Kabelquerschnitt Herdanschluss

Diskutiere Kabelquerschnitt Herdanschluss im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Bitte nicht schimpfen! Es ist mir peinlich und ich weiß auch nicht, wie es passieren konnte. Im letzten Sommer habe ich ein Kabel für...

  1. juerix

    juerix

    Dabei seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Sonsbeck
    Hallo!

    Bitte nicht schimpfen!
    Es ist mir peinlich und ich weiß auch nicht, wie es passieren konnte. Im letzten Sommer habe ich ein Kabel für den Herdanschluss verlegt = 5 x 1,5qmm, Länge etwa 5 Meter, 3 x 16 A abgesichert

    Das nun zu installierende Induktionskochfeld hat folgende Werte:
    Anschlusswert 7200 W
    Kochzone vorne links 1.4 kW
    Kochzone hinten links 1.8, 2.4 kW
    Kochzone vorne rechts 2.2 kW
    Kochzone hinten rechts 1.4 kW
    Anzahl Induktions-Kochzonen 4
    Nennspannung 220 - 240 V


    Kann ich das Kabel drin lassen oder muss es durch 5 x 2,5 qmm ersetzt werden? (Wäre schlimm, weil alle anderen Zimmer drumherum fertig renoviert sind)

    Habe jetzt mächtig Bauchschmerzen.

    Viele Grüße und Danke im Voraus
    juerix
     
  2. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    1997 wären 16A Automaten bei 1,5 mm Drehstromleitungen gerade noch zulässig gewesen, wenn diese *eingeputzt* oder frei in der Luft verlegt sind, *nicht aber* in Isolierungen und Leerrohren. Hat sich aber wohl geändert ( der benötigte Querschnitt hängt wohl am Kupferpreis: je teurer Kupfer, desto größer der Querschnitt;) )

    Alternativ könnte das Kochfeld gerade noch mit 10A-LS Automaten abgesichert werden, dann wärst Du wohl wieder im grünen Bereich. Kritisch wären die beiden kleinen Kochzonen gleichzeitig - ich nehme an die hängen an einer Phase?! Die schlucken dann 2,8 kW, was die 10A-Sicherung auf Dauer übelnehmen könnte. Könnte, wohlgemerkt, da der Automat mind. 2,6 kW (230V * 10 A* 1,13 ) aushalten muss, aber bei spätestens 3,3 kW abschalten sollte (jeweils Dauerströme). Frage bei den Induktionsherden ist der Einschaltstromstoß: da wird irgendeine Elektronik angeschmissen und wenn die erstmal Elkos für den Frequenzumrichter läd kann es sein das Du 16A
    Sicherungen brauchst...

    Ich weiss auch nicht ob es für den Hausfrieden auf Dauer nicht zuträglicher ist die Leitung nochmal neu zu legen als alle paar Monate mal den Automaten wieder einzuschalten :D
     
  3. juerix

    juerix

    Dabei seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Sonsbeck
    Hallo,

    Verständnisfrage:
    Grundsätzlich wird doch jedes 1,5qmm-Kabel mit 16A abgesichert.

    Mein Küchenmonteur sagte mir, dass die Kochstelle mit 2x 220 V versorgt werden muss (2 Phasen).
    Problematisch ist aus meiner Sicht der Nulleiter - über den müssen die 2x 16 A Strom zurückfließen.
    Ist das richtig?

    Könnte ich jetzt nicht die dritte, nicht benutzte Phase zu einem zweiten Nulleiter umfunktionieren?
    Ich weiß, dass sprengt jede VDE-Norm, wäre aber doch praktikabel?
    Und besser als nix?

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  4. Mickey

    Mickey

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Stockstadt
    Lass das! Du denkst vielleicht dran, dass du da Murks gemacht hast, aber was ist mit dem Nachwuchs der in ein paar Jahren was anschliessen könnte, oder ein Handwerker, der was anschliesst und dich nicht fragt..... Solche Sachen rächen sich irgendwann, glaub mir!

    Zu dem Herdanschluss mit 2 Phasen - da brauchst du natürlich auch 2 Nullleiter, sonst hast du ja über eine 1,5er Ader 32A - ok das ist ne nette Wandheizung, aber nicht Sinn der Sache, oder ;)

    Also ehrlich gesagt, würde ich, die 5x1,5² rausreissen und durch 5x2,5² ersetzen - klar gibt es mecker von der Cheffin ;) aber besser Mecker, als ne abgefackelte Hütte, oder?
     
  5. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    Dreh- oder Wechselstrom ?

    Hallo!

    Also wenn's kein Drehstromanschluss ist, dann ist 5x2,5 aber auch nicht so dolle, wegen des 2. N-Leiters...

    Gruss juwido
     
  6. Mickey

    Mickey

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Stockstadt
    hmm, hab ich überlesen. 2x 230V (hat der wirklich 220 gesagt :boxing )? was ist das für eine Kochstelle - egal, wenn das tatsächlich so ist, dann sollten dort 2 Leitungen a 3x1,5 liegen - oder du legst zusätzlich die "vernünftige" 5x2,5 und verwendest die liegende 5x1,5 für einen und die neue 5x2,5 für den anderen Stromkreis (jeweils einzeln abgesichert versteht sich).

    Hast du die Angabe deines Monteuers mal überprüft (auf dem Herd ist bestimmt ein Anschlussschema abgebildet)?
     
  7. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    grundsätzlich

    dürfen Leitungen nur nach

    http://km0733.keymachine.de/stotzkontakt/instgeraete/system pro m compact/2CDC401002D0101.pdf

    abgesichert werden und von sind einigen Faktoren abhängig.
    Link mal genau durchlesen bis zum Ende.

    Bei Belastung von zwei verschiedenen Außenleitern mit je 16 A bei ohmscher Belastung fließen 16A im Neutralleiter zurück, da die Ströme um 120 grd versetzt sind und geometrisch addiert werden.

    Bei induktiver oder kapazitiver Belastung ändert sich entsprechend der Phasenverschiebung der Summenstrom, also kann mehr oder weniger werden.

    Bei Elektroherden wird von Ohmscher Belastung ausgegangen.
    Induktiv bei Motoren, Spulen usw.
    Kapazitiv bei Kondensatoren.

    Bei Anschluß an gleichen Außenleiter addiert sich der Strom genauso wie
    vorher beschrieben, nur ist keine Phasenverschiebung vorhanden, sodaß bei ohmscher Belastung von der Summe der Teilströme ausgegangen werden kann. Also hier 16A +16A = 32 A

    Zum Anschluß mit 1,5 mm2 möchte ich mich nicht äußern.

    mfg Helmut
     
  8. juwido

    juwido

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Dortmund
    mal etwas suchen...

    @juerix

    Bezüglich 16Ampere und 1,5 mm² sind im Forum schon so einige Beiträge zu finden.... (sicherer ist 2,5 für 16A)

    Gruss
     
  9. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    06.01.2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    @juerix

    wenn der Elektroherd im EG steht, könnte doch eine neue Leitung durch das KG erfolgen?

    mfg Helmut
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    nicht alle durcheinander...

    Um die mehr oder (manche auch weniger) richtigen Aussagen meiner Vorredner zusammenzufassen:

    1) daß ein solches Kochfeld mit 2 Außenleitern (und Neutralleiter) angeschlossen wird, ist ganz normal, eine Umrüstung auf "echten" Drehstrom meist nicht möglich (der dritte Außenleiter ist eigentlich für den Backofen vorgesehen)

    2) es kann an Drehstrom oder Wechselstrom angeschlossen werden (sofern geeignete Leitung vorhanden)

    3) bei Drehstrom benötigt es zwei Außenleiter mit je 16A Absicherung, notfalls sollte es auch mit 2x13A funzen (da keine echte Dauerlast), 10er reichen dagegen bei normaler Nutzung i.d.R. nicht!

    4) es kann sein, daß die Leitung mit 5x1,5mm² ausreicht oder auch nicht, das hängt entscheidend von der Verlegeart ab

    Steht denn Drehstrom in der Unterverteilung zur Verfügung?
    Um welchen Leitungstyp handelt es sich (NYM, Stegleitung, Einzeladern?) und um welche Verlegeart (z.B. direkt in Putz auf Massivmauerwerk oder z.B. in Hohlwand, mit oder ohne Schutzrohr)?
    Gibt es einen FI-Schutzschalter (auch) für diesen Stromkreis?


    Und den "Mecker" kriegt Mickey gleichmal selber:
    Denn einen Nulleiter (oder zwei) braucht man dort nicht nur keinesfalls, sondern es ist strikt VERBOTEN, bei solchen Querschnitten überhaupt mit Nulleitern zu arbeiten!!! :deal
     
  11. #11 C. Schwarze, 18.02.2007
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    NRW
    Ich wundere mich eh, um die ständige 5*1,5mm² Diskussion, hier und auf bau.de etc... ich habe schon mehrere Küchen gemacht und nur, aber nur 5*2,5mm² verlegt, und das oft immer 2 mal, falls Herd und Ceranfeld mal getrennt aufgebaut werden. So teuer ist das Kabel nu auch nicht.

    Die 5*1,5er sind eigentlich immer überflüssig, werden erst gar nicht gekauft.
     
  12. #12 Distler, 19.02.2007
    Distler

    Distler

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    Mein Herd

    läuft auf sogar 5 x 4 mm², und zwar bei Verlegung unter der Kellerdecke in Schellen und 5m Länge ab Hauptverteilung, aber ich gebe zu, dass das overkill ist :angel:
     
  13. KRIS

    KRIS

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Tuttlingen
    für denn backofen und das kochfeld stimme ich dir voll und ganz zu,verlegen auch ganz deiner beschreibung nach auch nur 5x2,5 kenne das eigentlich auch gar nicht anders.
    5x1,5 überflüssig??? du meinst hoffentlich nur am herd überflüssig?
     
  14. KRIS

    KRIS

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Tuttlingen
    :respekt für die fummelige arbeit an der herdanschlussdose. ich hätte es nicht unbedingt machen wollen.
     
  15. #15 C. Schwarze, 21.02.2007
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    NRW
    Ja, überflüssig, genauso wie einfaches Telefonkabel.
    Was man nicht hat, kann man auch nicht falsch einsetzen.
     
  16. #16 Distler, 21.02.2007
    Distler

    Distler

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    Klare Diagnose

    Schwarze hat noch nie 1-10V-EVG oder DALI installiert. Mal abgesehen von allem anderen. Sonst würde er nicht so schreiben.
     
  17. #17 C. Schwarze, 21.02.2007
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    NRW
    Nö, warum auch, wo kommt das im Stino-Wohnungsgebäuden auch vor?, hä?
     
  18. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    NYM 5x1,5mm² ?
    meine Lieblingslampenleitung, wir installieren (ausser mit Rohr) hauptsächlich mit 5x1,5mm².

    Jonny
     
  19. #19 C. Schwarze, 21.02.2007
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    NRW
    toll, eine fürs Wohnzimmer...
     
  20. #20 Elektromeister, 06.04.2007
    Elektromeister

    Elektromeister

    Dabei seit:
    06.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Marl
    Mit 2,5mm2 bist Du auf der sicheren Seite !
     
Thema: Kabelquerschnitt Herdanschluss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. herdanschlusskabel querschnitt

    ,
  2. herdanschluss querschnitt

    ,
  3. kabel herdanschluss querschnitt

    ,
  4. Querschnitt herdanschluss,
  5. induktionskochfeld kabelquerschnitt,
  6. herdanschluss 5x1 5,
  7. herdanschluss querschnitt norm,
  8. kabelquerschnitt herdanschluss,
  9. herdanschluss kabelquerschnitt,
  10. herdanschluss leitungsquerschnitt,
  11. elektroherd kabelquerschnitt,
  12. kabel für herdanschlussdose,
  13. herd kabel querschnitt,
  14. leitungsquerschnitt herdanschluss,
  15. herd leitungsquerschnitt,
  16. Leitungsquerschnitt für Elektroherd,
  17. leitungsquerschnitt herd,
  18. ceranfeld zuleitung durchmesser,
  19. belastung kabel 3x1 5mm für e herd,
  20. cerankochfeld Kabel durchesse,
  21. induktionsherd kabelquerschnitt,
  22. kabelstärke für herdanschluss,
  23. kabel für induktionskochfeld,
  24. herdanschluss 1 5 mm?,
  25. querschnitt induktionskochfeld
Die Seite wird geladen...

Kabelquerschnitt Herdanschluss - Ähnliche Themen

  1. Hausanschlußleitung unterdimensioniert

    Hausanschlußleitung unterdimensioniert: Hallo, wir sind im März dieses Jahres in unseren Neubau eingezogen. Zur WW-Erzeugung verwenden wir 2 DLE. Bei der Abnahme der...
  2. Kabelquerschnitt 3*1,5?

    Kabelquerschnitt 3*1,5?: Lege in meiner Hütte gerade Kabel für die Beleuchtung. Habe bis zu meinem Sicherungskasten ca. 35-40 m. Funktioniert das noch für normale 220 V...
  3. Kabelquerschnitt bei Garageninstallation

    Kabelquerschnitt bei Garageninstallation: Hallo zusammen, ich möchte in meiner Fertiggarage die Elektroinstallation zum Anschluss vorbereiten. 1 Licht 1 Lichtschalter 3 Steckdosen...
  4. Kabelquerschnitt

    Kabelquerschnitt: Ich muss einen Baustellen-Stromanschluss erstellen. 400V, 80A abgesichert. Länge des Kabels ca. 380m. Was für einen Kabelquerschnitt braucht es?...
  5. Kabelquerschnitt für Wärmepumpe

    Kabelquerschnitt für Wärmepumpe: Hallo, ich hoffe, es kann mir jemand spontan weiterhelfen. Ich bin gerade dabei, die Anschlußleitungen für die Wärmepumpe zu verlegen, bin mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden