JK Fußbodenheizung aus den Niederlanden

Diskutiere JK Fußbodenheizung aus den Niederlanden im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Wer kennt dieses Verfahren: http://www.jk-fussbodenheizung.de/privat/anwendungen/einfrasen.html Ein Bekannter von mir erwägt, mit diesem...

  1. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wer kennt dieses Verfahren:

    http://www.jk-fussbodenheizung.de/privat/anwendungen/einfrasen.html

    Ein Bekannter von mir erwägt, mit diesem Verfahren eine Fußbodenheizung im EG seines Hauses einbauen zu lassen.

    Vorhanden ist eine Elektrofußbodenheizung. Estrichhöhe ca. 5 cm. Estrich soll von JK eingefräst und in den eingefrästen Rillen Heizschlangen verlegt werden. Anschließend soll wieder Parkett verlegt werden.

    Annahmen ( muß noch geklärt werden ):

    1. bei schwimmendem Estrich
    2. bei Verbundestrich.

    Entspricht das Verfahren den aRdT? Welche Risiken sind zu befürchten ( z.B. Kerbrisse und völliges " auseinanderfliegen " des Estrichs.

    Von JK wird ( leider ) nicht näher beschrieben, wie tief der vorhandene Estrich eingefräßt wird, welcher Restquerschnitt verbleiben muß, ob und wie die eingefäßten Rillen verschlossen werden usw.

    In den Verarbeitungsrichtlinien heißt es lediglich, daß der Kunde dafür verantwortlich ist, daß ein " normaler " Estrich mit " Mindeststärke " vorhanden ist.

    Sind halt Holländer und die haben anscheinend noch nie etwas von § 4 Nr. 3 VOB/B gehört ( = Prüf- und Hinweispflicht des Unternehmers ).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ansatzweise hatten wir das thema hier

    danke für schokolade+rippen :)
     
  4. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Eric,

    Ironie an:
    Jetzt sind die vielen Rohre, die den Estrich oft wegen zu geringen Aufbauhöhen und Leitungskreuzungen von unten einschneiden wohl noch nicht ausreichend?:irre

    Diese Bauart ist bei den Flächenheizungen nicht aufgeführt, entspricht also nicht den aRdT.

    Zumindest bei schw. Konstruktionen die die Estrichdicken abhängig vom eingebauten Estrichmaterial, die in der 18560-2 aufgeführt sind als Rohrüberdeckung.

    Bei Verbundestrich egal.
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Einbau in Deutschland gemeint? Dann müßen sie es kennen ansonsten geht die VOB denn nicht an.
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...könnte etwas knapp werden, wenn man unterstellt dass die Einfrästiefe bei rd 2cm liegen wird.
    -
    Andererseits vielleicht eine Aufgabe für einen Fachmann herauszufinden, welche Möglichkeiten bei welchen Materialien bestehen (Kleber,Parkett oder Fliesen...).
    -
    Es würde mich nicht wundern, wenn es bei so einer fachlichen Betrachtung zu dem Ergebnis käme: 3cm Estrich Unterdeckung, 2cm Estrich+Rohre, 1(?)cm Parkett vollflächig verklebt = völlig ausreichende Belastbarkeit/Haltbarkeit
     
  7. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    http://www.jk-nl.com/img/downloads/certificaten/jk_wtp_test.pdf

    Aus dem " experinentellen " Prüfbericht ergibt sich, daß es sich um eine Sonderkonstruktion handelt. Danach entspräche das System - wie auch Berni ausführt - nicht den hiesigen anerkannten Regeln der Technik, wie sie in den DIN-Normen für Estriche usw. niedergelegt sind.

    Es fehlt der Hinweis auf diesen Umstand.
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...bringt uns das weiter?
    Die hiesigen anerkannten Regeln d.T. sind auch nicht auf
    Steinplatten gemeißelt vom Himmel gefallen....einige der derzeit gültigen R.d.T waren vor Jahren auch mal neu oder damals mangels geeignetem Material undenkbar ...
    -
    Müsste die Frage nicht lauten: Liegen ausreichend Erfahrungswerte vor (ggf im Ausland) und kann man es riskieren?....
    gruss
     
  9. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Riskieren = > Risiko

    Und das Risiko soll hier auf den Bauherrn übertragen werden.

    Ist Dein Estrich überall gleichmäßig dick?

    Und zumindest muss hier in Deutschland bis zum Erbrechen auf die Sonderkonstruktion hingewiesen werden, auch auf alle eventuellen Nachteile.
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ja(, hab vielleicht Glück gehabt): Rohbaudecken waren waagrecht und die Estrichoberflächenabweichungen lagen auch unterhalb des Zulässigen...
    -
    und das Risiko liegt immer beim Bauherren. Letztendlich!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Naja, dann kannst Du das System ja ausprobieren, wenn Du nicht schon Bodenheizung hast.;)

    Wenn ich bei einem Bauherrn Estrich einbaue, der nicht den a.R.d.T. entspricht, hab ich immer das Risiko. Auch wenn er Schadensfrei bleiben sollte.:konfusius

    Ist schon komisch, dass das bei euch anders ist. Aber kann auch mit den Firmen oder Leuten zusammenhängen, von denen manche Bauherrn ausführen lassen.
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...vielleicht war es missverständlich...dann sorry

    ersetz das "letztendlich" durch "erstmal"...
     
Thema: JK Fußbodenheizung aus den Niederlanden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jk fußbodenheizung risse im Estrich

Die Seite wird geladen...

JK Fußbodenheizung aus den Niederlanden - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...