn "wenn´s Probleme gibt, können Sie ja anrufen". :mauer

    Oder wie oft hört man "das läuft alles automatisch, da müssen (dürfen) sie nicht dran rumdrehen".....spätestens dann, wenn der Handwerker selbst nicht weiß was man wo oder wie einstellen muss bzw. kann.


    ähem.....sind wir jetzt schon :offtopic:

    Gruß
    Ralf
     
  18. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Trotz :offtopic:
    habe ich es allzu oft erlebt das man mit der Einweisung beginnt und der Betreiber sagt: Ich dachte das geht jetzt alles automatisch... muß ich da jetzt auch noch dran rumdrehen? Bei der alten Heizung hab ich nur den Schalter umgelegt von Sommer nach Winter und zurück und das hat alles super funktioniert.....
    Was will man da noch weiter erklären?
    Mit den fehlenden Unterlagen gebe ich dir recht....die werden, wenn sie denn vom Monteur überhaupt in die Hand genommen werden, meist weggeschmissen oder mitgenommen.:frust
     
Thema: JAZ > 3,5 bei Luft-Wasser WP realistisch? - Erfahrungswerte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jaz rechner

Die Seite wird geladen...

JAZ > 3,5 bei Luft-Wasser WP realistisch? - Erfahrungswerte - Ähnliche Themen

  1. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  2. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  3. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  4. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...
  5. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...